Facebook Twitter Pinterest
EUR 39,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Münzen der römischen ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Münzen der römischen Kaiserzeit Gebundene Ausgabe – 7. März 2011

4.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 7. März 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90
EUR 39,90 EUR 35,98
62 neu ab EUR 39,90 4 gebraucht ab EUR 35,98

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Münzen der römischen Kaiserzeit
  • +
  • Die Münzen der Römischen Republik: Von den Anfängen bis zur Schlacht von Actium
  • +
  • Die Münzen des Byzantinischen Reiches 491 - 1453: Mit einem Anhang: Die Münzen des Kaiserreichs von Trapezunt
Gesamtpreis: EUR 124,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ursula Kampmann studierte Alte Geschichte mit Schwerpunkt Numismatik und promovierte 1991. Bereits vor ihrem Studienabschluss arbeitete sie im Münzhandel und kann mittlerweile auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in bedeutenden Auktionshäusern Deutschlands und der Schweiz zurückblicken. Als Referentin sowie als Redakteurin der MünzenRevue wird sie in der Branche besonders geschätzt. Sie ist Trägerin des Ehrenpreises der Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte und des Vreneli-Preises.


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Handlich, kompakt und meist ausreichend ... das ideale Nachschlagewerk zur schnellen Bestimmung der RKZ ... solange man auf die genaue Jahreszahl verzichten kann.
"Von-Bis" ist selbstverständlich perfekt einzugrenzen, mehr findet sich jedoch nur in den Vielbandausgaben RIC. Diese sind aber verhältnismäßig teuer und Online auf "Wildwinds" nur unvollständig.
Gratulation an die Autorin, dieses Nachschlage- und Bestimmungswerk geschaffen zu haben.

Zu den Katalogpreis-Angaben gibt es jedoch eine kleine Rüge ;-)
Bis zu den Soldatenkaisern eigentlich sehr marktorientiert (wollen wir mal die Kinder-Preise für einen Britannicus oder manch andere "Seltene" unter den Tisch fallen lassen ... ich kaufe sofort), stehen die folgenden Wertangaben oft in keinem Bezug zum europäisch-antiken Marktangebot.
Die "Dauerangaben" 10/30/70 od. 5/20/35 (s/ss/vz) für Denar, Antonian oder Follis werden selbst bei "nicht attraktiven" Münzversteigerungen (also wir sprechen hier erst gar nicht von den teureren Direktkäufen oder renommierten Auktionshäusern) fast immer überschritten.
Ob in Österreich, Deutschland, Frankreich, Holland oder Schweden ... die Kamp'sche Minimalbewertung nach den Severern ist mehr als fraglich.

Dennoch, eine unbedingte Kaufempfehlung für all jene, die die römische Münzgeschichte interessiert bzw. deren Sammlung im Wachstum ist.

(Achtung ... Römische Provinzialmünzen sind selbstverständlich nicht enthalten ... hierfür gibt es andere Kataloge)

LG aus Wien
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
"Der Kampmann" - fast schon ein Standartwerk in der deutschsprachigen Numismatik, die Münzen der Römischen Kaiserzeit betreffend. Allerdings auch recht konkurrenzlos, da alle anderen neueren Kataloge nur in englischer oder französischer Sprache zu haben sind.
Die Autorin versteht es meisterhaft, ihre Leser und Leserinnen für die Materie zu begeistern. Sowohl Gliederung als auch Übersichtlichkeit sind absolut vorbildlich. Sehr erfreulich auch die große Menge an Bildern sowie die historischen Einführungen zu den jeweiligen Kaisern bzw. deren Verwandten. Der preislichen Bewertung der jeweiligen Münzen (sinnvoll in s-ss-vz gegliedert) für den Zeitraum von Caesar bis zum Ende der Severer (die späten Kaiser sind nicht mein Sammelgebiet) kann man bis auf wenige Ausnahmen (s.u.) in der Regel vertrauen. Die seit dem Erscheinungsdatum des Buches stark gestiegenen Preise für sämtliche Aurei sind inzwischen nach oben zu korrigieren. Dafür kann die Autorin natürlich nichts.
Nun zu den Schwachstellen des Buches: Es leuchtet ein, dass der Einleitungsteil knapp gefasst werden muss, um den handlichen Rahmen nicht zu sprengen. Dennoch hätte ich mir hier mehr an Tiefe erwartet. Da bietet das Vorgängerwerk, der "Kankelfitz", deutlich mehr an allgemeinen Informationen. Dies trifft im Inhaltsteil auch auf die wichtigsten Provinzialmünzen zu, die nun gar nicht mehr auftauchen. Dafür hätte man sich die doch eher überflüssigen 6 Seiten Götterdarstellungen sparen können.
Im inhaltlichen Teil finden sich dann einige grobe Schnitzer:
Zwei Gedenkmünzen für Livia finden sich doppelt aufgeführt, einmal als 3.1 und 3.2, und dann als 5.20 und 5.21.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Wenn man das nachfolgende Werk über die Münzen des Byzantinischen Reiches kennt (welches sehr gut ist), dann ist dieses Buche eine wahre Enttäuschung. Viel zu wenig Abbildungen und fast immer fehlende Zuordnung zu Z.B. RIC Nummern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ein umfassender Katalog, übersichtlich , klar gegliedert. Mit vielen Informationen, die man sonst nur durch zeitaufwendige Suche oder gar nicht erhalten kann.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden