oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

MAJDAN!: Ukraine, Europa. [Broschiert]

Claudia Dathe , Andreas Rostek
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

10. März 2014
Die Ukraine ist das einzige Land Europas, in der die Annäherung an die EU mit Blut bezahlt haben, sagen Beobachter der Proteste am Majdan-Platz in Kiew. Der Schriftsteller Juri Andruchowytsch meint lapidar: „Wenn wir uns für Europa einsetzen, geht es dabei auch um unsere Souveränität. Um die Menschenrechte und um die Freiheit. Das sind nicht nur schöne Worte, das ist die nackte Wahrheit...“ Es sind Sätze wie wir sie von den Dissidenten in Warschau, in Budapest, in Prag kennen – Sätze aus den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. In der Ukraine des Jahres 2014 hat es viele, sehr viele Tote gegeben, bevor ein korruptes Regime weggedrängt werden konnte in einen Kampf zwischen der Gesellschaft und Machthabern, die das Land systematisch ausgenommen haben. In diesem Buch kommen vor allem Stimmen aus der Ukraine zu Wort, Schriftstellerinnen, Dichter, Intellektuelle. Die Zeit, um die es geht ist: jetzt. Das Buch betreibt eine Art Geschichtsschreibung des Augenblicks: Ein Land will sich befreien. Für Europa ein historischer Moment. Deshalb geht es in diesem Buch immer auch um Europa, und Autoren aus anderen europäischen Ländern beschreiben das aus ihrer Sicht. Mit Beiträgen u.a. von Juri Andruchowytsch, Elmar Brok, Orlando Figes, Jörg Forbrig, Timothy Garton Ash, Rebecca Harms, Tamara Hundorowa, Halyna Kruk, Maxym Kidruk, Adam Michnik, Timothy Snyder, Martin Pollack, Natalka Sniadanko und Serhij Zhadan

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

MAJDAN!: Ukraine, Europa. + Euromaidan: Was in der Ukraine auf dem Spiel steht (edition suhrkamp) + Geschichte der Ukraine
Preis für alle drei: EUR 30,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 160 Seiten
  • Verlag: Edition.fotoTAPETA Berlin (10. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 394052428X
  • ISBN-13: 978-3940524287
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 13 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 67.497 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Wir sind Europäer!" (Olexandr Irwanez) 30. März 2014
Von Heike G. HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Im Jahr 2004 hielt die Welt den Atem an, als ganz Kiew im November bei klirrenden Temperaturen Orange trug, um für eine demokratischere, freiere und gerechtere Gesellschaft zu demonstrieren. Doch die euphorischen Zeiten sind schon lange vorbei. Fast auf den Tag genau, nur neun Jahre später, ein ähnliches Bild, nur ohne leuchtende Farben. Seit Ende des letzten Jahres macht ein Land, seine Hauptstadt und das Zentrum von Kiew Schlagzeilen, füllt die Seiten der Print- und Onlinemedien genauso wie die Berichterstattungen im TV. Wieder stehen Hunderttausende auf dem Unabhängigkeitsplatz. "In der Ukraine gibt es einen Euromajdan. Wie? Warum? Woher das denn?", fragt sich nicht nur der Schriftsteller und Übersetzer Olexandr Irwanez. Nur dieses Mal wird geschossen, gefoltert und erniedrigt. Dieses Mal gibt es Tote.

"'Ukraine' der Name ist beredt: Er bedeutet wörtlich 'an der Grenze'. Tatsächlich ist die Ukraine nach wie vor ein Puffer, ein Raum, der von beiden Seiten als potentielles Einflussgebiet verstanden wird.", so der Journalist und Publizist Kai Ehlers. Zugegeben, um mein Geschichtsverständnis und eventuell tiefergehendes Hintergrundwissen in Bezug auf diesen größten Flächenstaat Europas war es bis dato nicht übermäßig gut bestellt. Informationen drängten eher zu massiv, zu grell und zu laut zu mir vor. Das Resultat: Sie rauschen dann mit einem vielleicht leichten emotionalen Flattern allzu schnell und ohne Tiefenwirkung vorbei. Das vorliegende Buch hat dem allerdings gehörig abgeholfen und den ständig murmelnden Wortfluss gebündelt. Den beiden Herausgebern, Übersetzerin Claudia Dathe und Andreas Rostek, Geschäftsführer der editon.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Geschichtsbuch der Extraklasse! 3. April 2014
Verifizierter Kauf
Inhaltlich kann ich meinem Vorredner nur zustimmen. Es ist ein Buch mit vielen Stimmen, der die Situation zwischen Dezember 2013 und Anfang Februar 2014 auf dem Majdan in Kiew und in ganz Ukraine aus verschiedenen Sichtweisen darstellt.

Von vielen Journalisten, Kritikeren, Wissenschaftlern verfasst, sind die Artikel frei von jeglicher Propaganda-Stimmung, teils kritisch, teils ernüchternd. Die herausragende Leistung der Menschen, die für eine bessere Zukunft kämpfen, wird deutlich dargestellt.
Leider war das Projekt Anfang Februar abgeschlossen, so dass die tragischsten Momente des Euromajdans zwischen dem 18. und 20. Februar 2014 dort nicht beleuchtet werden konnten.

Alles in allem, ein sehr gutes Buch für jeden, der sich die Informationen über die aktuelle Situation nicht nur aus der Presse beschaffen will.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar