In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Mama, jetzt nicht!: Kolumnen aus dem Alltag auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Mama, jetzt nicht!: Kolumnen aus dem Alltag [Kindle Edition]

Daniel Glattauer
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 17,90  
Taschenbuch EUR 8,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 9,25 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook, CD, Ungekürzte Ausgabe EUR 12,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

In seinen „Kolumnen aus dem Alltag“, die über viele Jahre in der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ erschienen sind, würdigt Glattauer bislang in ihrer Bedeutung unterschätzte feierliche Anlässe („Weltverdauungstag“), beschreibt die Tücken des öffentlichen Privatlebens im Zeitalter der Handys, hängt traumatischen Erinnerungen an die Schulzeit nach („Langsam ans Abgeben denken!“) und stellt sich den ganz großen Daseinsfragen („Es ist, wie es ist“). Seine Themen findet Glattauer in der unmittelbaren Umgebung. Messerscharfe Beobachtungsgabe und feine Ironie machen den Autor aus Österreich zum Meister der kleinen Form.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daniel Glattauer wurde 1960 in Wien geboren und ist seit 1985 als Journalist und Autor tätig. Bekannt wurde Glattauer vor allem durch seine Kolumnen, die im so genannten »Einserkastl« auf dem Titelblatt des Standard erscheinen und auch in Auszügen in seinen Büchern »Die Ameisenzählung«, »Die Vögel brüllen« und »Mama, jetzt nicht« zusammengefasst sind. Seine beiden Romane »Der Weihnachtshund« und »Darum« wurden mit großem Erfolg verfilmt. Der Durchbruch zum Bestsellerautor gelang ihm mit dem Roman »Gut gegen Nordwind«, der für den Deutschen Buchpreis nominiert, in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch als Hörspiel, Theaterstück und Hörbuch adaptiert wurde.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 519 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Deuticke Verlag; Auflage: 5 (29. August 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005HP3Q04
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #35.388 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Daniel Glattauers Buch "Gut gegen Nordwind" wurde 2006 veröffentlicht - und war gleich ein Volltreffer. Die Liebesgeschichte präsentiert sich in Form eines E-Mail-Romans, in dem sich die beiden Hauptfiguren - ein Mann und eine Frau, die bald schon nicht mehr voneinander lassen können - nicht ein einziges Mal begegnen. Für den österreichischen Autor war der Roman ein Sensationserfolg. Zuvor war er 20 Jahre lang beim "Standard" beschäftigt, hatte dort Essays, Kolumnen und Glossen, aber auch Gerichtsreportagen veröffentlicht. Das Schriftstellerdasein war für ihn in dieser Zeit ebenso wie seine zweite Liebe, die Arbeit als Liedermacher, nicht mehr als ein Hobby. Das hat sich inzwischen natürlich grundlegend geändert.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Netter Lesespaß für zwischendurch 17. April 2012
Von karin1910 TOP 1000 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Dieses E-Book enthält eine Zusammenstellung von Kolumnen, die Daniel Glattauer in den Jahren 2004 bis 2008 für die österreichische Tageszeitung "Der Standard" verfasst hat.
In den jeweils nur eine Druckseite langen Abschnitten werden die verschiedensten Themen angesprochen - Politik, Erlebnisse mit Post, Bahn und diversen Behörden, interessante Begebenheiten aus dem Alltagsleben, die Tücken der deutschen bzw österreichischen Sprache etc.

Die Beiträge sind flott geschrieben und oft mit einigem Humor gewürzt, auf Grund der Kürze kann aber natürlich keine tiefergehende Auseinandersetzung mit den angeschnittenen Themen stattfinden, es wird dem Leser eher ein Häppchen nach dem anderen hingeworfen.

Außerdem hätte ich es schön gefunden, wenn das Datum, an dem die jeweiligen Kolumnen erstmals erschienen sind, angegeben wäre. Vor allem bei Anspielungen auf politische Vorgänge würde das die Einordnung der Hintergründe erleichtern.

Alles in allem ein nettes Büchlein, das sich gut dazu eignet, zwischendurch immer wieder mal ein bisschen darin zu schmökern.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feinsinnige Alltagsbetrachtungen zum Schmunzeln 3. September 2011
Von SaraSalamander TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Es ist keine Geschichten, deren Inhalt ich beschreiben könnte, sondern es sind auf der CD 48 kleine Episoden, in denen der Autor die Menschen beobachtet und pointiert beschreibt. Mit spitzer Feder schildert er kleine Situationen, an denen viele Menschen wohl einfach vorbeigehen würden, doch er sieht ein wenig genauer hin und stößt uns mit der Nase auf Dinge, die wohl jeder schon erlebt hat, skurrile Momente des Alltags.

So beschreibt er zum Beispiel, wie ein Stromanbieter über Stromfresser im Haushalt aufklärt und dann in einem Gewinnspiel gleich einen der größten Stromfresser überhaupt als Hauptpreis anbietet. Er schildert Erfindungen, die kein Mensch wirklich braucht: wie soll man einen Beipackzettel falten oder eingeschweißte CDs öffnen? Oder einfach aus dem Familienalltag, als Mutter und Kind diskutieren und der Vater zum Gespräch dazustößt und unwissend auch noch Öl ins Feuer gießt. Eine Trennung über Handy, und alle Umstehenden in der U-Bahn bekommen das leidvolle Gespräch mit. Er nimmt das österreichische Schulsystem aufs Korn, beschreibt humorvoll den Prozess des Älterwerdens, amüsiert sich ein wenig über das Wienerdeutsch, zeigt witzige Übersetzungsfehler im Ausland auf.

Feinsinnige Betrachtungen des Alltags, die mich zum Schmunzeln brachten, einige Male auch kurz zum lauten Lachen. In sehr vielen Anekdoten findet man sich wieder, ertappt sich bei den eigenen kleinen Macken. Entdeckt Fehler an sich, von denen man sich als Kind schwor sie niemals zu tun und die man dann als Erwachsener doch irgendwann tat. Die kleinen Fallstricke des menschlichen Zusammenlebens, denen jeder irgendwann einmal erliegt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Jetzt NICHT 16. August 2012
Von Nightmare
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Langweilig, fade, abgedroschen!
Ja, der Autor beschreibt Situationen aus dem Alltag, wie sie wohl jeder kennt. aber genau das ist das Problem: Die Situation ist bekannt, sie wird aber weder spannend oder besonders lustig erzählt, noch hinterfragt.

Ich habe das Buch nicht zu Ende gelesen, und werde das auch nicht mehr tun. Für mich ein absolut überflüssiges Buch!
(Da es eigentlich darauf beruht: Als Zeitungskolumne kann ich mir die einzelnen Artikel gut vorstellen, zusammengefasst in einem Buch verliert sich jedoch ihre eigentlich beabsichtigte Wirkung)

Besitze das Buch als Kindle-Edition - Download und Darstellung sind einwandfrei!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zweitklassige Kurzprosa zum Wucherpreis 18. Januar 2014
Von Ruprecht Frieling TOP 1000 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Dass ein Autor wie Daniel Glattauer, der in der Hochliteratur mit »Gut gegen Nordwind« brilliert, in den Niederungen des Tagesjournalismus alles andere als erstklassig auftritt, beweist die vorliegende Veröffentlichung, die seine Glossen aus der österreichischen Tageszeitung »Der Standard« sammelt.

Angesprochen werden Leser zwischen Wien, Salzburg und St. Pölten, die des österreichischen Idioms mächtig sind, denn viele der Texte enthalten Begriffe, die dem hochdeutschen Leser kaum geläufig sein dürften. Wer sich indes als deutscher Leser dafür interessiert, was »Gackersackerl« oder »Grantprofis« sind, wer wissen will, ob man sich in Österreich mit »Grüß Gott« oder »Mahlzeit« begegnet, ob die SPÖ Musil liest, was ein »Röster« oder ein »Pantscherl« ist, der erfährt in den 165 ultrakurzen Texten Neues und Wissenswertes.

Wie Glattauers Verlag den eher unverschämten Preis von € 8,99 rechtfertigt, hat sich mir während der Lektüre des Werke nicht erschlossen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie komisch der Alltag doch sein kann 14. September 2011
Von arno
Format:Gebundene Ausgabe
In dieser zum Schmunzeln so armen Zeit erzählt Daniel Glattauer - wunderschön formuliert - von seinen Beobachtungen aus dem Alltag, denen er voller Ironie die komischen Seiten abgewinnen kann.

So macht Glattauer sich darüber lustig, dass Tage ohne Anlässe wohl zu eintönig sind um "Kaufkraftschübe" auszulösen. Fast gelte schon jeder Tag als ein besonderer, als "Tag der" oder "Tag des". Oder: Glattauer bedauert die Mitarbeiter an der Post-Beschwerdestelle (auch Kundenservice genannt), denen man nicht einmal eine "Depressionszulage" zahle. Auf die Beschwerde einer Postnutzerin, die monatelang falsche Post zugestellt bekam, während die richtige Post erst 2 Monate später anlangte, erhielt diese zur Antwort, man bewege pro Tag 7 Millionen Sendungen und es sei so gut wie unmöglich, festzustellen, warum ihre Sendung verspätet angelangt sei. Man hoffe, die Beschwerdeführerin wieder zu den zufriedenen Kunden zählen zu können und sollte trotzdem noch einmal ein Mißgeschick unterlaufen, möge sie bitte die Beschwerdestelle wieder kontaktieren. Glattauer meint dazu lakonisch, er könne schwören, immer wenn die Beamten des Post-Kundendienstes, diesen Antwortbrief wegschicken, gehe es ihnen nachher psychisch besser. Schön auch das Beispiel Glattauers über den (Nokia-) Ohrenschutz in der U-Bahn und seinen Kommentar dazu, dass, wer heute in der U-Bahn zufällig nicht am Gerät hänge, genötigt sei, tief in die Privatspäre der Umsitzenden einzudringen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Klassiker
Literatur, die ich liebe. Kurze Geschichten, toll geschrieben. Einer meiner Lieblingsschriftsteller. Die Kolummen im Standard fehlen mir in letzter Zeit.
Vor 2 Monaten von Alois Spiesberger veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut
Schönes Buch mit interessanten Inhalt - man wird gezwungenermaßen ein Fan von dem Schriftsteller :) ich kann es nur jeden weiter empfehlen - dankeschön
Vor 2 Monaten von Schäfchen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Mama,soll das lustig sein?
Von Literatur erwarte ich aussergewöhnliches,unterhaltsames und Lehrreiches

Nach vielen Seiten des Durchkämpfens von langweiligen Texten bin ich bei einer... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von J. Michelmann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Lustig
Echt lustig zu lesen. Der Herr Glattauer weiß schon wie man die Leute unterhält.
Ob ich mir das Buch jetzt kaufen würde... eher nicht! Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Patricia veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Geistreich, unterhaltsam
Ich habe das Buch an einem einzigen gemütlichen Abend (in der Provence) gelesen und fand es geistreich, amüsant und kurzweilig.
Vor 15 Monaten von P. Habertheuer veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen o.k.
Hat alles prima geklappt, gerne wieder - vielen Dank - Hat alles prima geklappt, gerne wieder - vielen Dank -
Vor 17 Monaten von Eddi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Buch
sehr interessant, gut, weiter so, pünktlich angekommen, kann man weiterempfehlen, erfuellt gut seinen Zweck, Bewertung kann mit sehr gut erfolgen
Vor 17 Monaten von Frank Stuhr veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen manchmal etwas unkomisch
manchmal etwas unkomisch und ungepflegt, welche unterhaltungen der Autor führt und welche einzeheiten vom Leben nimmt und es komisch/Lustig erscheinen zu lasssen.
Vor 20 Monaten von Ryuzaki veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Leider nicht so gut, wie gedacht.
Also ich hatte von dem Buch viel erwartet, schon alleine wegen des Titels, doch ich wurde enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Antje Ludwig veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles klar
Schnelle Lieferung, alles in Ordnung.
Warum ich jetzt noch 9 weitere Wörter schreiben soll verstehe ich nicht und halte ich für völligen Quatsch. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von HaMi veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden