ARRAY(0xa43a42e8)

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 11,42

oder
 
   
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 18,49
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Madrugada

Madrugada Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf durch Hausmusik und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Gratis MP3-Song: Großstadt Freunde mit "Lass los"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Lass los kostenlos und in voller Länge.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das siebte Album der norwegischen Rockband Madrugada, ebenso Madrugada genannt, ist ein Trauriges, Düsteres, ein Statement der Band, deren Gitarrist und Sänger Robert Burås verstarb. Und dennoch besitzt es eine unglaubliche Energie und Lebenskraft, denn die verbliebenen Mitglieder Sänger Sivert Høyem und Bassist Frode Jacobsen haben mit diversen Gastmusikern das Werk als Trauerarbeit vollendet. Schwere Gitarrenakkorde und weinende Gitarrenläufe bestimmen den schwermütigen, massiven Auftakt mit „Whatever Happened To You?“, ähnlich verzweifelt klingt auch „Highway Of Light“. Ansonsten bestimmen eher ruhige, nachdenkliche, aber nicht minder emotionale Songs das Album, wie das Blues-Lamento „Look Away Lucifer“, das zum Schluss in einem irisch angehauchten Tanztaumel endet, die sehnsuchtsvolle, sanfte Ballade „Honey Bee“, mit Duettgesang und träumerischen Chören, die ganz große Gesangsnummer „What's On Your Mind?“ mit Streichern und spanischem Unterton. Natürlich gibt es eine weitere Reverenz an Jim Morrison mit „New Woman / New Man“ und zwei sehr berührende Songs, die sich ganz direkt mit dem Tod beschäftigen: der langsame Blues „Valley Of Deception“ und das brüchig gesungene Liebeslied „Our Time Won't Live That Long“, fast wie ein Grabgesang. Auf einem Hidden Track zum Schluss spielt das Piano in Gedenken an Robert Burås. Ein sehr intensives, sehr persönliches und hervorragendes Album. -- Ingeborg Schober

Kurzbeschreibung

In der bald 10-jährigen Geschichte von Madrugada wird man sich an 2007 immer als das Jahr erinnern, in dem das Licht ausging. Robert Burås Tod im Sommer hat natürlich dazu geführt, dass die Zukunft der erfolgreichsten Band Norwegens unsicher ist. Die beiden übrig gebliebenen Mitglieder, Sänger Sivert Høyem & Bassist Frode Jacobsen, haben beschlossen, das Album abzuschließen, mit dessen Aufnahme das Trio schon weit fortgeschritten war, als die Arbeit daran in tragischer Weise durch den Tod von Robert Burås unterbrochen wurde, der sie alle sehr mitgenommen hat. Nun ist das Album unter der Mithilfe einiger der besten Musikerkollegen der Band fertig geworden. Auf ihrem neuen gleichnamigen Album serviert die Band 9 starke Titel, dessen Konturen dunkler & schärfer sind als die seines Vorgängers "The Deep End" (2005). Damit bestätigen sie ihre Stellung als stärkste Rockband Norwegens. "Madrugada" wurde einer sehr durchdachten Überarbeitung unterzogen und das Ergebnis ist ein Album, dass keinen überflüssigen Ton enthält. Das Material auf der neuen Platte wurde von den Bandmitgliedern in den mehr als 3 Jahren weiterentwickelt, die seit dem letzten Studioalbum, "The Deep End", das in Los Angeles im Herbst 2004 aufgenommen wurde, vergangen sind. "Madrugada" belegte dieses Jahr in Norwegen 4 Wochen lang die Spitze der Albumcharts und verkaufte sich ganze 80.000 Mal, was Doppel-Platin bedeutet!

kulturnews.de

Hier ist Robert Burås noch dabei. Seine hochemotionale Gitarre thront majestätisch im Rock noir der besten norwegischen Band aller Zeiten. Doch kurz nach Abschluss der Aufnahmen starb Burås - mit seiner roten Gitarre im Arm, wie es pathetisch heißt, aber vielleicht stimmt das sogar. Das Album jedenfalls ist ein großer Wurf; alles also wie immer. Keine andere Band traut sich so große Gesten zu, keine stürzt sich so furchtlos kopfüber ins riskante Reich der Hymnen, keine beherrscht die Kunst der Dynamik - also die Reisen vom Leisen ins Laute und umgekehrt - so zielsicher. Und natürlich haben sie mit Sievert Høyem den besten Rocksänger der Gegenwart am Mikrofon. Was einem bleibt bei einer neuen CD von Madrugada, auch diesmal: das Aufzählen von Großleistungen. Die Epik und Tiefe einer Rockballade wie "Whatever happened to you?" zum Beispiel. Die bedrohliche Intensität des akustischen "Look away Lucifer". Die unschuldige Lieblichkeit des Lovesongs "Honey Bee" - und natürlich die pure schillernde Schönheit der Streicherballade "What's on your Mind?" Warum diese Band nicht so groß ist, dass sie Stadien füllt, gehört zu den ungelösten Rätseln des Universums. (mw)
‹  Zurück zur Artikelübersicht