MIDNIGHT MOVIES 27 - Ein ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,11
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • MIDNIGHT MOVIES 27 - Ein Haufen toller Hunde
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

MIDNIGHT MOVIES 27 - Ein Haufen toller Hunde

7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,86 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager
Verkauf durch the-dvd-house und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 7,86 2 gebraucht ab EUR 7,50 1 Sammlerstück(e) ab EUR 9,99

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sean Connery, Harry Andrews, Alfred Lynce, Ossie Davis
  • Format: Dolby
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Crest Movies
  • Erscheinungstermin: 8. Januar 2014
  • Produktionsjahr: 1965
  • Spieldauer: 123 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00HJSRSH4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.815 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

MIDNIGHT MOVIES PRÄSENTIERT:
EIN HAUFEN TOLLER HUNDE


INHALT:
Ein britisches Militärstraflager in der Wüste Nordafrikas:
Oberfeldwebel Wilson jagt die Gefangenen über einen aus Sand und Schotter aufgetürmten Hügel.
Vor allen Joe Roberts hat er im Visier.
Der degradierte Feldwebel hat einen unsinnigen Befehl verweigert und wird seitdem besonders schikaniert.
Zusammen mit seinen Zellengenossen muß er immer wieder über den Hügel laufen, bis der Schwächste von ihnen tot zusammenbricht.
Das löst eine Meuterei aus...

"Ein ebenso erschütternder, wie auch hart zupackender, aufrüttelnder Film, der unmenschlichen Sadismus und sturen Militarismus anprangert..." (Lexikon des Internationalen Film)

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Meisenkaiser am 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf
Auch ich war lange auf der Suche nach diesem Film. Und obwohl ich erhebliche Zweifel an dieser DVD hatte, habe ich sie bestellt. Böser Fehler!

Das Menü - wenn man es denn so nennen mag - bekommt jeder mit einem völlig veralteten DVD-Rekorder in Eigenarbeit besser hin. Aber darüber kann man grundsätzlich hinwegsehen, wenn der Rest stimmt. Nur tut er das leider nicht.

Dabei fängt der Film durchaus akzeptabel an, denn der Film beginnt in 4 : 3 und man sieht sofort, dass das auch das korrekte Format ist. Die Credits sehen gut aus, die Bildkomposition stimmt und auch die Bildqualität ist völlig ok.

Aber sobald die Credits durch sind, wird völlig sinnlos auf 16 : 9 (das ist KEIN Kinoformat!) aufgezoomt. Und das ist definitiv nicht das korrekte Format. Maximal dürfte auf 1,66 : 1 abgemattet werden, das auch die IMDB als Format angibt. Aber das hier ist Murks. Das ganze Bild wirkt völlig beengt. Ich würde sowas nicht mal machen, um ein vorhandenes Senderlogo loszuwerden...

Aber sogar das ginge ja noch. Der Oberhammer ist aber, dass die Vorlage wohl in NTSC war und in PAL gewandelt wurde. Und dabei wurde dann so richtig in den Eimer mit der braunen Masse gegriffen. Das Bild ruckelt ganz gewaltig. Und wer das nicht sieht, der will es nicht sehen.

Ich habe den Film auf dem PC ausprobiert. Auf meinem HD-DVD Player, meinem BD-Player und auf Sohnemanns PS3. Auf zwei TV-Geräten und einem Beamer. Es ist vollkommen egal, welchen Ausgabemodus und/oder welche Auflösung man manuell einstellt, das Ruckeln bleibt.

Das es sich hier um ein Bootleg handelt, kann ich nicht beweisen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sven Weigel am 17. Januar 2014
Verifizierter Kauf
Was habe ich auf den Film gewartet! - Und dann das..... :

Warum nur ein Stern? - Sicher der Film hat fünf Sterne verdient! - Aber die Umsetzung auf DVD verdient leider nur ein Stern!(Eigentlich Null. geht aber nicht)

Die DVD-Hülle macht im ersten Augenblick einen guten Eindruck und wirkt wie ein Buch.
Leider gefällt mir das Layout überhaupt nicht. Auf dem Cover unter dem Filmtitel ist eine Vampirfledermaus. Auf der Rückseite ebenfalls und dazu noch ein großer Vollmond. Was haben Fledermäuse und Vollmond mit einem Antikriegsfilm zu tun?

Es gibt kein Booklet! - Keine Extras! - Nur eine Deutsche Tonspur! - Keine Englische Tonspur! - Keine Untertitel! - Format 16:9.

Das Menü, wenn man es überhaupt so nennen darf ist lieblos gestaltet! - Wenn man auf der Bedienung auf Play geht kommt man zu den Kapiteln. Man geht dann auf Kapitel und der Film beginnt. Auch bei mir ändert sich das Format nach dem Vorspann und DER FILM RUCKELT !!!

Zum Filminhalt:
In einem britischen Militärgefangenlager in Nordafrika während des zweiten Weltkrieges führt Sergeant Major Wilson ein strenges Regiment, da der Lagerkommandant kein Interesse hat und der Arzt interessiert sich auch nicht wirklich für die Gefangen. Als fünf neue Häftlinge mit den unterschiedlichsten Charaktereigenschaften eintreffen, einer von ihnen ist ein Sergeant Major (Sean Connery) der degradiert wurde, da er seinen Offizier geschlagen hat, übergibt er sie an den sadistisch veranlagten Sergeant Williams. Sehr schnell sucht dieser sich den schwächsten der fünf Gefangen als Opfer heraus und schickt diesen schon bei jeder Kleinigkeit über den Hügel, bis zur totalen Erschöpfung.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Einen Film wie "The Hill" zu digitalisieren, ist verständlicherweise alles andere als unschwer, da das dem dienende Filmmaterial fast fünzig Jahre "jung" ist.

Interessanterweise ist die Umsetzung bildlich durchaus gelungen (das farblose Bild ist aufgrund der Darstellung des Krieges sogar angebracht). Aber auf der anderen Seite sehe ich negativerweise ein Bild, welches nicht selten unangenehm ruckhaft auf sich aufmerksam macht. Mit einem weiteren Punkt muss man ebenfalls leben können: KEINE englische Tonspur!

Dies ist sehr bedauerlich, aber als ein diesbezüglicher Trost fungiert die Tatsache, dass Sir Sean von Gert Günther Hoffmann synchronisiert wurde. In der Konsequenz all dessen sieht man also einen herausragenden Grundfilm, eingebettet in ein mittelmäßiges, jedoch nicht minderwertiges Heimkino-Erlebnis.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Mayer am 6. Januar 2014
Hab diesen Film ewig versucht zu bekommen, das Warten hat sich gelohnt!

Solide 16:9 Filmqualität und deutscher Dolby 2.0 Ton, aber leider nicht der englische Originalton.
Der Film ist in Schwarz/Weiß, was aber hier überhaupt nicht stört meiner Meinung nach. Im Gegenteil, so kommt eher WK2 Feeling auf.

Zum Film selber:
Eine Mischung aus Militär und Gefängnisfilm der in Nordafrika während dem zweiten Weltkrieg spielt. Mit einem genialen Sean Connery. Aber auch die anderen Charaktere spielen genial. So wie z.B. der sadistischen Sergeant Major, den man als Harpunier aus Mody Dick kennt. Oder die Sergeants Williams oder Harris. Aber auch die anderen Mitgefangenen. Der Film lebt von dem Konflikt zwischen den saditischen Militärgefängnisaufsehern und den Gefangenen. Sie werden so lange gequält bis ein Gefangener stirbt und daraufhin Sean Connery den Mut hat den Vorfall zu melden. Zunächst ohne Unterstützung seiner Mitgefanger, später mit. Nur das Ende hätte ich als Regisseur anders gestaltet. Aber ist geschmackssache.
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen