MUH! und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,59

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von MUH! auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

MUH! [Gebundene Ausgabe]

David Safier
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (302 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 16,95  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 7,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,19 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

9. November 2012
Eine tierisch komische Geschichte «Kuh sera, sera. Was sein soll, soll sein, soll sein. Die Zukunft, die kennt kein Schwein ...» Dieses Lied singt die ostfriesische Kuh Lolle, deren Traum vom glücklichen Leben wie eine Blase auf der heißen Milch zerplatzt: Nicht nur, dass ihr geliebter Stier Champion sie mit einer anderen betrügt, nein, der Bauer auf ihrem Hof beschließt auch noch, alle Kühe schlachten zu lassen. Die Rettung kommt in Gestalt eines charmanten italienischen Katers. Er verrät Lolle, dass es ein Land auf dieser Welt gibt, in dem Kühe nicht zu Bolognese verarbeitet werden: Indien. Gemeinsam mit ihren besten Freundinnen, der harten Hilde und dem lieben Radieschen, flieht Lolle von dem Bauernhof. Begleitet werden sie dabei nicht nur von Kater Giacomo, sondern auch von Susi, ausgerechnet jener blöden Kuh, die Lolle den Stier ausgespannt hat. Und auf der Suche nach dem ganz großen Glück erlebt die kleine chaotische Herde jede Menge gefährliche Abenteuer.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

MUH! + Happy Family + Plötzlich Shakespeare
Preis für alle drei: EUR 34,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Happy Family EUR 8,99
  • Plötzlich Shakespeare EUR 8,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Kindler; Auflage: 6 (9. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3463406039
  • ISBN-13: 978-3463406039
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (302 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.809 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren der letzten Jahre. Seine ersten beiden Romane "Mieses Karma" und "Jesus liebt mich" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Außerdem arbeitet David Safier als Drehbuchautor. Für seine TV-Serie "Berlin, Berlin" gewann er den Grimme-Preis sowie den International Emmy (den amerikanischen Fernseh-Oscar). David Safier lebt in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

?Kuhles Buch (Der Spiegel)

?Eine absurd-komische Geschichte, die zeigt: Auch Kühe sind nur Menschen (Hamburger Morgenpost)

?Tierisch amüsant (Maxi)

?Diese fluffig-witzige Reise häuft wieder jede Menge gutes Karma an (B.Z.) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten Autoren der letzten Jahre. Seine Romane "Mieses Karma", "Jesus liebt mich", "Plötzlich Shakespeare", "Happy Family" und "Muh" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Als Drehbuchautor wurde David Safier für seine TV-Serie "Berlin, Berlin" mit dem Grimme-Preis sowie dem International Emmy (dem amerikanischen Fernseh-Oscar) ausgezeichnet. Sein neues Buch "28 Tage lang" zeigt eine ganz neue Seite des Autors. David Safier lebt und arbeitet in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider nicht empfehlenswert 5. April 2013
Von Kroeml
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Der Roman bleibt weit hinter "Mieses Karma" oder "Plötzlich Shakespeare" zurück. Was mit "Happy Family" angefangen hat, setzt ich hier fort: Bemerkungen, die witzig gemeint sein sollen, verfehlen ihre Wirkung. Die "Botschaft" des Romans wird nicht adäquat vermittelt. Die Protagonistin überzeugt nicht. Eher ein verzweifelt wirkender Versuch des Autors, krampfhaft an bisherige Erfolge anzuknüpfen. Habe den Roman nach der Hälfte weggelegt und werde ihn auch nicht fertig lesen - das passiert mir nur selten...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viele Kühe machen Mühe 18. November 2012
Von Anne
Format:Gebundene Ausgabe
Worum geht es:

Der Klappentext des Buches, beschreibt eigentlich schon ziemlich genau worum es in dem Buch geht, so dass ich dem nicht mehr viel hinzuzufügen habe. Lolle und ihre beiden besten Freundinnen Hilde und Radieschen fliehen von ihrem heimatlichem Hof, gemeinsam mit Lolles (Ex-) Stier und der Kuh Susi, die quasi für diesen Zustand verantwortlich ist. Denn auf sie wartet eigentlich nur noch der Schlachter. Wie schön muss es dann in diesem Land sein, Indien, von dem Giacomo der italienische Kater so schwärmt. Für Kühe sei dies ein Paradies, und so weit kann es ja nicht entfernt sein. 3 Tage, vielleicht auch 4, aber definitiv irgendwo hinter dem Wald am Ende der Weide.

Meine Meinung:

Leider muss ich sagen, dass mir dieses Buch sehr viel weniger gefallen hat, als David Safiers erster Roman "Mieses Karma". Der Witz, intelligenter Humor, den man in seinem Debütwerk fand, sucht man hier nämlich leider vergeblich. Ich konnte während des gesamten Buches kein einziges Mal lachen, nicht einmal wirklich schmunzeln. Das höchste der Gefühle war noch ein Zucken meiner Mundwinkel, bei den bissigen Antworten von Hilde, und den Sätzen der unheimlich putzigen Radieschen. Ansonsten allerdings war es mehr eine Aneinanderreihung von flachen Witzen, und ausgelutschten Sprüchen. Das ganze wirkte auf mich mehr gezwungen als durchdacht, ganz so, als ob Herr Safier sich jeden halbwegs amüsanten Spruch von mittelmäßigen Stand-Up-Comedians aufgeschrieben hat, und an den unmöglichsten Stellen eingebaut hat.

Was mir jedoch gut gefallen hat, war die Botschaft der Geschichte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Muh, muh, muh und raus bist du ! 12. Januar 2014
Von Gisela
Format:Taschenbuch
Die Geschichte von Lolle und ihren Kuh-Freundinnen: auf der Suche nach dem Glück und der Reise nach Indien... kommt nicht bei weitem an "Mieses Karma" heran. David Safier bemüht sich redlich, aber die Geschichte bleibt langweilig. Keine Kaufempfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
40 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine echt „kuhle“ Indienreise oder Oh happy Kuh ! 10. November 2012
Von CabotCove VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ostfriesland: Die Kuh Lolle muss mitansehen, wie ihr heißgeliebter Stier Champion sich mit ihrer Kontrahentin Susi verlustiert.

Als sie zudem noch erfährt, dass der Bauer, auf dessen Bauernhof sie lebt, diesen verkaufen will und dann alle Kühe zu Hackfleisch verarbeitet werden sollen, beschließt sie, in ein Land zu wandern, wo Kühe noch einen Wert haben, sogar verehrt werden: Indien. Auf diese Idee bringt sie Giacomo, ein überdrehter italienischer Kater.
Aber sie kann doch nicht alleine gehen und ihre Freundinnen Hilde und Radieschen ihrem Schicksal überlassen. Und so macht sich eine ganze Prozession auf den Weg ins „gelobte Land“...

****************************************************************************************************************

Nach „Mieses Karma“ (sein erstes und bisher meiner Meinung nach bestes Buch), „Jesus liebt Dich“, „Plötzlich Shakespeare“ und „Happy family“ legt David Safier mit „Muh“ wieder ein echt „kuhles“ Buch vor. Man muss sich auf diesen Autor einlassen können, denn er hat schon sehr schräge Ideen teilweise, die sicherlich nicht jedermanns Humor treffen.

Bei mir liegt Safier mit seinem Stil absolut goldrichtig und ich habe bislang alle seine Bücher mit viel Spass gelesen. Mit der Kuh Lolle hat er wieder eine abgedrehte Protagonistin geschaffen – auf so eine Idee muss man erstmal kommen... Und bei jedem Buch denke ich immer: “Schräger kann es ja nicht mehr kommen“ und zack, mit dem nächsten Buch legt David Safier noch einen drauf.

Das Cover wurde wieder in dem gelb gestaltet, das alle seine Bücher bisher kennzeichnete und die Zeichnungen sind toll gemacht. Auch die Innenseiten des Umschlages sind klasse und schön bunt gestaltet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen langweilig und flach 28. April 2013
Von zwersch
Format:Gebundene Ausgabe
Gestern Abend habe ich aufgegeben, mich durch dieses Buch zu quälen und es nach 160 Seiten gelangweilt und entnervt weggelegt. Ich frage mich, wie ich es überhaupt bis zur Hälfte des Buchs geschafft habe, kein einziges Mal habe ich gelacht oder eine Szene spannend gefunden. Manchmal habe ich mich gefragt (ohne dem sonst so talentierten Autor zu nahe treten zu wollen), ob er keine Lust hatte oder beim Schreiben betrunken war. Ich bezweifle nämlich, dass man sonst die Witze und die Unterhaltungen der Kühe unterhaltsam und lustig finden kann. Ständig dieses Gerede über "die Tage" der Kuh / der Frau - platt, klischeetriefend, altbacken und einfach nur peinlich. Diese "Old Dog"- Story hat mich auch ziemlich genervt, sie passt gar nicht zum Rest der Geschichte. Gefahren gibt es für Kühe in der großen weiten Welt genug, da muss nicht noch so eine an den Haaren herbeigezogene "untoter Hund verfolgt liebe, treudoofe Kuh"-Geschichte her.
Leider kann ich mich nicht dazu durchringen, bis zum Ende des Buchs zu lesen, um zu erfahren, ob und wie die Kühe zu ihrem Ziel gelangen und ihr Glück finden. Ich fürchte, ich würde mich stundenlang langweilen und mich wegen den flachen Witzen fremdschämen.
Schade, ich hatte mich nach den Vorgängerbüchern so auf "Muh" gefreut!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Schräg aber etwas zu verworren
Grundsätzlich bin ich ein Fan von der schrägen Weltansicht in den Büchern von David Safier, speziell "Mieses Charme" gehört zu meinen... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Tagen von F., Sonja veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam
Sicher ist "Muh!" nicht ganz so gut wie "Mieses Karma", lesenswert finde ich es trotzdem. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Tagen von Torsten K. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend
Sehr nett geschrieben! Dieses Buch hat mich beim Lesen mitgerissen. War wirklich sehr spannend und hat ein Happy End - Juhu
Vor 24 Tagen von Isabelle veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Kuh Lolle auf Weltreise
Inhalt

Kuh Lolle bekommt durch Zufall mit, dass ihre Herde am nächsten Tag geschlachtet werden soll. Die Rettung kommt auf vier Pfoten und heißt Giacomo. Lesen Sie weiter...
Vor 26 Tagen von Kim (allthesespecialwords.blogspot.de) veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Muh!
Wiedermal ein super tolles Buch.Lustig zum lachen anregend kurzweilig ,aber wie immer mit Tiefgang.Wünsche mir mehr Bücher von
David Safier.
Vor 28 Tagen von Ilona Winkelmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Muh
Ich habe das Buch verschenkt, es gefällt der Bekannten gut und sie hat es begeistert aufgenommen, vielen Dank für die Mühe!
Vor 1 Monat von Annelie Schmidt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Muh! Eine Kuh Liebesgeschichte
Die Kuh Lolle träumt von einem gemeinsamen Leben mit dem Stier Champion. Auf dem Bauernhof will sie mit ihm alt werden und Kälber bekommen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Marina G. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Evelyne KUnz
MUH ist unterhaltsam, kreativ, spannend.
Einfache Kost die trotzdem zum Denken anregt.
Die Tonaloität ist subtil mit einer modernen Perspektive.
Vor 2 Monaten von Evelyne Kunz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert
Diese Geschichte ist auf langen Autofahrten eine durchaus lohnende Alternative zu lästiger Sendersuche. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von willi veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen besser...
als Happy Family, jedoch weit weg von mieses Karma und plötzlich shakespeare...
Wie toll David Safier doch schreiben kann. DAS beweist er leider hier nicht. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von MessiCr7 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Achtung Spoiler-Gefahr! Muh! von David Safier - 0 26.02.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar