• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mahlzeit, Deutschland! ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Vorderseite. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Rückseite. Kleine Falte oder kleiner Knick am Buchrücken. Kleine Falte oder kleiner Knick auf den Seiten. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Mahlzeit, Deutschland! Gebundene Ausgabe – 27. November 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 27. November 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 3,20
43 neu ab EUR 14,95 13 gebraucht ab EUR 3,20

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: dpunkt.verlag GmbH; Auflage: 1., Auflage (27. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3864900123
  • ISBN-13: 978-3864900129
  • Größe und/oder Gewicht: 21,5 x 3,5 x 26 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 797.869 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

textico.de

Du bist, was Du isst. Damit wären wir Deutsche durch unser Essen. Macht unser Essen uns deutsch? Wenn ja, was essen wir eigentlich, wir, die Deutschen? Wann, wie und wo? Scheinbar irre Fragen an Soziologen und Ernährungsexperten mit Statistiken und Schaubildern, dabei liefert ein "einfaches" Buch alle Antworten: Mahlzeit, Deutschland! mit Bildern von insgesamt 187 Fotografen der Freelens e.V. ist eine Bilderreise quer durch Deutschland, über Frühstückstische und durch Industriehallen, durch Felder und Schlachthäuser, Keller und Kanalisation.

Wow. Das ist eine visuelle Achterbahnfahrt und gelegentlich fliegt man auch aus der Kurve, wenn die Fleischauslage neben dem Bild des Schweinemastbetriebs steht. Nahrungsmitteltester und deutsche Griller, Dunkelesser, die von einer Kellnerin mit Nachtsichtgerät bedient werden, industrieller Tomatenanbau und Armenküche, Veganer, Trucker und Künstler. Alle haben sie etwas gemein: sie sind Deutsche und sie haben mit Nahrungsmitteln zu tun - im weitesten Sinne, wenn sie auch nur essen.

Es ist mehr als faszinierend. Die Bilder sind eindrucksvoll, erschreckend, lustig, bekannt und überraschend. Und immer irgendwie deutsch. Mahlzeit, Deutschland! ist eine Punktlandung, eine Reise, eine Studie und ein Porträt. Deutschland, so (b)is(s)t Du. --Wolfgang Treß/textico.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der FREELENS e.V. ist ein Verband der Fotojournalisten und Fotografen. Er wurde 1995 gegründet und ist mit über 2.300 Mitgliedern die größte Organisation für Fotojournalisten und Fotografen in Deutschland.



freelens.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Schon allein das Durchblättern dieses großzügig bemessenen Bandes lässt erahnen, welch vielfältige Aspekte mit dem scheinbar schlichten Thema "Essen" verknüpft sind. Natürlich zeigen die Fotos Menschen beim Essen, an den verschiedensten Orten, in unterschiedlichsten Posen und mit einer Vielzahl an Gerichten und Nahrungsmitteln – vom gestillten Säugling bis hin zur pflegebedürftigen, gefütterten Person. Doch wie eingangs bereits erwähnt, gehen die Motive weit über diesen Bereich hinaus. Shrimpsfang, Lebensmittelfabriken, Anbau und Ernte, junge Leute in der Kochausbildung, kleine Plätzchenbäcker, Menschen mit Essstörungen, Schlachtung: all das gehört nebst vielem anderen ebenso dazu wie der ein oder andere skurrile Beitrag, so etwa das, was sich eine Katze bisweilen "draußen" als Ergänzung zum Dosenfutter organisiert, ohne sich an die Rote Liste gefährdeter Tierarten zu halten. Oder ein blutiger, abgetrennter Rinderkopf. Nicht jede Assoziation mit Essen ist für uns appetitlich.
Die meisten Szenen wurden wunderbar ungestellt, ganz natürlich aufgenommen. Osteuropäische Fernfahrer mit einem Propangaskocher verwenden den Kühlergrill der Zugmaschine als Arbeitsplatte, Menschen kaufen auf Märkten und in Lebensmittelläden ein oder stehen an Fließbändern, sie kochen, richten an, pflügen, grillen, backen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Essen tun wir alle. Für den Bildband "Mahlzeit" haben sich etliche Fotografen in ganz Deutschland auf gemacht, um die unterschiedlichsten Aspekte von Essen, Genuss, Nahrungszubereitung, Lebensmittelproduktion etc. abzulichten. Gezeigt wird die Fütterung von Senioren im Pflegeheim ebenso wie der Anbau von Spargel, man sieht Fernfahrer beim Erhitzen ihres Essens auf dem "Kühlergrill" und erhält Einblicke in eine türkische Teestube. Natürlich gibt es Exkursionen zu Lebensmittelausgabestellen wie den Tafeln, in Kantinen, Restaurants aber auch Familienküchen. Die Fotografen besuchten Tante-Emma-Läden und Fastfood-Ketten, in einer Schokoladenfabrik, einer Käserei, beim Imker und beim Oktoberfest. Im Ergebnis: Reportagefotografie vom Feinsten, ergänzt durch sehr informative Bilderunterschriften und Textbeiträge von mehr oder weniger bekannten Autoren. Das alles zusammen ergibt einen sehr tiefen Blick in deutschen Alltag, faszinierend, verstörend und immer höchst spannend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Das Buch macht Spaß, viel mehr Spaß, als ich gedacht habe. Ein Füllhorn an Ideen und witzigen und interessanten kleinen Bildserien -- von der komplett tätowierten Veganerin im eigenen Vegan-Restaurant, über die Hühnerzüchter, die Gastarbeiter bei der Mittagspause, das Essen an Bord im Flugzeug ... sehr cool!

Wir lesen immer abends ein Kapitel gemeinsam im Bett und googeln dann manchmal noch ein bisschen die Hintergründe auf dem ipad. So war bspw. auch die Entwicklung der besagten Vegan-Köchin sehr interessant. :-) Wer ein Buch sucht, um (Studio)-Food-Fotografie zu erlernen, ist hier eher falsch, aber wer einmal professionellen Journalisten und Bildredakteuren über die Schulter schauen möchte, wie man eine Story perfekt visuell aufbereitet (visual storytelling), der ist goldrichtig. Die Fotografen sind keine Amateure, sondern entstammen alle dem Berufsverband Freelens und sprechen eine deutliche Bildsprache. Ganz klar: Kauf- und Lesetipp
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen