summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More ssvsunshades Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Majestic [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Majestic [Vinyl LP]

21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 27. September 2005
"Bitte wiederholen"
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Vinyl (27. September 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mayan (Soulfood)
  • ASIN: B000AOVL04
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.257.182 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Oktober 2005
Format: Audio CD
Endlich ist sie da, die neue Gamma Ray!
4 Jahre sind ins Land gezogen, seit uns die Hamburger Vorzeige-Speedies mit dem reichlich unterschätzten "No World Order" beglückten.
Auf Majestic, der mittlerweile 8. Studio-Scheiblette, wird, im Unterschied zum Vorgänger, wieder etwas mehr aufs Gaspedal getreten und der Gesamtsound klingt wieder richtig "saftig", dennoch bleiben Gamma Ray progressiv wie eh und je.
Ich möchte hier nicht auf jeden einzelnen Song eingehen, das wurde an anderer Stelle schon zur genüge getan.
Was das Songwriting betrifft, so braucht man natürlich 2-3 Durchläufe bis sich die (wieder einmal) genialen Melodien ins Gehör gefressen haben, aber das war ja eigentlich schon immer so. Als Anspieltipps würde ich das schnellere "Fight" und die Hymne "Blood Religion" empfehlen. Aber auch die anderen Songs sind einwandfreie Metal-Granaten, einen wirklichen Ausfall gibt es nicht.
Ich verstehe nicht, das hier einige "Fans" behaupten, Gamma Ray würden sich nur noch selbst kopieren, es käme nichts neues mehr. Wenn ich mir eine Platte kaufe von einer Band, dann doch deswegen, weil ich genau diesen bestimmten Sound hören will, und das tut "Majestic" zu 120 % !!! Wollt ihr das Gamma Ray jetzt so produzieren wie z.B. Rammstein, nur weil das jetzt in Mode ist? Ich sicher nicht!
Und noch ein Wort zu den ständigen Vergleichen: Iron Maiden und andere wären froh, wenn sie in den letzten zehn Jahren auch nur annähernd die Konstanz und Qualität von Gamma Ray gehabt hätten!
Auch ich finde dass "Somewhere out in space" das bisher beste Album der Jungs ist, aber Majestic kommt verdammt nah ran! Wer überdies behauptet S.O.I.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bavarian_Privateer am 23. November 2005
Format: Audio CD
Nach langen vier Jahren präsentieren uns Kai Hansen und seine Strahlemänner den längst überfälligen Follow up von „New World Order“ und man konnte gespannt sein, ob sie in der Lage sind, ein solches Klassealbum zu toppen. Leider haben sie das zwar nicht ganz geschafft, aber dennoch ist „Majestic“ ein starkes Album geworden. Beim Opener „My Temple“ wurde zwar im Mittelteil bei Black Sabbath geklaut, aber ansonsten rockt der Song ganz ordentlich. Mit „Hell is thy Home“ ist ein richtiger Speedkracher und mit dem (fast) Titeltrack „Majesty“ ein melodiöser, aber dennoch knallharter Klumpen Heavy Metal an Bord. Und auch wenn das hymnische „How long“ ein bisschen poppig geworden ist, besticht es durch einen brillianten Text. Der Song, der dem Album das Sahnehäubchen aufsetzt, ist der Mega-Ohrwum „Blood Religion“, der sich in die Reihe einmaliger GAMMA RAY-Hymnen wie „All of the Damned“, „Somewhere out in Space“ oder „New World Order“ einreihen darf. „Majestic“ ist auch diesmal wieder oberste Pflicht für alle Anhänger des zwar manchmal schief singenden, aber äußerst charismatischen Gitarrenzwergs!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Nees am 29. Oktober 2005
Format: Audio CD
Meine Lieben Gamma-Strahlen, ihr seid dermaßen gute Musiker! Müssen diese absoluten ausgelutschten Texte sein, und das auch noch in fast jedem Song?
Stiltreue hin oder her, Hansens Stimme hier oder da: Gamma Ray ist Gamma Ray und daran ändert sich auch hier nichts. Die Jungs beherrschein ihre Instrumente virtuos. Gerade Richter und Zimmermann jagen dem Zuhörer ein Frequenzfundament um die Ohren, das eigentlich nur mehrere Musiker gleichzeitig oder eine HighEnd Drum- and Bass-Maschine produzieren könnte. Songtechnisch orientiert sich die Platte klar an No World Order und Land Of the Free, klingt wie eine Mischung aus beiden. Melodic-Speed Metal auf höchstem niveau.
Aber warum sind die Texte so schlecht? Drei Nachteile: 1.) Das Wort "hell" wird geradezu inflationär verwendet! In jedem Song mindestens 5 mal, es verliert jede Bedeutung.
2.) Zu viel Anti-Bush-Gehetze. Klar, der Mann gehört empeached und verboten, aber da reicht ein Track. Und ihn als Antichrist darzustellen? Naja, es gibt Grenzen...
3.) Das meiste ist einfach verbraucht. Singt doch mal über was anderes, wie wär's Textmäßig mal mit einer Anlehnung an helloween, die Lyrics der Band waren einfach das innovativste im Metal-Genre! Erinnern wir uns nur mal an "Mr. Torture", "I want out" oder "Dr. Stein"...
Naja, im Großen und Ganzen ist das Album in etwa das, was Gamma Ray den Fans schuldig ist, aber leider auch nicht mehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Doll am 27. Oktober 2005
Format: Audio CD
So, normalerweise schreibe ich keine Rezessionen, weil ich selber weiß das man am Ende nur sich selber trauen kann, aber als ich hier einige gelesen habe mit unglaublichen Aussagen, konnte ich mir das nicht verkneifen.
Dieses Album ist wohl das aufwendigste und gemischteste Gamma Ray Album überhaupt. Die Band hat auf jedem Album immer kleinere Wechsel in Sachen Straightnes/Epic und brachialität/ruhigeres unternommen. Die No World Order war mir zu Straight und hatte für mich eine so dahingeklatschte Ballade, die Majestic ist endlich wieder Gammaray zu Land of the Free Zeiten hinsichtlich Chöre und Dynamik mit teilweise Bluesrockigen Riffs wie zur Sigh No More Zeit ( ich finde das immer noch nicht das schwächste Album, es klingt anders, aber rockt! ) den harten, im Refrain aber melodischen Mid Tempo Krachern der No World Order gepaart mit der Brachialität der Somewhere out in Space, das Drumming mag vielleicht nicht mehr so häufig in Achtel down und backbeat gehalten sein aber das Gitarrengeschrabbel verleitet einem doch zum abgehen.(das einzige was ich mich Frage ob das eher vom Herrn Zimmermann kommt, die vorherige "Freedom Call" war so ähnlich vom Drumming her =)
Sie Space Dye Vest schon richtig erwähnte ist das hier ein sehr ausgefeiltes, dynamisches Album und technisch auch teilweise progressiv angehaucht, besonders "Strange World" seie da erwähnt mit teilweise ungerader Taktzahl. Die Songs springen häufig in Tempo und Groove ohne dabei den Faden und Individualität zu verlieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen