In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von MEIN JAHR ALS SINGLE auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

MEIN JAHR ALS SINGLE [Kindle Edition]

Gregor Eisenhauer
2.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,09 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,09  
Taschenbuch --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Berlin in Love. Ein Mann, Ende dreißig, wird Single, unerwartet, denn eigentlich hielt er die Routine seiner Ehe für eine gelungene Annäherung ans Glück. Doch seine Frau sah das anders. Tapfer begibt er sich auf den Leidensparcour des paarungswilligen Großstädters: Er wird Opfer der Singlebörsianer, beweist Ehrgeiz bei Karrierefrauen, hinterlässt vergeblich seine Telefonnummer bei One-Night-Stands - und datet sich so auf Umwegen immer näher ans Happy End. Ein Muss für alle Frauen, die endlich die Männer verstehen wollen - und umgekehrt!

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gregor Eisenhauer, geboren 1960, lebt als Schriftsteller in Berlin. Die Ergebnisse intensiver Feldforschung in seinem Freundeskreis waren Grundlage diverser Romane. Gregor Eisenhauer schreibt auch für den Tagesspiegel.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 681 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 247 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B009YX4FBE
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #335.648 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Was muss ein Leser über seinen Autor wissen? Wann er geboren wurde? Und wo? Nein, das spielt in meinem Fall keine Rolle, denn die eigentliche Heimat war von Kindesbeinen an die Literatur. Ob er studiert hat und was? Literaturwissenschaft, mit Bemühen, aber an den Universitäten sind Witz und Humor nicht sonderlich gefragt, also zog es ihn früh zur Literatur. Wann er sein erstes Buch schrieb, und wozu? Eins für die Wissenschaft, über Arno Schmidt, aber das zählt nicht, denn es wurde nur von wenigen gelesen. Eins für die Leser im Allgemeinen, über Scharlatane, die sich seitdem vermehrt haben, als hätten sie es alle gelesen. Hat er seine Bücher für Geld oder aus Liebe geschrieben? Beides! Ärgern ihn schlechte Rezensionen, freuen ihn gute? Beides! Kann er von seinem Schreiben leben? Wenden Sie sich ans Arbeitsamt ... Und eine letzte Frage: Warum schreibt er über Alles und Nichts, über Geistesgrößen und Schlangenwürmer, über Schuhe, Ballspiele und Metaphysik? Ehrliche Antwort: Weil es mir Spaß macht.
Was muss ein Autor über seine Leser wissen? Wie alt er ist oder wie jung, wie klug oder wie dumm? Ob er das Buch verschenken will, oder ob er es selbst zu Ende liest? Ob er stumpf bleibt oder lacht, weint oder wütet? Alles egal, eigentlich interessiert mich als Autor nur eins: Ob der Leser Freude daran hat. Wenn nicht, Buch einfach zuklappen. Und das nächste aufschlagen ...

Kundenrezensionen

2.4 von 5 Sternen
2.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurz zu den 1 Stern Bewertungen :-) 28. Juni 2010
Kinder-Rezension
Format:Taschenbuch
Also ich habe das Buch mit viel Vergnügen gelesen und mich über die 1 Stern Bewertungen gewundert ....hmmm...ok ..alles Frauen und nicht aus Berlin ... :-) Als Mann kann man über das Buch herzlich lachen und wenn man aus einer Grossstadt kommt erkennt man die Frauentypen und Situationen schon recht schnell wieder, mag zwar manchmal nicht schmeichelhaft für das "andere Geschlecht" sein, aber durchaus treffend. Das Buch ist m.E. voll zu empfehlen. An manchen Stellen überzogen, aber so funktioniert Ironie nun mal :-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Ein Mann, Ende dreißig, der von heute auf morgen Single wird, versucht nun sein Glück in Bars und Singlebörsen und datet sich durch "ein köstlich wahres Panorama der Frauenwelt". Das ist die verkürzte Version des Textes, den man am hinteren Buchdeckel bzw. hier bei amazon nachlesen kann. Für mich klang das nach einer witzigen und unterhaltsamen Geschichte und so kaufte ich das Buch.
Nun, lachen kann man wirklich des Öfteren. Allerdings wurde ich den Eindruck, den ich auf den ersten Seiten des Buches gewann, leider im Verlauf der Geschichte nicht mehr los: Der Protagonist, Marc, ist unsympathisch bzw. der Schreibstil des Autors.
Man möchte meinen, dass der Mann nachdem er von seiner Frau verlassen wird, verzweifelt sei, was er aber nicht wirklich ist. Er ist keiner, von dem der Leser sagen könnte: "Ach der Arme, das hat er wirklich nicht verdient." Man kann sich in ihn nicht hineinversetzen, man möchte das eigentlich auch gar nicht. Er ist nicht nett, er ist nicht unbeholfen, sondern arrogant und besserwisserisch. Ständig hat man das Gefühl, er will eigentlich gar nichts tun, außer sich selbst bemitleiden. Er will nicht arbeiten (habe mich immer gefragt, woher er das Geld für ein Jahr nichts tun überhaupt nimmt, aber bitte) und schüttet Alkohol in rauen Mengen in sich rein. Er ist desinteressiert an allem, jammert, meint, eine Frau zum Kinderkriegen zu brauchen (zumindest zwischendurch). Und natürlich will er Sex und das ständig, muss sich aber mit Viagra behelfen. So ziemlich jede Frau die er in einer Bar anmacht, fragt er gleich, ob sie ihm nicht einen blasen wolle.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Für angehende Männerversteherinnen deprimierend 25. Oktober 2009
Format:Taschenbuch
Das Buch fiel mir (mehr oder weniger frisch gebackene Single-Frau Anfang 30) eher zufällig in die Hände, und nachdem ich in die ersten dreieinhalb Seiten hineingelesen hatte, dachte ich: "Aha, Männern geht es wohl auch nicht besser mit dem Single-Dasein" und kaufte das Buch, denn der Schreibstil war bis zu der Stelle originell und unterhaltsam, der Erzähler sympathisch. Der Klappentext "Ein Muss für alle Frauen, die endlich die Männer vestehen wollen" ließ mich annehmen, dass ich hier ein Werk in den Händen halten würde, welches mir endlich mal einen Einblick in die Psyche der Single-Männer gewähren würde.
Ich hoffe sehr, dass dem nicht so ist. Denn wenn wirklich alle ungebundenen Männer so sind wie Protagonist Marc und seine Kumpanen Ralf, Bernd und Sebastian, dann gibt dieses Buch der Frauenwelt nur den einen Rat: Lasst die Finger von Männern, denn sie sind entweder stereotype Sonderlinge oder egozentrische, selbstverliebte Dummköpfe, die saufen und nichts anderes als Sex im Kopf haben.
Wahlweise also "Finger weg von Männern" oder "Finger weg von diesem Buch" - ich empfehle Letzteres.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen Blöd 9. Mai 2015
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Der Autor schreibt ausgezeichnete, interessante Nachrufe im Tagesspiegel, also dachte ich, das könnte doch ganz nett sein. Ist es aber nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen enttäuschend 29. April 2009
Von wolgo
Format:Taschenbuch
Kann mich dieser Rezension nur anschließen.
Absolut enttäuschend. V.a. das Ende....
Bin grad in einer ähnlichen Situation - und hab Parallellen gesucht -
findet der "normale" Mensch hier sicher nicht.
Viel zu überzogen - mit einigen ganz lustigen Passagen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden