EUR 6,90 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von Online-Shopping-Mall
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 4,02
+ EUR 2,90 Versandkosten
Verkauft von: bw-discount
In den Einkaufswagen
EUR 3,92
+ EUR 3,49 Versandkosten
Verkauft von: Zeil24
In den Einkaufswagen
EUR 5,20
+ EUR 2,50 Versandkosten
Verkauft von: byAOS
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • MFH Feuerstarter Zündstein Army Mod, schwarz
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

MFH Feuerstarter Zündstein Army Mod, schwarz

von MFH
82 Kundenrezensionen

Unverb. Preisempf.: EUR 6,95
Preis: EUR 6,90 kostenlose Lieferung.
Sie sparen: EUR 0,05 (1%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Online-Shopping-Mall. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
10 neu ab EUR 3,92
  • Magnesiumstab

Wird oft zusammen gekauft

MFH Feuerstarter Zündstein Army Mod, schwarz + Messerset, mit LED und Nylon-Scheide, schwarz
Preis für beide: EUR 36,60

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Produktbeschreibungen

FEUERSTARTER "ZÜNDSTEIN"

Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 10,2 x 2,4 cm
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 59 g
  • Modellnummer: 27103
  • EAN/UPC: 4044633074300
  • ASIN: B000WF9CNY
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 26. September 2007
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (82 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.141 in Sport & Freizeit (Siehe Top 100 in Sport & Freizeit)


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

138 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von darkfoxx am 18. Juni 2010
ACHTUNG: Die gleiche Rezension von mir ist auch bei den hier aufgelisten Feuerstartern zu finden! Also bitte nicht wundern, dass diese Rezension hier mehrmals zu finden ist.

Zum Thema Feuerstarter bekommt man immer wieder gute als auch negative Rezensionen und Tests vorgelegt. Also hab ich die Gelegenheit ergriffen und wollte mich selbst von Qualität und Belastbarkeit überzeugen. Dazu habe ich verschiedene Feuerstarter bestellt und getestet.
Zur Auswahl waren der Feuerstarter Army von MFH, der Light My Fire Feuerstahl Army und der US Magnesiumstarter von MFH.

Erster Eindruck:
Der Feuerstarter Army von MFH kommt mit einen Metalstück als Starter ähnlich wie der des Light My Fire daher. Der US Magnesiumstarter hat ein Sägeblatt zum Starten.

Der Test:
Der Feuerstarter von MFH liegt gut in der Hand und hat die ersten Zündungen ebenfalls gut überstanden, doch dann ging er in die Knie. Das Metalstück wurde einfach stumpf und man konnte nicht mehr Starten egal wie sehr man versucht hat zu reiben.
Die Funken die der Starter produzierte waren ganz gut und man hat damit sein Feuer schnell in gang bringen zumindest bis es dann gar nicht mehr ging.

Der US Magnesiumstarter hatte ebenfalls gut abgeschnitten. Die Zündungen verliefen besser als beim Feuerstarter Army durch das Metalsägeblatt. Das abschaben von Zündspähnen bekommt man jedoch nur mit einem Messer hin und man braucht dafür sehr viel Zeit und Geduld. Ist der Starter am Magnesiumblock aufgebraucht, kann man auch kein Feuer mehr entfachen. Das geht relativ schnell, da er sehr klein ist.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Finn Kenning am 12. Januar 2010
Verifizierter Kauf
Zuerst muss ich sagen, dass ich mir den Feuerstarter wesentlich kleiner vorgestellt hatte. Aber er ist (mit Plastik-Griff) ganze 9,5 cm lang, sehr stabil und wird sicher sehr lange halten. Klasse!
Mit etwas Geschick klappt es wunderbar u. die Funken sprühen, doch VORSICHT! Verwenden Sie ihn zum Üben nicht über empfindlichem Mobiliar oder Gegenständen in der Wohnung, da die Magnesium-Funken sehr heiss sind - kurzweilig bis zu 3000 Grad! Es könnte durchaus hier u. da ein kleiner Brandfleck entstehen, wenn die Funken bis zum Boden gelangen. Habe ihn auf dem Balkon getestet...
Fazit:
Bin äußerst positiv überrascht! Tolles Produkt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter E. am 16. Juni 2013
Verifizierter Kauf
Der Stab selbst ist gut geeignet, um ausreichend Funken damit zu erzeugen. Das mitgelieferte Reibblech (auch "Striker" genannt) taugt nicht. Es ist bald stumpf, und der Feuerstarter liefert damit wenig Funken. Wenn man so einigermaßen Erfolg haben will, dann sollte man das Blech wenigstens richtig einsetzen: Es wird über dem Zunder schräg, aber starr gehalten, und der Stab wird dran entlang gerissen. Es wird also nur der Stab bewegt, nicht das Blech!

Nimmt man statt des Blechs einen härteren, scharfkantigen Stahl, dann fliegen nach Abreiben der obersten schwarzen Schicht die Funken. Es sind kaum weniger als bei anderen Feuerstartern. Sehr gut geeignet als "Striker" ist z.B. der Rücken (!) der kleinen Metallfeile am Schweizer Messer oder am Swisstool usw. Meiner Meinung nach ist das mitgelieferte Blech ohnehin überflüssig. Schließlich wird man draußen doch immer zumindest ein Messer dabei haben. Weil der Feuerstarter selbst gut funktioneiert, gebe ich trotz des mangelhaften Blechs die volle Punktzahl.

Dass die Funken einen Messerrücken in der Struktur nennenswert schwächen, wie einige hier meinen, halte ich für einen Irrtum. Die Funken fliegen schnell fort, und die geringe Wärmemenge, die sie dort hinterlassen, wird ruckzuck abgeführt. Jedenfalls habe ich auch bei fünfminütigem Funkenschlagen an meinem Messer keine wesentliche Erwärmung feststellen können. Es ließ sich an der betroffenen Stelle immer noch anfassen. Von den 600 Grad, die mindestens erforderlich wären, um den Stahl wieder "weicher" zu machen, ist das sehr weit entfernt. Da spielt die mechanische Beanspruchung sicher die größere Rolle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chevron4 am 17. Dezember 2011
Verifizierter Kauf
Schon allein wegen des niedrigen Preises, ist er den Kauf Wert.
Jedoch finde ich hauptsächlich die Maße besser als bei den meisten anderen.
Von ca. 10 mm Durchmesser hat man wohl mehr, als von Fs. mit zb. 4-6 mm.
Auch die Art des Funkenfluges ist aus meiner Sicht sehr gut.
Zugegeben, Feuer machen mit diesem Army Feuerstarter kann ich nur als Amateur beurteilen, außerdem waren alle Erfolge damit nur zum Üben in einem Raum, entweder auf einem Stück Holz oder auf dem Betonboden.
Jedoch finde ich als Amateur, das es nicht verkehrt ist im Raum, -natürlich so das man nicht sein Haus dabei abfackelt (Sicherheit geht vor)- zu Üben.
Videos auf youtube z.b. von Johannes Vogel anzusehen, ist auch hilfreich, wobei dieser dafür im Wald war.

Da ich noch andere Firestarter hab, wie zb von Light my Fire sei gesagt, diese sind zwar leider etwas teurer, warum auch immer.
Deren Funken sprühen weniger weit, dafür mehr.
Zum Army Feuerstarter sei noch erwähnt, er wird ja mit einem Schaber geliefert, wer mit diesem klar kommt, Herzlichen Glückwunsch.
Denn ich tu's nicht.
Bevorzugt nehme ich eine Messerklinge wie zb mein Leatherman Wave.
Ist war nicht sehr Gesund für die Klinge, aber wozu gibt es Keramik Schärfer.
Auch gute Feuerstarter sind, der Bear Grylls Firestarter, wenn auch noch etwas teurer und der des auch nicht billigen Ultimate Survival Knife.
Allerdings muss ich echt sagen, das der Firestarter des Ultimate Survival Knife für den Preis viel zu dünn ist, finde ich echt scheiße, Ersatz gibts bei bgoutdoor.de für ca. 20€.
Deshalb finde ich den Army Feuerstarter fasst schon als den besten überhaupt, habe 4 Stück davon.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen