oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
MTV Unplugged In New York
 
Größeres Bild
 

MTV Unplugged In New York

9. Juli 1993 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,00, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:37
30
2
4:13
30
3
4:37
30
4
4:20
30
5
3:40
30
6
2:53
30
7
3:16
30
8
3:44
30
9
4:01
30
10
3:38
30
11
3:26
30
12
2:55
30
13
4:23
30
14
5:08

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 9. Juli 1993
  • Erscheinungstermin: 9. Juli 1993
  • Label: Universal Music International Div.
  • Copyright: (C) 1994 Geffen Records Inc.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 53:51
  • Genres:
  • ASIN: B001TWOFQI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (108 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.677 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Besier auf 9. Januar 2006
Format: Audio CD
Nirvana hat mit dieser CD bewiesen, dass sie eine schillernde Band am Firmament waren. Ihre Liebe zum Detail ist hier ganz deutlich zu spühren und die Art wie Curt Cobain singt ist abgrundtief traurig. Es ist eine sehr sensible, gut durchdachte UNPLUGGED CD, die einem die Tränen in die Augen treibt, ohne auch nur einen Moment kitschig zu wirken. Die Texte sind genial, die Musiker auf ihrem Höhepunkt angelangt. Melancholische Akordeontöne mischen sich mit sanften Akustikgitarren. Und der Schlagzeuger hält sich dezent zurück. Es ist ohne Frage ein absolutes Meisterwerk und verdient alle Sterne des Universums.
Augen zu und wegfliegen - das geht bei dieser CD wunderbar. Sie kann dich runterziehen, aber auch glücklich stimmen, je nach Laune! Durch diese CD hat es Nirvana geschafft, nie in Vergessenheit zu geraten!*****************************************************************
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 666 auf 19. April 2007
Format: Audio CD
Dieses unplugged ist definitiv der Höhepunkt Nirvana's Schaffen der eigentlich viel zu schnell auf die Band einprasselte und ebenso schnell man muss sagen leider auch wieder verschwand was natürlich am tod von Kurt Cobain lag.

Das Nirvana Unplugged aus New York wurde am 18. November 1993 für die MTV-Sendung "Unplugged" aufgezeichnet und ein Jahr später im November 1994 veröffentlicht.Und so war es nach Cobain's Tod genau das was man den fans wenigstens noch geben konnte und ihnen damit ein richtiges abschiedsgeschenk machen konnte.

Nach Kurt Cobains Tod stellt die Aufzeichnung dieses besonderen Konzerts in der Karriere seiner Band den würdigsten Nachruf auf den Künstler dar. 1993, da war dieses fettige und versiffte Video zur Single Sliver (1993, Incesticide), die endende exzessive Welttournee mit den sich ständig wiederholenden Instrumentenschlachten auf den Bühnen rund um den Globus. Das Jahr war geprägt durch die für Cobain im Anschluss folgenden Ingewahrsamnamen und Therapieaufenthalte wegen seiner unkontrollierten Heroin-Abhängigkeit. Im nahtlosen Übergang fand sich Cobain wieder auf den Bühnen in seiner eigenen Selbstwiederholung in schrillen Lärmeseskapaden endeten. Cobain wurde zuletzt medial nur noch als abhängiger Freak einer orientierungslosen Generation dargestellt, als ein Rebell ohne Ziel und als Krachmacher des Mainstreams. Nirvana setzten mit der feierlichen und introvertierten Darbietung in New York einen sicheren und bestimmten Ruhepol nach den lauten und zerfahrenen Monaten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
57 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "mondenkynd" auf 11. Juli 2002
Format: Audio CD
Diese Cd ist die erste die ich von Nirvana gehört habe, und ich denke es ist die beste. Auch die anderen Cd's, die viel lauter und wütender klingen, sind sicher gut, aber das Nirvana MTV-unplugged Album ist etwas besonderes.
Ich habe noch keine andere Cd gefunden, die mich so tief berührt, und keine andere, die auch nach dem 50sten hören noch nicht langweilig ist.
Jeder einzelne Song ist sehr interessant aufgebaut, und man kann immer wieder neue "besondere Stellen" finden. Kurts aussergewöhnliche, eindrucksvolle Stimme passt perfekt zu dem genialen Hintergrund (eigentlich kann man es nicht Hintergrund nennen, es ist eine Hälfte dieses perfekt zu einander passenden Ganzen). Die Stimmung, die sich durch das ganze Album zieht, ist sehr spannungsgeladen, jedes Lied ist ein Kunstwerk, und die Live-Atmosphäre macht sie erst vollkommen.
Manche sagen, dass diese CD depressiv ist, aber für mich ist es etwas anderes. Für mich ist es (was nicht zu Kurt Cobains weiterer Geschichte passen mag) eine hoffnungsvolle, wunderschöne Traurigkeit. Jemand hat mal gesagt, nur traurige Musik ist gute Musik. Vielleicht hat dieser jemand recht.
Für mich ist diese CD nicht nur die beste von Nirvana, sondern das beste Album dass ich kenne.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Petzi auf 19. Januar 2006
Format: Audio CD
Diese CD ist für mich, als absoluter Nirvana-Fan, einer der Besten von Nirvana, aber auch einer der Besten CD's überhaupt auf dem Markt. Die Atmosphäre, die ganze Spielart, einfach alles. Sie fasziniert mich bei jedem hören und sie wird nie langweilig. Ich selbst wäre damals gerne dabei gewesen, denn es muss eine unglaubliche Stimmung im Saal gewesen sein. Viele waren anfangs darüber enttäuscht das der absolute Klassiker "Smells Like Teen Spirit" nicht mit auf der CD ist, aber ich finde dies sogar besser. Kurt wollte nicht ewig an diesem Lied, sozusagen dem "Markenzeichen" von Nirvana hängenbleiben. Ich finde es auch total gut, dass Nirvana soviele Coverversionen z.B. von David Bowie oder den Meet Puppets spielen. Absolute Musts: "Something In The Way", "Plateau" und meine beiden Lieblinge "Lake Of Fire" und "Where Did You Sleep Last Night". Mit dieser CD werden Nirvana immer die Nummer eins bleiben und haben sich somit unvergesslich gemacht. Unbedingt Kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "apfelschniecher" auf 19. Dezember 2003
Format: Audio CD
Ich hab ja schon etliche Leute gehört, die gesagt haben, dass dieses ALbum das schlechteste aller Nirvana-Alben sei, weil es keine fetten Grunge-Töne aus den anderen Alben gibt und die Songs erbärmlich klängen.
Ich finde aber, dass es eines der besten CDs von Nirvana ist, weil sie so schön traurig und depressiv ist (wenn man mal wieder so richrig melancholisch ist, einfach die CD anmachen und das Traurigsein genießen), als wäre es Kurts Abschiedskonzert, und weil endlich mal Kurts Stimme richtig zur Geltung kommt, wodurch sein Schmerz viel besser zum Ausdruck kommt. An der CD passt einfach alles zusammen, Daves dumpfes Schlagzeug, Krists brummender Bass, das jammernde Cello und Kurts klagender Gesang (Kurts Stimme überschlägt zwar mehr als nur einmal, aber dadurch kommt die Atmosphäre doppelt so gut rüber). Ein gänsehaut-erzeugendes 'Pennyroyal Tea', ein überaus gut gelungenes 'Something In The Way' und ein trostloses 'Where Did You Sleep Last Night', bei dem sich Kurt nochmal den Hals herausschreit, um dann für immer zu verstummen, machen dieses Album zu einer CD, bei der man leicht zu der Versuchung kommt auf 'Repeat' zu drücken.
Ich besitze schon etliche Nirvana-Alben und bin der Meinung, dass Nirvana auch anders sehr gut klingt. Wer eher auf Nirvanas fetzigen 'In Utero'-Sound steht, für den ist es wohl eher nicht empfehelenswert, aber wer mal was anderes ausprobieren will, sollte sie sich auf jeden Fall zulegen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden