oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Mahler: Sinfonie 8 (Sinfonie der Tausend) [PAL, Blu-ray]

Sir Georg Solti Blu-ray Audio
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Statt: EUR 23,99
Jetzt: EUR 22,87 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 1,12 (5%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 11. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen


Sir Georg Solti-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Sir Georg Solti

Fotos

Abbildung von Sir Georg Solti
Besuchen Sie den Sir Georg Solti-Shop bei Amazon.de
mit 178 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Mahler: Sinfonie 8 (Sinfonie der Tausend) + Sinfonie 2 (Pure Audio)
Preis für beide: EUR 44,86

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Sinfonie 2 (Pure Audio) EUR 21,99

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Komponist: Gustav Mahler
  • Blu-ray Audio (10. Januar 2014)
  • (BRD audio) Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: PAL, Blu-ray
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B00AGA3IAI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 160.610 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. "Veni Creator Spiritus" (Erster Teil)
2. "Imple Superna Gratia" (Erster Teil)
3. "Infirma Nostri Corporis" (Erster Teil)
4. "Accende Lumen Sensibus" (Erster Teil)
5. "Veni, Creator...Da Gaudiorum Praemia" (Erster Teil)
6. "Gloria Sit Patri Domino" (Erster Teil)
7. Poco Adagio: Waldung, Sie Schwankt Heran (Zweiter Teil)
8. "Ewiger Wonnebrand" (Zweiter Teil)
9. "Wie Felsenabgrund Mir Zu Füßen" (Zweiter Teil)
10. "Gerettet Ist Das Edle Glied" (Zweiter Teil)
11. "Uns Bleibt Ein Erdenrest" (Zweiter Teil)
12. "Höchste Herrscherin Der Welt" (Zweiter Teil)
13. "Bei Der Liebe, Die Den Fussen" (Zweiter Teil)
14. "Neige, Neige, Du Ohnegleiche" (Zweiter Teil)
15. "Blicket Auf Zum Retterblick" (Zweiter Teil)
16. "Alles Vergängliche" (Zweiter Teil)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Format:Blu-ray Audio
Dies ist keine Rezension der vorgestellten Aufnahme, dies ist eine Kritik an der Darstellung dieses Angebots und einiger Angaben, die den Leser in die Irre führen können. Zur Sache also:

Im Jahre 1972 hat die DECCA die 8. Sinfonie Gustav Mahlers mit dem Chicago Symphony Orchestra und den Wiener Chören unter Georg Solti eingespielt. Eine hervorragende Einspielung, in meiner Sammlung befinden sich 2 Versionen aus den unterschiedlichen Restaurationsstufen. Es handelt sich hier um reine Audio-Aufnahmen auf dem Tonträger CD. Hier jedoch wird der Tonträger DVD verwendet und es wird der Eindruck erweckt, als handele sich hier um eine Super- Super-Aufnahme. Ich vermisse jedoch Angaben über Aufnahme-Datum und Ort, sowie jegliche weitere Beteiligte. Stattdessen wird die CD mit unglaublichen digitalen Superlativen angepriesen. So z.B. daß die Aufnahme nicht komprimiert ist, also die originale Dynamik eingefangen und gespeichert ist. M.E. ein Unding, in keinem normalen Wohnzimmer kann man die Dynamik eines Konzertsaals wiedergeben und die angegebene Dynamik von mehr als 140 db beherrscht auch kein DVD-Player. Zudem, wenn es sich um eine Bearbeitung jener Aufnahme von 1972 handelt, eine andere von Solti ist mir nicht bekannt, zu jener Zeit wurde noch nicht digital sondern analog aufgenommen und da lag der Rauschabstand irgendwo zwischen 60 und 70 db.

Gerade bei der Aufnahme dieser Mahler-Sinfonie ergeben sich gewaltige technische Probleme bei der Aufnahme. Vor allem im ersten Teil wird vom Aufnahmeleiter höchstes Können verlangt, damit bei der Mischung der vielfältigen Klanggruppen kein ungenießbarer Klangbrei und ein noch einigermaßen transparentes Klangbild entsteht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar