MUD - Kein Ausweg 2014

Amazon Instant Video

In HD erhältlichAuf Prime erhältlich
(91)
Trailer ansehen

Er wurde aus Leidenschaft zum Mörder. Und obwohl er von der Polizei gejagt wird hat er nur ein Ziel: Die Nähe zur Frau seines Herzens.

Darsteller:
Matthew McConaughey,Reese Witherspoon
Laufzeit:
2 Stunden, 10 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller
Regisseur Jeff Nichols
Darsteller Matthew McConaughey, Reese Witherspoon
Nebendarsteller Tye Sheridan, Sam Shepard, Sarah Paulson, Michael Shannon
Studio Ascot Elite
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MissVega am 12. Juni 2014
Format: DVD
Nach "Shotgun Stories" ist "Mud" der der zweite Film (von insgesamt dreien), den Regisseur und Drehbuchautor Jeff Nichols in Arkansas, dem Bundesstaat, in dem er aufwuchs, gedreht hat. Lediglich für seinen zweiten Film, "Take Shelter", wanderte Nichols gen Ohio ab. Nun aber ist er zurück in DeWitt, Arkansas und hat Matthew McConaughey im Gepäck, der hier glücklicherweise noch vor seinem kräftezehrenden Dreh von "Dallas Buyers Club" stand und somit über seine normale, durchtrainierte Figur verfügt. "Mud" ist ähnlich düster und langsam erzählt wie Nichols' andere Filme und nimmt sich satte 130 Minuten Zeit, seine nicht eben spektakuläre Geschichte zu erzählen. Wobei Nichols das Kunststück gelingt, einen zwar zu langen Film abgeliefert zu haben, aber nicht wirklich zu langweilen. Und wenn man die Chance hat, im Original McConaugheys wunderbarem Südstaaten-Slang lauschen zu können, macht einen das sogar die selbstverliebte Aura, die den eitlen Geck normalerweise umgibt, vergessen.

Ausstattung: Ton in deutsch und englisch in DD 5.1, Untertitel in deutsch. Extras: deutscher und englischer Trailer, 9teilige Trailershow, Interviews mit Matthew McConaughey und Reese Witherspoon, TV-Spots und ein 16minütiges Making-of. Das Bild ist gut, der Ton hingegen muss recht laut gedreht werden, bis man das Südstaatengenuschel adäquat verstehen kann.

Die beiden 14jährigen Freunde Neck (Jacob Lofland in seiner ersten Rolle) und Ellis (Tye Sheridan in seiner zweiten Rolle nach "Tree of Life") leben in DeWitt, Arkansas und verbringen viel Zeit miteinander.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Jozefiak TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 6. Juli 2014
Format: DVD
In einer Zeit in der immer mehr Action, Härte und Tempo in das Medium Film Einzug hält ist es sehr wohltuend, wenn man zumindest ab und zu auch einmal mit einem ruhigen-und bedächtig erzählten Drama konfrontiert wird. Wenn dieses dann auch noch durch eine erstklassige Geschichte und herausragende Darsteller besetzt ist, dann handelt es sich zumeist um einen wahren Leckerbissen an dem man durchgehend seine wahre Freude hat. "Mud - Kein Ausweg" von Regisseur Jeff Nichols zählt ganz eindeutig zu dieser Gruppe und zeigt dem Zuschauer dabei ein Szenario, in dem ein flüchtiger Mörder und zwei halbwüchsige Jungen im Mittelpunkt des spannenden Geschehens stehen. Nichols legt sehr viel Wert auf eine ausführliche Beleuchtung seiner drei Hauptfiguren wobei man allerdings fairerweise anmerken sollte, das der Film bis in die kleinsten Nebenrollen absolut perfekt besetzt ist. Dennoch sind es die drei Hauptfiguren die einem ganz besonders ins Auge stechen, denn von diesen bekommt man so wunderbar intensive Charakter-Beleuchtungen geliefert, das man sich jederzeit mit ihnen identifizieren kann. Matthew McConaughey in der Hauptrolle des Mud ist schon eine echte Schau und liefert wie eigentlich immer eine absolut glänzende Performance ab. Der eigentliche Star der Story ist jedoch viel eher der junge Tye Sheridan als Ellis, weswegen man sich auch nicht allzu sehr darüber wundern sollte, das seine Person die größten Spielanteile für sich verbuchen kann. Zwar ist mit Jacob Lofland als Neckbone auch noch eine weitere nicht unwichtige Figur im Fokus der Ereignisse, die jedoch im Gegensatz zu den beiden anderen eher fast schon ein Schattendasein fristet.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von murphy@munich.netsurf.de am 28. Dezember 2014
Format: Amazon Instant Video
... den ich sonst wohl nie gesehen hätte! Einfach nur ein grandioser Film... Und das untypischste Werk das ich seit ganz langer Zeit aus den USA gesehen habe... Danke Amazon!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 29. Juli 2014
Format: DVD
... hat Jeff Nichols mit seinem -Mud- da auf die Leinwand gezaubert. Ein Film, bei dem das Gesamtpaket von A - Z stimmt und der mich in der Machart der Story stark an Rob Reiners -Stand by me- erinnerte. Die Bösewichter im Streifen hat Nichols in der Manier von -Beim Sterben ist jeder der Erste- besetzt. Im Zusammenspiel mit grandiosen Landschaftsaufnahmen, der passenden Musik und dem Handlungsstrang vom erwachsen werden des 14jährigen Ellis(Tye Sheridan) ist -Mud- ein echter Volltreffer im Punkt innovatives Independent Kino mit Anspruch. Natürlich sorgen auch Matthew McConaughy(Mud), Sam Shepard(Tom Blankenship) und Reese Witherspoon(Juniper) mit ihrer schauspielerischen Präsenz für große Kinomomente.

Ellis und Neckbone(Jacob Lofland) leben am Fluss. Die beiden Jungs haben auf einer einsamen Flußinsel ein Bootswrack entdeckt, das ein Sturm in die Baumwipfel befördert hat. Doch als Abenteuerspielplatz ist das Boot für die Jungs nicht geeignet, da es bereits "besetzt" ist. Der mysteriöse Fremde Mud hockt dort und wartet angeblich auf seine Freundin Juniper. Mud sagt den Jungs, dass er Ärger hat. Er hat Junipers letzten Freund angeschossen und der ist gestorben. Jetzt jagt dessen Familie Mud. Er bittet die Jungs um Hilfe, doch sie sollen niemandem erzählen, dass Mud auf der Insel ist.
Ellis Eltern stehen kurz vor der Trennung. Ellis hat Angst, sein Leben auf dem Hausboot für immer zu verlieren. Seine Freundschaft zu dem Mädchen May Pearl(Bonnie Sturdivant) läuft es auch nicht gut. So bindet sich Ellis an Mud. Der braucht jetzt Hilfe, da er das Boot aus dem Baum seetüchtig für die Flucht machen will. Mud bittet Ellis Kontakt zum alten Tom aufzunehmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen