In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Magersucht ist kein Zuckerschlecken auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Magersucht ist kein Zuckerschlecken
 
 

Magersucht ist kein Zuckerschlecken [Kindle Edition]

Mara Schwarz
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Broschiert EUR 13,90  
Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Zusehen zu müssen, wie junge Menschen sich (fast) zu Tode hungern, ist schwer zu ertragen und kaum zu begreifen, zu fremd scheint die Denkweise bei einer Essstörung. Mara Schwarz öffnet deshalb ihr Tagebuch und bietet faszinierende, mitunter verstörende und erschreckende Einblicke in die für Außenstehende nur schwer nachvollziehbare Gefühls- und Gedankenwelt von Magersüchtigen.
Nach einem traumatischen Erlebnis rutscht sie als Teenager in die Essstörung. Selbst als sie nur noch knapp 35 Kilo wiegt, fühlt sie sich immer noch viel zu fett. Im ständigen Ringen mit sich selbst und den besorgten Ärzten versucht sie verzweifelt und mit eiserner Disziplin, die Kontrolle über ihr Leben zu bewahren. Mara Schwarz wird mehrfach eingewiesen, zwangsernährt, isoliert und therapiert und begegnet dem Druck von außen mit noch schärferer Selbstkasteiung, mit Depressionen und mit der Flucht in den Alkohol. Erst als Ärzte und Betreuer sie aufgeben und ihr raten, sich an ein Hospiz zu wenden, gelingt ihr der erste Schritt zurück.

Dieses DRM-geschützte eBook wurde speziell für den Kindle optimiert. Es handelt sich um eine ungekürzte, digitale Version der Printausgabe (ISBN 9783940767912) mit ca. 298 Normseiten.

Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vollwertiges Menü 29. Mai 2012
Von Leseratte
Format:Broschiert
"Die ist ja dünn'. Kann die nicht einfach ein bisschen mehr essen?" Ich gebe zu, sowas dachte ich öfter, wenn ich mal wieder einen dieser kränklichen Hungerhaken gesehen habe. Ein Stück weit konnte ich das Vermeiden von Essen ja nachvollziehen, aber wieso man sich mit solch einer Vehemenz dem ESSENtiellen verweigert, war mir völlig schleierhaft. Ja, es erschien mir geradezu irrsinnig. Aber man soll sich seinen Vorurteilen nicht hingeben und deshalb habe ich mir diese Autobiographie gekauft.
Jetzt verstehe ich so einiges mehr und dass nichts so leicht ist, wie man annehmen möchte. Was mir sehr gefallen hat, war die Erzählweise der Autorin. Da wird nicht gejammert, nicht beschuldigt und manchmal gibt es derart skurrile Szenen, dass das Buch streckenweise wirklich amüsant ist. Wenn zum Beispiel beim Therapie-Kochkurs der Klinik die Bulimiker zusammen mit den Magersüchtigen am Esstisch sitzen und beide Gruppen aus völlig unterschiedlichen Gründen in ihrem Essen rumstochern. Mara Schwarz beweist zwar eine tüchtige Portion Selbstironie, aber grundsätzlich ist es natürlich ein ernstes Thema, das sie formvollendet und mit Zeichnungen und Gedichten bereichert, auf den Tisch bringt. "Magersucht ist kein Zuckerschlecken" ist ein Buch, das bei mir viele Emotionen geweckt hat, ungeahnt kurzweilig zu lesen und sehr informativ ist - für mich als Nicht-Betroffene, aber ich denke, dass auch Betroffene sehr viele (gute) Erkenntnisse daraus ziehen können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schockierend, aber erhellend 14. Juni 2012
Von Julia
Format:Broschiert
"Magersucht ist kein Zuckerschlecken" beruht auf den Tagebüchern von Mara Schwarz, die schon mehr als ihr halbes Leben gegen Anorexie und Bulimie kämpft. Sie hat den Kampf gegen die Magersucht noch nicht vollständig gewonnen, hat ihn aber auch nie verloren, obwohl ihr Leben mehrmals an einem seidenen Faden hing. Und dass sie die Kraft aufgebracht hat, sich all den belastenden Erinnerungen nochmals zu stellen und ihre Geschichte für uns aufzuschreiben, finde ich großartig. Denn was sie zu erzählen hat, ist für Außenstehende sehr fremdartig und manchmal schockierend, aber es hilft, Betroffene etwas besser verstehen zu können. Denn entgegen landläufigen Vorurteilen wird kaum jemand magersüchtig, weil er (oder in der überwiegenden Zahl der Fälle sie) schlank sein will, um zu gefallen. Eine Essstörung ist eine schwere psychische Krankheit, und wie bei jeder Sucht füllt sie irgendwann die Wahrnehmung der Betroffenen komplett aus, verdrängt so den Alltag, aber auch alle Probleme, denen man sich sonst stellen müsste, ist Flucht und Fluch zugleich.

Zum Inhalt: Ein traumatisches Ereignis führt dazu, dass Mara als Teenager in die Magersucht rutscht. Sie zieht sich von der Außenwelt zurück, das Kalorienzählen wird immer wichtiger, bis sich schließlich all ihre Gedanken nur noch um ihre Figur und ihr Gewicht drehen. Bald folgt die erste Einweisung in eine Klinik, doch ohne Erfolg. Weitere Klinikaufenthalte folgen, alle ebenso fruchtlos. Je stärker der Druck von außen wird, endlich wieder zuzunehmen, desto mehr wehrt sich Mara gegen die Maßnahmen von Ärzten und Therapeuten. Jedes erzwungene Kilo mehr wird sofort wieder runtergehungert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von A. Jürgens TOP 1000 REZENSENT
Format:Broschiert
Unter dem Pseudonym Mara Schwarz erschien im Mai dieses Jahres das Buch Magersucht ist kein Zuckerschlecken. Das weiß man nicht erst, seit man Bilder der Französin Isabelle Caro gesehen hat, die frisch aus der Klinik entlassen und gerade mal 30 Kilogramm schwer für den italienischen Fotografen Oliviero Toscani posierte. Obwohl sie damit nach eigenen Angaben auf die Krankheit aufmerksam machen wollte, wurde sie gleichzeitig zum Symbol eines Körperfett als fehlende Willensstärke herabsetzenden Schönheitsideals. Ihre Sucht führte 2010 zum Tod. Doch allgemein betrachtet wird dieses Wissen gemeinhin ignoriert.

Magersucht ist kein Zuckerschlecken - Der Titel ist quasi Programm. Denn Zuckerschlecken ist etwas, das mit Genuss zu tun haben könnte. Und Genuss, kleine Belohnungen, kleine Aufmerksamkeiten an sich selbst sind etwas, das Mara Schwarz vermeidet, wo sie nur kann. Von klein auf jemand, der sich viele Gedanken um andere macht und selbst eher zurücksteht als einmal vortritt, rutscht sie als Teenager in die Suchtspirale. Nach zwei – krankheitsbedingt – abgebrochenen Ausbildungen ist sie mit 23 Jahren bereits Rentnerin. Ihr Körper kann, genau wie ihre Seele, nicht mehr.

Fast ihr halbes Leben kämpft die Autorin für und gegen etwas, das in unserer Gesellschaft zunehmend Raum fordert und doch weitestgehend stillgeschwiegen wird. Egal ob es sich um Adipositas, Bulimie oder Anorexie handelt – die Allgemeinheit denkt im Hinblick auf krankhafte Essstörungen bedauerlicherweise viel zu oft, dass es doch recht einfach sein müsste, so etwas in den Griff zu bekommen. Fettleibige sollen sich doch eigentlich bitte einfach nur besser beherrschen, Anorektiker müssen doch eigentlich einfach nur essen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Grausiger Einblick
Das Buch bietet einen guten Einblick in den Teufelskreis, in dem sich Magersüchtige befinden, alles wird haarklein geschildert und ist an einigen Stellen nichts für... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von dr1703 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super!
Das beste Buch, das ich zu dem Thema je gelesen habe
Sehr erschreckend aber so wahr. Die Zeichnungen bringen mehr Abwechslung, genauso wie die Gedichte. Sehr gutes Buch..
Vor 2 Monaten von Juliette Senf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das beste Buch über Magersucht, das ich bis jetzt gelesen hab...
... und ich hab viele gelesen. Schonungslos erzählt die Autorin über das (über)leben mit der Sucht. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Sonja Peters veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Besser geht's nicht
Ich bin selbst von der Essstörung betroffen und habe schon viele Erfahrungsberichte gelesen. Aber dieses Buch ist das Beste welches ich je zum Thema Magersucht gelesen... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Steffi Kroll veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Guter Einblick in Anas Head
Ein Buch, das Einblicke gewährt in eine doch sehr komplexe Krankheit. Für Betroffene, Angehörige und Interessierte gleichermaßen interessant, finde ich.
Vor 4 Monaten von Stefanie B. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schwierig ...
... wenn Laie ein Buch schreibt. Mir ist schon klar, dass dieses Buch keine Unterhaltungslektüre ist, das wußte ich natürlich schon vorher. Jedoch hätte ev. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Lisara veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schwere Kost
Schwere Kost das einem ans Herz geht. Trotzdem finde ich das Buch gut da es beschreibt wie verzweifelt die Menschen sind die die Krankheit Magersucht haben.
Vor 10 Monaten von Stefanie Wissel veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Teufelskreis...
Ich muss zugeben, dieses Buch hat mich fertig gemacht!
An einem freien Wochenende habe ich angefangen, dieses Buch zu lesen und musste es nach 6 Seiten erst mal wieder... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Laura veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und realistisch geschrieben
Für jeden, der sich mit dem Thema auseinandersetzt ein gutes Buch. Es ist realistisch und lebendig geschrieben.
Ich persönlich würde es weiterempfehlen.
Vor 11 Monaten von Maria Marx veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut geschrieben
Das Buch ist unheimlich gut geschrieben. Als Leser bekommt man das Gefühl selbst in dieser Person zu stecken da die Gefühle und Gedanken so autentisch und mitfühlend... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von maedchen veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xa7b26918)