Gardens Of The Moon: (Malazan Book Of The Fallen 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Malazan Book of the Falle... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Malazan Book of the Fallen 01. Gardens of the Moon (Englisch) Taschenbuch – 11. August 2007


Alle 20 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,48
EUR 5,98 EUR 1,00
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
12 neu ab EUR 5,98 11 gebraucht ab EUR 1,00

Wird oft zusammen gekauft

Malazan Book of the Fallen 01. Gardens of the Moon + Malazan Book of the Fallen 02. Deadhouse Gates + Malazan Book of the Fallen 03. Memories of Ice
Preis für alle drei: EUR 27,30

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 666 Seiten
  • Verlag: Tor Books; Auflage: Reprint (11. August 2007)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0765348780
  • ISBN-13: 978-0765348784
  • Größe und/oder Gewicht: 10,7 x 2,8 x 17,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.857 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Steven Erikson, in Kanada geboren, lebte viele Jahre in der Nähe von London, ehe er vor einiger Zeit in seine Heimat nach Winnipeg zurückkehrte. Der Anthropologe und Archäologe feierte 1999 mit dem ersten Band seines Zyklus "Das Spiel der Götter" nach einer sechsjährigen akribischen Vorbereitungsphase seinen weltweit beachteten Einstieg in die Liga der großen Fantasy-Autoren.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

With a field as crowded as heroic fantasy, a reader is entitled to know what makes the latest blockbuster worth his or her attention: but Bantam books are throwing considerable marketing weight behind Steven Erikson, because they clearly believe he is the Next Big Thing. They may be right--he has the breadth and detail of imaginative vision, he is able to create a world that is both absorbing on a human level and full of magical sublimity, and, above all, he can write.

Gardens of the Moon concerns the military campaign by the Malazan Empire to capture the last remaining Free City on the Gernsbackian continent. War is waged with conventional soldiers as well as powerful magicians, and gods mix with mortals in a complex, but rewarding, series of narrative threads that come chiefly out of the school of Feist's Magician, although there is also something of the flavour of Gavriel Kay's celebrated Fionavar books. The moon of the title is a wonderfully grand conception, a sort of floating mountain that moves through the skies of the war-striken continent, and is the home of the 'Son of Darkness'. The various magical battles are splendidly written, and the characters are well realised. Rewardingly mellow and fiendishly readable. --Adam Roberts -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Erikson is an extraordinary writer. My advice to anyone who might listen to me is, Treat yourself to Gardens of the Moon. And my entirely selfish advice to Steven Erikson is, write faster."--Stephen R. Donaldson

"I stand slack-jawed in awe of The Malazan Book of the Fallen. This masterwork of imagination may be the high water mark of epic fantasy. This marathon of ambition has a depth and breadth and sense of vast reaches of inimical time unlike anything else available today. The Black Company, Zelazny's Amber, Vance's Dying Earth, and other mighty drumbeats are but foreshadowings of this dark dragon's hoard."--Glen Cook



"Erikson is a master of lost and forgotten epochs, a weaver of ancient epics on a scale that would approach absurdity if it wasn't so much fun." (Andrew Leonard Salon.com)

"An astounding debut…has the potential to become a defining work in Fantasy." (Neil Walsh SF Site)

"Steven Erikson is an extraordinary writer. My advice to anyone who might listen to me: Treat yourself to Gardens of the Moon." (Stephen R. Donaldson)

"There's nothing safe about fantasy like this: intriguing, complex, thought provoking, exceedingly well-written, and, for the intelligent reader, exhilaratingly satisfying." (Paula Guran Cinemafantastique)

"Complex, challenging…Erikson's strengths are his grown-up characters and his ability to create a world every bit as intricate and messy as our own." (J. V. Jones SFX)

"Gripping, fast-moving, delightfully dark, with a masterful and unapologetic brutality reminiscent of George R. R. Martin. Utterly engrossing." (Elizabeth Haydon)

"The experience of reading Gardens of the Moon is akin to being plunged into a full-immersion course in a heretofore undiscovered realm." (Jacqueline Carey)

"A brilliant book! Exciting, inventive, intelligent--frequently funny. A wonderful book to read and to recommend to others." (David Drake)

"I stand slack-jawed in awe of The Malazan Book of the Fallen. This masterwork of imagination may be the high water mark of epic fantasy." (Glen Cook)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

52 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amaterasu am 24. November 2006
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gardens of the Moon ist der phänomenale Auftakt zu Steven Eriksons zehnbändigen Epos "A Tale of the Malazan Book of the fallen". Das mächtige Malazan Empire versucht den Kontinent Genabackis zu erobern. Nach dem Fall von Pale steht seinen Armeen nur noch eine freie Stadt, Darujhistan, und die Tiste Andii Armee unter der Führung von Caladan Brood im Wege. Doch ist Darujhistan erst eimal gefallen, so wird auch die Armee von Caladan Brood fallen, so glaubt Empress Laseen, die Regentin des Malazan Empires. Deshalb schickt sie die Eliteeinheit des ehemaligen Herrschers, die Bridgeburner, und den jungen Captain Paran nach Darujhistan, um den Weg zu ebnen. Doch dagegen haben nicht nur die Machthaber der Stadt etwas, sondern auch der mysteriöse Anomander Rake, Lord der Tiste Andii und Herscher über Moonspawn, einer fliegenden Festung. Zu all diesen Wirren kommen zu allem Übel auch noch mehrere Götter, die ihre ganz eigenen Ziele verfolgen...

Oft wird an Steven Eriksons Saga die Komplexität und Schwierigkeit der Handlung bemängelt. Zugegeben: man muss sich erst reinfinden. Ich war zuerst auch vollkommen verwirrt, gerade wegen der vielen Rassen, Stämme und Organisationen (wer waren jetzt gleich noch mal die Crimson Guard und auf wessen Seite stand die? :-)). Aber man findet sich rein in diese Welt des Krieges und der Zwietracht, man muss nur am Ball bleiben und das wirklich ausführliche Dramatis Personae und Magie-, Ort- und Rassenerklärungen im Anhang zu Rate ziehen. Auch wenn bereits Handlungsstränge gelegt werden, die erst in viel späteren Bänden aufgeklärt oder gelöst werden, es lohnt sich wirklich, nicht entmutigen lassen!
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Müller am 28. September 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hi Zusammen,

zu Allererst: Ich habe das Buch auf Empfehlung eines Bekannten gekauft und wusste nicht worauf ich mich einlasse. Ich bin ein Einsteiger in englischsprachiger Fantasyliteratur und konzentriere mich eher auf Autoren wie Gemmell (einfacher Schreibstil und relativ gradlinige Handlungen). Dennoch bin ich mehr als Begeistert (dazu aber später noch etwas mehr).

Trotz der 5/5 Sterne gibt es (wie bei fast Allem) auch Kritikpunkte (was meiner Bewertung allerdings nicht wirklich schadet und meine Meinung über das Buch nur sehr geringfügig schmälert).

1. Der Anfang des Buches ist zäh und liest sich wie eine von vielen halbherzigen Fantasygeschichten, die den Markt überfluten. Man hat schnell einen bösen Character gefunden, der Alles steuert und einen (auf den ersten Blick) auserwählten Helden, der zufällig in die Geschehnisse einbezogen wird und noch nichts von seinem Glück weiß. Die ersten ~120 Seiten sind unscheinbar (ein besseres Wort fällt mir hier leider nicht ein).

2. (eigentlich mehr Kritik an mir, als an dem Buch) Wer das Buch kauft, sollte sich bewusst sein, dass es in ENGLISCH geschrieben ist. Ich spreche die Sprache nicht perfekt, aber auch nicht allzu schlecht. Dennoch habe ich ein paar Schwierigkeiten mit der Satzbildung und Sprache des Autors. Es ist nicht wirklich schwer geschrieben, aber man (in dem Fall ich) muss doch zu Beginn viel Konzentration aufwenden um am Ball zu bleiben. Für jeden von Euch, der sich davon abschrecken lässt: Es gibt eine deutsche Syncro ;-) (bin mehr der O-Ton Fan und habe mir darum das englische Werk zugelegt, werde Dies auch bei den Folgebänden nicht ändern).

3.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarumännchen am 9. Oktober 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es gibt im Bereich Fantasy so viel Seichtes, Vorhersehbares, soviel langweiligen Mainstream, noch dazu schlecht geschrieben. Eine Zeitlang hatte ich es aufgegeben, neue Bücher aus diesem Bereich zu kaufen.

Und - ich gebe es zu - auch 'Gardens Of The Moon' wäre anfangs fast im Altpapier gelandet, weil die Fragezeichen angesichts der schwierigen Story und den schwer zugänglichen Charakteren über meinem Kopf tanzten. Mittlerweile bin jedoch beim zweiten Band und lege das Buch abends mit einem glücklichen Grinsen zur Seite, noch viele Bände vor mir zu haben.

Daher mein Tipp: Kämpft Euch durch 'Gardens Of The Moon' durch. Spätestens ab der zweiten Hälfte des Buchs sollte die Einsicht anklopfen, etwas Außergewöhnliches vor sich zu haben.

Einen Kritikpunkt habe ich dennoch: Erikson macht es dem Leser nicht leicht, sich mit den Charakteren zu identifizieren. Schwarz und weiß, gut und böse gibt es ohnehin nicht, was aber definitiv zu kurz kommt, sind äußerliche Beschreibungen der Handelnden. Was es Lesern wie mir, ausgestattet mit einem katastrophalen Namensgedächtnis, dafür aber mit guter bildlicher Vorstellungskraft, noch schwerer macht, den Faden nicht zu verlieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von navi_t am 10. Januar 2005
Format: Taschenbuch
Eines Vorweg zu Steven Erikson: Geniale Phantasie, eine besondere Gabe für die Erschaffung von Welten und viele, viele, viele Charaktere in seinen Büchern.
Zu Gardens of the Moon: Das erste Buch von bisher 4 Büchern und der Auftakt zu einer der besten FantasyLegenden die ich je gelesen habe. Zugegeben, das Buch kann mit seinen dutzenden von Charakteren, den vielen phantastischen Ideen und Schauplätzen zu Beginn sehr müsam zum lesen sein. Man muss sich wirklich in die Welt die Erikson erschaffen hat hinein lesen. An vielen Stellen mag diese sehr verworren wirken und ich habe mich doch ein oder zwei mal dabei erwischt wie ich das Buch beseite legen wollte; doch man muss sich Zeit und Kraft nehmen. Mit der Zeit wachsen einem viele der Charaktere ans Herz, man erlangt einen ersten Überblick über Eriksons Schöpfung und wenn man bis zum Schluss durchhält offenbart sich einem nach und nach und vor allem mit den nachfolgenden Büchern eine Geschichte epischen ausmasses. Gardens of the Moon ist für alles Nachkommende nur der Auftakt. Es werden einige der Hauptcharaktere der Serie vorgestellt, einige "Grundregeln" der Welt aufgestellt, man findet Fragmente von Legenden und Überlieferungen und am Ende des Buches steht man da und will einfach nur mehr - mehr lesen - wissen wie es weiter geht.
Ach ja - so ganz nebenbei erzählt Erikson in seinem ersten Buch eigentlich auch eine ganz spannende Geschichte, in der es um die Einnahme einer Stadt, die Erweckung eines lange vergessenen Tyrannen und die Zukunft eines ganzen Kontinents geht - aber eben, das erzählt er alles nur so nebenbei.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen