oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
The Magic Door
 
Größeres Bild
 

The Magic Door

11. September 2012 | Format: MP3

EUR 6,93 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:57
30
2
6:22
30
3
5:19
30
4
13:58
30
5
6:21
30
6
8:40
30
7
5:30

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. September 2012
  • Label: Silver Arrow Records
  • Copyright: (c) 2012 Silver Arrow Records
  • Gesamtlänge: 51:07
  • Genres:
  • ASIN: B008RUOLUA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.628 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Karl TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER on 18. September 2012
Format: Audio CD
Das Ende der Black Crowes ist zwar Schade, aber aufgrund des Brüderzwists zwischen Rich und Chris Robinson wohl unvermeidlich. Musikalisch erhalten blieben uns ja beide. Bereits als es die Krähen noch gab, gründete Chris Robinson die Chris Robinson Brotherhood. Nicht nur der Sound der Band ist betont oldschool, sondern auch das Veröffentlichungstempo. Erst im Juni diesen Jahres erschien das Debüt Big Moon Ritual. Jetzt, ein Vierteljahr später, liegt schon der Nachfolger vor. Die Band nennt es mehr oder weniger eine Ergänzung des Erstlings.

Wie auch immer, die Scheibe ist jedenfalls ein richtiger Ohrenschmaus. Bluesig geht es hier zu, mit einer gehörigen Portion an Soul und Feeling. Die Art wie hier musiziert wird ist irgendwie komplett veraltet, erinnert einen aber angenehm daran, dass es eine Zeit vor Pro-Tools, Autotune und übertriebenem Perfektionismus gab. Hier stehen fünf Musiker im Raum, werfen sich die Bälle zu und genießen es sehr miteinander nach Lust und Laune zu spielen. Dass man vor den Aufnahmen bereits mehr als 100 Konzerte gespielt hat, hört man durchaus. Denn die Band agiert ziemlich dicht.

Legt man die CD ein, startet die Band die Hank Ballard-Coverversion „Let's go let's go let's got“ mit einem entspannten Shuffle und spätestens beim mehrstimmigen Refrain ist man gefangen. Immer wieder präsentiert sich die Chris Robinson Brotherhood recht verspielt, aber ohne dass sich jemand in den Vordergrund drückt oder man sich in Jamsessions verzettelt. Live sieht das wahrscheinlich anders aus. Denn die Songs bieten sich an, gestreckt und neu interpretiert zu werden.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von maxmeisi on 27. März 2013
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Als ich das Album inspizierte war ich hoch erfreut. 2 schwere Platten, eine schwarz, eine weiss. Sowas macht Freude.
Interessanterweise haben sich die Hersteller für die Abspielgeschwindigkeit von 45 u/min entschieden.
Passt aber genau zu diesem verrückten Album!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ai on 20. März 2013
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Super Platte, es wird nicht mehr so viel gejamt wie auf der ersten, aber die Songs sind klasse. Chris Robinson spielt hier auch Gitarre.
Mein Tipp: Vibration & Love Suite.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden