Maigret und der faule Dieb: Sämtliche Maigret-Romane Band 57 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Noch heute Maigret und der faule Dieb: Sämtliche Maigret-Romane Band 57 für Ihren Kindle vorbestellen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Maigret und der faule Dieb: Sämtliche Maigret-Romane [Gebundene Ausgabe]

Georges Simenon
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 10,00  

Kurzbeschreibung

26. Mai 2009
Früher, das waren noch Zeiten, da gab es Diebe, die Maigret richtig ans Herz wuchsen. So machte zum Beispiel einer mit Namen Cuendet regelmäßig "Urlaub" in reichen Häusern, deren Besitzer verreist waren und bei ihrer Rückkehr Speisekammer und Weinkeller leer vorfanden. Doch die Zeiten sind vorbei, die Kommissare sind zu lästigen Handlangern der Staatsanwaltschaft geworden, und auch in der Unterwelt ist nichts mehr so wie früher. Als der sympathische Cuendet mit eingeschlagenem Schädel tot im Bois de Boulogne aufgefunden wird, setzt Maigret daher alles daran, den Mord an seinem "Freund" aufzuklären.

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Wird oft zusammen gekauft

Maigret und der faule Dieb: Sämtliche Maigret-Romane + Maigret und die braven Leute: Sämtliche Maigret-Romane + Maigret und die alten Leute: Sämtliche Maigret-Romane
Preis für alle drei: EUR 30,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 3 (26. Mai 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257238576
  • ISBN-13: 978-3257238570
  • Originaltitel: Maigret et le voleur paresseux
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,8 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 363.163 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Lokalreporter, Groschenromanschreiber, Frauenheld: Als Georges Simenon 1922 das heimische Lüttich verließ und schließlich in Paris landete, hatte er schon einiges erlebt. Bereits mit 15 hatte der lesehungrige Jesuitenschüler, geboren am 13. Februar 1903, die Schule verlassen und zum Familienunterhalt beitragen müssen. Er begann als Konditor- und Buchhändlerlehrling, brach beide Lehren ab und schrieb wie ein Besessener. Seinen klaren und schnörkellosen Stil trainierte Simenon in unzähligen Auftragsarbeiten. 1929 erschien der erste "Maigret"-Roman. Der grüblerische und desillusionierte Kommissar begleitete von nun an jahrzehntelang den ruhelosen Autor. Simenon starb am 4. September 1989 in Lausanne. Er hinterließ 75 Maigret-Romane, über 120 Non-Maigret-Romane und umfangreiche Aufzeichnungen zu seinen "Intimen Memoiren".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen super krimi 26. September 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
erinnert mich an die zeit meiner Jugend in den 60er als ich die Serie im tv sah mit
ruppert davis als maigret. .als buch allerdings viel besser
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Maigret und die Staatsanwaltschaft 24. Juni 2011
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Cuendet war ein Ganove durch und durch. Wochenlang spionierte er aus gegenüberliegenden Kneipen oder angemieteten Wohnungen das Leben der Reichen in ihren Luxusvillen aus, um dann zuzuschlagen und von dem erbeuteten Diebesgut eine Zeit lang zu leben. Dabei hatte er seine Prinzipien: Die Bewohner des Hauses mussten während des Diebstahls zugegen sein.

Und weil er ein solch prinzipientreuer Gauner war, ist er Maigret, der ihn aus vergangenen Ermittlungen gut kannte, ans Herz gewachsen. Und als Cuendet kurz vor einem geplanten Diebstahl ermordet wird, nimmt Maigret die Ermittlungen nur allzu gerne auf. Allerdings hat er da die Rechnung ohne die Staatsanwaltschaft gemacht: Tote Ganoven sind den Juristen keine Ermittlungen wert.

Somit ermittelt Maigret mal wieder auf eigene Faust, auch wenn er den Auftrag erhalten hat, eine Räuberbande aufzuspüren, die Paris unsicher macht. Aber so etwas erledigt Maigret nebenbei.

Erneut eine gelungene Milieustudie Simenons, die ein wenig Konzentration beim Lesen verlangt, da beide Fälle lange Zeit parallel laufen und die Anzahl der handelnden Personen ungewöhnlich hoch ist. Dennoch absolut lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ja, ja, die modernen Zeiten... 2. Juni 2009
Von Mag Wolfgang Neubacher TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Irgendjemand hat Honore Cuendet bestialisch den Schädel eingeschlagen. Dieser Cuendet war Maigret aber regelrecht ans Herz gewachsen, da er nur die Wohnungen von Reichen ausraubte (und zwar nur dann, wenn die Bewohner daheim waren), aber niemals Gewalt gegen Personen anwandte (er hatte bei seinen Einbrüchen nie eine Pistole dabei!)
Nur: Maigret darf eigentlich gar nicht ermitteln, denn es gibt Wichtigeres zu tun: Es geht um einen schweren Raub (mit 2 Toten), der für die Öffentlichkeit (und vor allem für die Medien) weit spektakulärer ist als der eingeschlagene Schädel eines Einbrechers!
Maigret ermittelt - natürlich - weiter, auch wenn er zunehmend unzufrieden ist. Denn: Die Polizei ist nun in erster Linie ein Instrument im Dienste der Justiz; die Ermittlungen werden von Richtern und Staatsanwälten geführt. Und die sind nicht "an der Front", die sitzen in ihren warmen Büros...
Der Polizeibeamte, der jedes Bistro, jeden Ganoven und jede Prostituierte in seinem Stadtviertel kennt, ist eine aussterbende Spezies - genau wie Maigret (der noch 2 Jahre bis zu seiner Pensionierung hat!)
Wieder einmal spielt die Sozialkritik bei Simenon eine wichtige Rolle; die Wärme, mit der das Milieu des Ganoven Cuendet geschildert wird, ist direkt auffällig!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa77b13b4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar