• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf durch dvd-schnellversand und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Magnolia - SZ-Cinemathek ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Magnolia - SZ-Cinemathek 39

4.2 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 9,91
EUR 6,45 EUR 0,89
Verkauf durch dvd-schnellversand und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Lese-Freude, Pop & Großes Kino: Alle Bücher der SZ Bibliothek für nur 4,90 EUR, der SZ Diskothek und DVDs der SZ Cinemathek finden Sie in der SZ Mediathek!

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Magnolia - SZ-Cinemathek 39
  • +
  • WARNER HOME VIDEO Badlands [DVD]
Gesamtpreis: EUR 15,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jason Robards, Julianne Moore, Tom Cruise, Philip Seymour Hoffman, John C. Reilly
  • Komponist: Jon Brion
  • Künstler: Robert Elswit, Lynn Harris, Paul Thomas Anderson, Dylan Tichenor, William Arnold, Lou Carlucci, Daniel Lupi, Mark Bridges, John Patrick Pritchett, JoAnne Sellar, Michael De Luca
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Süddeutsche Zeitung GmbH
  • Erscheinungstermin: 26. November 2005
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 181 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0007TFJAA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 81.873 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der TV-Mogul Earl liegt im Sterben. Seine Frau verzweifelt, doch der Pfleger Phil sucht nach dem Sohn und findet diesen bei einem Sexguru. Gleichzeitig sucht der Moderator einer Kinder-Gameshow die Aussöhnung mit seiner kokssüchtigen Tochter, die ihn rauswirft, nur um vom schüchternen Polizisten Jim aufgesucht zu werden, der sich nicht abwimmeln lässt.

VideoMarkt

Während der Fernsehmagnat Big Earl Partridge im Sterben liegt und Ehefrau Linda am bevorstehenden Verlust zu zerbrechen droht, versucht Partridges Pfleger Phil, den letzten Wunsch des alten Mannes zu erfüllen: dessen entfremdeten Sohn, den Sex-Guru Frank T.J. Mackey, ausfindig zu machen. Gleichzeitig sucht Gameshow-Moderator Jimmy Gator die Aussöhnung mit seiner Drogen-süchtigen Tochter Claudia, die sich ihrerseits in den unsicheren L.A.-Cop Jim Kurring verliebt...

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Ich empfehle dringend diese in der SZ-Cinemathek erschienene Ausgabe von Paul Thomas Andersons "magnolia". Denn nicht nur enthält die DVD keinerlei lästige Extras, sondern -im Gegensatz zur miserablen deutsch zwangsuntertitelten (!) Originalausgabe bei ARTHAUS- zusätzliche originalsprachige (englische) Untertitel.
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Ideen dieses Films sind gerade zu Beginn genial: Man sieht zum Beispiel einen toten Taucher im Geäst eines abgebrannten Baumes.... er wurde von einem Löschflugzeug aufgesogen... und das ist noch nicht alles dieser Kurzepisode. Allein in den ersten Minuten ist das Tempo des Films gigantisch hoch und witzig - obwohl die philosophische Frage gestellt wird, ob es Zufälle gibt.

Der Humor des Regisseurs ist klasse und er zeigt uns in 9 verschiedenen Geschichten, wie krank unsere westliche Welt ist und wie sehr jeder darin kämpfen muss, um nicht unterzugehen. Das ist das Leben pur. In schriller Art erzählt, mit wilden Geschichten, die im Laufe des Films ineinanderwachsen und doch nicht zu Ende sind: Es handelt sich nur um einen einzigen Tag.

Ein spannender Film. Die Schauspieler sind durchweg klasse. Selbst Tom Cruise ist gut (selten genug...), obwohl er für meinen Geschmack an einigen Stellen überspielt. Bei jedem Wort seiner Interviewpartnerin wird versucht mit einer anderen Mimik zu spielen.... Das ist einfach zuviel des Guten.

Insgesamt ein sehr sehenswertes und trotz der Länge von knapp 3 Stunden kurzweiliges Epos, musikalisch ganz hervorragend von Aimée Mann unterlegt.
Kommentar 1 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das ist einer der Filme, die ich mir immer wieder gerne ansehe. Mir gefällt besonders, wie sich die zu Beginn etwas verwirrenden Einzelgeschichten zu einem zusammenhängenden Netz formen. Das Gemeinsame der Einzelschicksale besteht darin, dass sich wohl alle Akteure in einer Art Krise oder Extremsituation befinden, die nach einem Ausweg verlangt. Durch die Ereignisse und eigene Erkenntnisse sehen sie, dass es so nicht weitergeht. Zum Beispiel der gläubige Polizist, der eine Frau sucht, die er dann kennenlernt, sie wiederum ist die drogensüchtige Tochter des Fernsehmoderators, dessen Gesundheit und Psyche ziemlich kaputt ist und nicht weiß, ob er seinen Job weitermachen kann, seine Frau wiederum konfrontiert ihn mit seiner Vergangenheit etc. Die Menschen sind im Verlauf der Handlung dazu gezwungen, sich ihr Leben genauer anzuschauen und ehrlicher mit sich selbst zu sein. Das finde ich für einen Hollywood-Film schon sehr gut. Das schauspielerische Niveau finde ich einfach durchgehed überzeugend. Gerade Tom Cruise in der Rolle des Sex-Guru überzeugt mich hier viel mehr als in seinen reinen Action-Rollen, weil er ein, zwei Gefühle mehr zeigt. Was mich höchstens stören könnte, ist, dass die Dialoge manchmal ein bisschen wie in einer Therapiesitzung klingen (z.B. das Interview der Journalistin mit dem Sex-Guru). Jason Robards, der den todkranken Earl Partridge spielt, starb übrigens zwei Jahre nach 'Magnolia' wirklich an Krebs. Die Musik von Aimee Mann passt gut zur Atmosphäre des Films. Ich finde es auch beim wiederholten Ansehen spannend zu sehen, wie sich die einzelnen Menschen im Laufe des Films verändern.
Kommentar 0 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Der Film ist einer der besten, die ich je gesehen hab. Eine Menge unglaublicher Geschichten die in einzelnen Personenschiksalen wiedergegeben werden die sich an einem Knotenpunkt verknüpfen. Ergreifend, tiefgründig, genial: Sofort kaufen.
Kommentar 6 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
In das allgemeine Lob zu diesem Film kann ich leider nicht einstimmen. Neben einer äußerst schlechten schauspielerischen Leistung von Tom Cruise (worüber man sicherlich hinwegsehen kann) stellt der Film für mich eine großartig vertane Chance dar, eine gute Geschichte zu erzählen.
Schon der alte Goethe musste in seinem Faus zu allerlei Absonderlichkeiten greifen, um sein Menschheitsdrama zu erzählen. Statt einer Verjüngung in der Hexenszene wäre eine Beschränkung auf das wesentliche dem Drama "Faust" sicherlich zu Gute gekommen. Leide hat Herr Goethe nur ein mittelmäßige aber völlig überschätztes Drama verfasst.
Ähnlich der Film "Magnolia". Statt sich auf eine oder zwei der erzählten Geschichten zu beschränken und deren - zugegebenermaßen interessante - Personen tiefer zu beleuchten, ergeht sich der Film in Oberflächlichkeiten. Zudem glänzt der Film besonders in der ersen Stunde mit einer wahren Parade sinnloser Kraftausdrücke. Warum?
Die entscheidende Satz wird nach 66 Minuten von einem Nebendarsteller gesprochen: "Was ist das hier eigentlich für ein S....?"
Dummerweise wird der Film dann noch knapp zwei Stunden weitergesponnen und wenn alle Handlungsstränge derartig verworren sind, dass kein Mensch mehr durchblickt, greift der Autor zum billigsten aller Theatertricks, dem Deus Ex Machina: Es regnet Frösche!. Super....

Mein persönliche Fazit: Schade um die drei Stunden.
1 Kommentar 1 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen