Mad Men 7 Staffeln 2012

Amazon Instant Video

Staffel 5
Auf Prime erhältlich
(55)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

1. Bisou, Teil 1 AGES_12_AND_OVER

Memorial Day 1966: Don nutzt den Gedenktag, um Zeit mit seiner neuen Frau Megan und seinen Kindern aus erster Ehe zu verbringen.

Darsteller:
Jon Hamm,Elisabeth Moss
Laufzeit:
45 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Bisou, Teil 1

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 5
Auf Prime erhältlich

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Jennifer Getzinger
Darsteller Jon Hamm, Elisabeth Moss
Nebendarsteller Vincent Kartheiser, Christina Hendricks, January Jones
Staffel-Jahr 2012
Studio NBC
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

95 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Grüner Baum TOP 500 REZENSENT am 11. November 2012
Format: DVD
Die fünfte Staffel der US-Serie (orginal ausgestrahlt März bis Juni 2012) besteht aus 13 Episoden mit je 40 Minuten, die ersten beiden zusammengefasst zu einer Doppelfolge. Sprache der UK-Ausgabe Englisch (das mir diesmal im ganzen etwas langsamer gesprochen und verständlicher erschien) mit englischen UT.

Die Staffel spielt von Herbst 1966 bis Frühjahr 1967. Zeithistorische Referenzen werden am Anfang mehr eingebaut (Rassenfrage, die z.B. zur ersten schwarzen Angestellten in der Agency führt, Vietnamkrieg, die Beatles, eine Szene Backstage bei den Rolling Stones, Hare-Krishna-Bewergung), im Lauf der Folgen deutlich weniger. Die neue Agency ist inzwischen halbwegs etabliert, möchte aber wachsen. Vor allem Don und Pete Campbell sind sehr ambitioniert, wobei Don gleichzeitig bemüht ist, sein berufliches Engagement etwas zurückzufahren, damit seine zweite Ehe diesmal auch gelingt. Man bemüht sich also um neue Aufträge und das Bemühen um ein Engagement bei Jaguar ist eine der durchgehenden Storylines. Parallel ändert sich die Dynamik in der Agency. Cooper und Sterling verlieren als Überväter an Bedeutung, Don wird eine stärkere Figur, Campbell und Lane suchen ihren Platz, wobei beide paralle auch mit ihrer privaten Situation in Fragen von Beziehung und Liebe hadern. Auch Peggy mochte mehr Verantwortung und Einfluss.

Neben den business-orientierten Geschichten werden im üblichen Geflecht aus vielen Subplots durchgehend eine Reihe von privaten Geschichten erzählt: die Situation der geschiedenen Don und Betty und die Auswirkung auf Tochter Sally, Unzufriedenheit der - äußerlich veränderten - Betty, Eheprobleme bei Joan und Roger.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klenex am 19. Dezember 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Etwas schwächer als die vierte Staffel präsentiert sich die fünfte, die aber dennoch eine gute ist. In dieser Staffel rückt wie in der dritten wieder der private Teil in den Mittelpunkt, wobei auf mehr Charaktere eingegangen wird. Anfänglich etwas schleppend bilden sich insgesamt 13 Episoden von guter Qualität heraus, deren Stil sich von seinen Vorgängern unterscheidet. Mit einer guten Geschichte und einer prise Humor wird man bestens durch die Staffel geleitet.

Die DVD-Hülle ist jene Art, die schon seit der dritten Staffel verwendet wird. Neu ist, dass das FSK-Logo wie in Staffel 2 nur auf dem Schuber aufgeklebt ist. Die Hülle selbst besitzt ein Wendecover. Schade finde ich, dass das Cover eins-zu-eins von der US-Auflage übernommen und kein spezielles erstellt wurde. Äußerlich hebt es sich so deutlich von den anderen Staffeln ab. In Sachen Sound ist hier eine deutsche und englisch 5.1-Tonspur vorhanden. Die Extras umfassen "Mad Men & Musik - Der Sound der Sechziger", "Mad Men & Musik - Die Themen der 5. Staffel", "Die Wahrheit ist cool", "Truman Capote und die Party des Jahrhunderts", sowie diverse Interviews.

Für Mad Men-Fans ist diese Staffel natürlich ein Muss um am Ball zu bleiben, denn es gibt viele Momente, die man nur wirklich versteht, wenn man die Vorgeschichte kennt. Neulinge sollten deshalb am Anfang beginnen um in den vollen Genuss zu kommen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dennis Sprute am 21. November 2014
Format: DVD
Die Sendung macht die 60er Jahre erlebbar.

Sie fängt den sozialen Zeitgeist auf und baut geschichtliche Geschehnisse ein - subtil, nicht plakativ. Sei es ein Song der Beatles oder die Ermordung kennedys.

Die Besetzung bleibt größtenteils im Stamm bestehen. Die paar Charaktere, die im Laufe aus der Sendung scheiden, werden mit gleichwertig - wenn nicht besseren, aufgegangen. Anders als bei anderen Sendungen wirkt es hier auch realistisch. So wird ein mancher in dieser Branche schnell gefeuert.

Ein Freund sagte mir - und mehrere Rezensionen - dass die 1. Staffel die beste sei und es danach bergab ging. Ich sehe das nicht so. Die 1. Staffel hatte eine bemerkenswert "gekonnte Langsamkeit" (um es mit den Worten von Loriot zu sagen). Sie hat eine unglaublich erlebbare Dramaturgie geschaffen. Stilistisch ist alles bis ins kleinste Detail bis zur Perfektion umgesetzt. Oft wird auf Musik verzichtet. Man hört die Autos auf den Straßen von Manhattan hupen und ein Telefon klingeln. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen. Die Charaktere sind nicht von Anfang an so mitreißend wie bei anderen Sendungen wie OC California. Man muss sie erst kennenlernen. Das macht es authentisch.

Man bekommt eine oft drückende Stimmung mit. Keiner ist glücklich in seiner Ehe, man geht fremd, man hat Angst vor der Zukunft - gibt es überhaupt eine? Cuba-Krise, Vietnam. Auf einmal bekommt man selbst Beklemmungen - bis man merkt, dass es 2014 ist - und zumindest die genannten Krisen gebannt sind. Und man bekommt den Spaß mit. Eine Zeit ohne Smartphones.

Im Laufe der Zeit lernt man die Charaktere besser kennen. Dass liegt daran, dass der Fokus verschieden pro Episode auf einzelne gelegt wird.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sopranos am 2. Januar 2013
Format: DVD
In der ausführlichen Rezension von Grüner Baum ist eigentlich alles gesagt… oder vielleicht doch nicht so ganz?

V O R S I C H T - es folgen S P O I L E R ! --- Wer die Staffel noch nicht gesehen hat sollte H I E R aufhören zu lesen.

In Season 5 ändert sich das Leben (fast) aller Beteiligten. Neben den geschäftlichen Aktivitäten bei SCDP darf man 13 Episoden lang verfolgen wie sich bei einigen Beteiligten geheime Wünsche und Hoffnungen in Luft auslösen, Erwartungen nicht erfüllt werden und sorgfältig vorgehaltene Fassaden so lange bröckeln bis sie schließlich vollends auseinander brechen.
Don und seine junge Frau Megan lernen sich mehr und mehr kennen, da stellt sich für beide die Frage ob die Eheschließung nicht sehr überstürzt war und man nicht besser daran getan hätte sich ZUVOR mehr Zeit zum gründlichen Kennenlernen zu nehmen?
Betty hat sich stark verändert. Mit ihrem 2. Mann Henry Francis hat sie eigentlich das große Los gezogen, aber sie erscheint nicht viel glücklicher als zuvor mit dem treulosen Don.
Pete Campbell hat eigentlich alles was er sich nur wünschen kann. Erfolg im Beruf, eine treue und liebende Frau an seiner Seite, ein kleines Töchterchen, das erste (wenn auch bescheidene) eigene Haus irgendwo in einem typisch amerik. Vorort. Ist das alles was er sich wünscht?
Joans Ehemann Greg kehrt aus dem Vietnamkrieg zurück und konfrontiert Joan mit hinter ihrem Rücken getroffenen Entscheidungen. Ihre Reaktion darauf ist überraschend.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen