Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mama ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,59
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Celynox
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Mama

3.9 von 5 Sternen 329 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,00
EUR 4,50 EUR 0,90
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alle Versionen von Mama finden Sie hier.


Wird oft zusammen gekauft

  • Mama
  • +
  • Conjuring - Die Heimsuchung
  • +
  • Sinister
Gesamtpreis: EUR 15,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Jessica Chastain, Nikolaj Coster-Waldau, Megan Charpentier, Isabelle Nélisse, Daniel Kash
  • Komponist: Fernando Velazquez
  • Künstler: Luis M. Sequeira, Nana Spier, Robin D. Cook, Anastasia Masaro, Antonio Riestra, Andres Muschietti, Barbara Muschietti, Guillermo Del Toro, Michele Conroy, Peter Flechtner, J. Miles Dale, Neil Cross, Celina Gaschina, Lucy Fandrych
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Russisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Bulgarisch, Estnisch, Griechisch, Lettisch, Litauisch, Rumänisch, Russisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 29. August 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 329 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00CBPMGLI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.306 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung


mama
mama
mama

Movieman.de

REVIEW: Die gruselige Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Kurzfilm des spanischen Geschwisterpaares Barbara und Andres Muschietti. Nach einem fast märchenhaften Filmbeginn offenbart ihr Film schnell seine grausige Natur, die sich heimlich, still und leise anzuschleichen droht. Huschende Schatten in den Hintergründen und leises Wispern in der Nacht nehmen nach und nach Gestalt an, bis sich Mama auch für den Kinobesucher manifestiert.Mit der Unstützung des ausführenden Produzenten Guillermo del Toro (Hellboy, Pans Labyrinth) wird das scheinbar friedliche Familienleben durchbrochen und entwickelt sich zu einem wahren Albtraum. Wenn die kleine Familie von Mama persönlich heimgesucht wird und diese mit aller Macht die Liebe zu ihren angenommenen Töchtern am Leben erhalten will, sorgt dies für Gänsehaut. Die stets düstere Atmosphäre lässt den Verlauf des Films erahnen. Doch dank vielseitiger Kameraeinstellungen, ausführlich eingeführter Figuren und einer durchweg bedrohlichen Situationen ist das Grauen schließlich allgegenwärtig und wird innovativ in Szene gesetzt. Der funktionelle Sound tut sein Übriges, um auch hartgesottene Genrefans zu überraschen und die Spannung aufrechtzuerhalten. Immerhin besitzt auch der Geist eine erschreckende Hintergrundgeschichte, die ihre gerechte Betrachtung findet. Ob jedoch die animierte Horrorgestalt der Mama den Anforderungen ebenfalls gerecht wird, sollte jeder selbst entscheiden.Die kleinen Mädchen werden herausragend von Megan Charpentier (Resident Evil: Retribution) und Isabelle Nélisse (Whitewash) gespielt. Beide tragen mit animalischen Zügen ein undurchschaubares Verhalten zur Schau, das nicht nur verstörend, sondern auch furchteinflößend erscheint. Jessica Chastain (The Help) verkörpert die unkonventionelle Ersatzmutter, die sich sichtlich um das Vertrauen der Mädchen bemüht. Ebenso kann auch Nikolaj Coster-Waldau (Games of Thrones) mit seiner aufopfernden Präsenz als liebender Onkel überzeugen.Trotz aller Gruselelemente von Drehbuchautor Neil Cross widmet sich der Film im Kern ganz universellen Fragen der Familienhierarchie. Dadurch lernt letztendlich auch der Zuschauer, wozu eine Mutter aus Liebe fähig ist und wodurch Kinder am stärksten beeindruckt werden. Und so hegt der Film neben der horrormäßigen Unterhaltung auch eine tiefere Bedeutung über die Mutter-Kind-Beziehung, die man nie unterschätzen sollte. Fazit: Schaurige Horrorvorstellung einer Patchworkfamilie. Nichts für schwache Nerven.

Moviemans Kommentar zur DVD: Der Horrorfilm lässt glasklare Bilder erkennen, in denen jede einzelne Schneeflocke deutlich zur Geltung kommt. Die ersten Bilder der Vorgeschichte präsentieren sich in einem leicht bläulichen Farbton (0:02:45). Die Farben sind ansonsten sehr authentisch. Kräftige Erdtöne verleihen der Gegenwart einen bräunlichen Grundton (0:12:54), in den Primärfarben gut hervortreten. Die Schwarzwerte sind sehr satt und sorgen für eine gruselige Atmosphäre in der Waldhütte. In dunklen Räumen sind die Schwarzwerte schon fast etwas zu dunkel und lassen die Outfits nur als schwarze Masse erkennen (0:19:26). Die Realaufnahmen heben sich durch eine minimale schlechtere Qualität von der Filmhandlung ab (0:21:38). Ansonsten lassen sich keinerlei Beeinflussungen der klaren Bilder erkennen.Die Kontraste sind gelegentlich etwas zu kräftig, so dass die Figuren im dunklen Hintergrund verschwimmen (0:40:16).Für die Szenen, in denen Mama erscheint, sind die kräftigen Kontraste jedoch effektiv genutzt, um den Gruselfaktor zu erhöhen. Die sehr gute Bildstärke hebt jedes einzelne Detail sehr präzise hervor. Close-ups geben die Gesichter authentisch wieder (0:54:06). Muster auf den Sesseln und Gardinen zeichnen sich deutlich ab (0:65:54). Kanten und Ecken fallen scharf ins Auge.Der Raumeindruck ist sehr kraftvoll und dynamisch. Die Rockmusik (0:17:20) entfernt sich vom Bild und lässt leichte Aktivitäten auf den hinteren Boxen vernehmen. Das Öffnen einer Konservendose ist ebenso deutlich auszumachen wie knackende Äste im Wald oder quietschende Türen. Der anfängliche Radiokommentar erläutert die Geschehnisse aus dem Off. Geflüsterte Stimmen (0:48:32) sorgen für eine leise Vorahnung. Die Dialoge sind natürlich und gut zu verstehen. Die Schreie nehmen den ganzen Raum ein und sorgen für Gänsehaut. Die Nacht wird vom leisen Zirpen der Grillen erfüllt (0:58:59). Der Übergriff von Mama wird akustisch mit starken Effekten untermalt (1:21:46).Neben Bildkommentaren von dem Produzenten, Regisseur und Co-Autor ist das Feature über Die Geburt von Mama sehr interessant, weil es die Entstehung der Geschichte und deren Effekte zeigt. Die unveröffentlichten Szenen bieten weiteren Filmspaß für Gruselfans. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Die Mädchen Victoria und Lilli leben nach dem Tod der Eltern mehrere Jahre in einer abgelegenen Waldhütte. Als ihr Onkel, der über die Jahre hinweg die verschollenen Kinder seines Bruders gesucht hatte, sie aufspüren kann, scheinen sie völlig verwahrlost - Lilli, die jüngere, läuft auf allen Vieren, isst ungewöhnliche Dinge und kann nicht sprechen. Dennoch konnten sie alleine gut überleben - haben sie das alleine geschafft? Hat Victoria die Mutterrolle für Lilli eingenommen? Laut der Kinder kümmerte sich "Mama" um sie. Doch wer ist diese Mama? Mit der Zeit kann sich zumindest Victoria, die vor dem Verschwinden bereits eine (Vor?-)Schule besuchte, recht schnell in die Welt des Onkels und dessen Freundin Annabelle eingewöhnen und fühlt sich dort mit der Zeit sicher. Lilli tut sich da etwas schwerer, zumal "Mama" dann eifersüchtig werden würde ...

"Mama" war für mich eine Abendunterhaltung vom Feinsten. Spannend bis zum Schluss, tolle schauspielerische Leistung, vor allem auch der kleinen Mädchen! Diesmal war es für mich genau andersherum als sonst: den Trailer fand ich so lala, den Film hingegen super und sehenswert. Ich würde ihn zwar nicht unbedingt in meine DVD-Sammlung aufnehmen (wobei ich nichts dagegen hätte, ihn zu besitzen), aber ich kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen für alle, die Mysterie/Horror ohne Blut mit viel Grusel (Musik, Geräusche, dunkle Flecken an der Wand, ...) mögen!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Guillermo del Toro ist dafür bekannt als Produzent auch unbekannten Regie-Neulingen immer eine Chance zu geben.
So verdanken wir ihm als Produzent den wunderbaren "Julias Eyes" oder auch "Das Waisenhaus".
Gleiches gilt hier für den Argentinier Andres Muschietti, den er mit "Mama" unter seine Fittiche nahm.
"Mama" hat einige Kritikerschelte einstecken müssen und das vollkommen zu unrecht.
Wie so oft ist es ein reine Frage der Erwartungshaltung, die ausschlaggebend für viele subjektive Bewertungen ist.
Wer hier beinharten Horror oder blutspritzende Action erwartet sollte den Kauf von vorn herein nicht in Erwägung ziehen.
Denn "Mama" ist viel mehr ein kunstvolles, schauer-poetisches Gruselmärchen.
Raunend, subtil, geisterhaft mit differenzierter Charakterdarstellung, wunderbarer Atmosphäre und kaum Brutalität.
Eine Spukgeschichte, bei der Sie lieber Interessent am besten noch ein Holzscheit im Kamin nachlegen,(so Sie über einen verfügen), die Vorhänge zu ziehen und zur Mitternacht bei stürmischen Regen diese DVD einlegen.
Alle Zusätze dieser Story sind bekannt und doch geht der Film ganz eigene exzentrische Wege, unterscheidet sich radikal von den quitschbunten, oft nervigen amerikanischen Haunted-House Filmen.
Was besonders das Auge verwöhnt ist die durchgängig wunderschöne Photographie. Jedes Bild perfekt arrangiert, mit einer leicht angealterten Patina versehene erdige, purpurne Farbtöne.
Es ist als würde man den Film durch ein jahrhundertealtes, vergilbtes Pergament betrachten.
Flackernde Lichter, schwarze sich grotesk bewegende Schatten in jeder dunklen Nische des Hauses.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 91 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Keine Spoiler, ich verrate nichts.

Zu diesem Film gibt es nichts zu sagen ohne etwas verraten. Er ist eine Mischung aus "Insidious" und "The Ring". Wer also diese beiden Filme mag, kommt an "Mama" nicht vorbei. Zumal die Qualität in Sachen Schauspielleistung, Kamera, Bild, Ton, Effekte, Atmosphäre und Inszenierung spitze ist; im Horrorfilmgenre bekanntermaßen eine Seltenheit. Noch seltener ist eine brauchbare Story. "Mama" hat viele ruhigere Momente und nimmt sich Zeit eine spannende Geschichte mit sympathischen Charakteren zu erzählen, weshalb das Ganze mehr an einen Psychothriller, als an einen Horrorfilm erinnert. Die gekonnt platzierten, wenn auch vorhersehbaren Schockmomente beweisen allerdings das Gegenteil und sorgen für Gänsehaut.
Dieser Film hätte einer der besten sein können, wäre da nicht das völlig vermurkste Finale, das in anderen Streifen klasse gewesen wäre, hier aber nicht passt. Ich werde nichts verraten, nur so viel: Es zerstört den Film komplett.
Auch sonst fallen so manche Logiklöcher negativ ins Auge, ist die Charakterentwicklung von Isabel unglaubwürdig, bleibt einiges zu offen und oberflächlich und fehlt es an Konsequenz. Die Szenen enden zu abrupt und wechseln zu beliebig zwischen Entspannung (freundliche (Tag-)Szenen) und Anspannung (düstere Atmosphäre). Das reißt nicht selten aus dem Horror raus, der ohnehin deutlich mehr Grusel und Subtilität gebraucht hätte. Potential wäre reichlich dagewesen. Schade.

Trotz allem gehört "Mama" zu den besseren Horrorfilmen, der sich anzusehen lohnt. Bild- und Tonqualität der Blu Ray sind übrigens tadellos. Gerade der Ton ist so ausgewogen, dass er einen in lauten Szenen nicht vom Sofa fegt.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...

Ähnliche Artikel finden