Gebraucht:
EUR 39,99
Kostenlose Lieferung. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ReMaDVD
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: leichte Kratzer; aus Raucherhaushalt
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 8,10 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Mörderspinnen


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 39,99 3 gebraucht ab EUR 37,00
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: William Shatner, Tiffany Bolling, Woody Strode, Lieux Dressler, David McLean
  • Regisseur(e): John "Bud" Cardos
  • Komponist: Doxey Burnette
  • Künstler: Richard Robinson, John Merrill, Greg Auer, Alan Caillou
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 15. März 2004
  • Produktionsjahr: 1977
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0001FBC2O
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.963 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

In der kleinen Ortschaft Verde Valley in Arizona verenden eine Kuh und ein Stier an Spinnengift. Tiermediziner Rack Hansen aus Flagstaff entdeckt mit Diane Ashley einen riesigen Spinnenhügel, in dem es von Tausenden von Taranteln wimmelt, obwohl sie von Natur aus eigentlich Einzelgänger sind. Hansen findet heraus, dass der übermäßige Einsatz von Sprüh- und Düngemitteln die Mutationen bewirkt und das Verhalten der Taranteln verändert hat. Man verbarrikadiert sich in einem Gasthaus, aus dem es kein Entkommen gibt.

Video.de

B-Movie als Mischung aus Science Fiction, Horror, Thriller, Katastrophenfilm und am Rande eine kleine Romanze zwischen Doc Hansen, von "Star Trek"-Chef William Shatner gespielt, und einer Kleinstadtschönheit. Geradlinig, schnörkellos und konsequent in Richtung auf das apokalyptische Ende hin wie eine Variante von Alfred Hitchcocks "Die Vögel" inszeniert. Die Erklärung des Verhaltens der Nachkommen von "Tarantula" und Vorfahren von "Arac Attack" ist bestimmt vom aufkommenden Öko-Geist der Zeit.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Exciter30 am 5. Juni 2007
Format: DVD
In den siebziger Jahren entstanden Horrorfilme die mit Tieren als Hauptdarstellern aufwarteten wie Sand am mehr. Die meisten davon waren aber so schnell wie sie gekommen sind auch wieder vergessen. Der Klassiker schlechthin aus besagter Zeit ist wohl definitiv Spielbergs Monsterfisch Der weisse Hai" von 1974. Neben Haien gab es unter anderem auch Piranhas, Frösche, Schlangen, Bienen und ähnliches Getier in diesen damals beliebten Horrorfilmen zu bestaunen.

Spinnen durfte man an dieser Stelle natürlich nicht vergessen, handelt es sich doch hierbei um das Krabbeltier vor dem die meisten Frauen eine wörtlich gesagt tierische Angst haben. Hier brauche ich nur mal an meine eigene Schwester zu denken die beim Anblick einer Spinne aus dem Stand wahrscheinlich höher springt als ein Hochspringer bei den olympischen Spielen.

Diese Angst (Arachnophobie) machte sich Regisseur Jon Cardos zu nutze und drehte 1977 den gelungenen B-Movie Horrorfilm "Kingdom of the Spiders". Der Film spielt gekonnt mitbesagter Spinnenphobie und bietet sehr unterhaltsame, kurzweilige und spannende Unterhaltung.

Die Handlung ist relativ schnell erzählt und nicht sehr spektakulär. In dem kleinen idyllischen Örtchen Verde Valley verendet eines schönen Tages der Stier von Farmer Colby (Woody Strode aus Spiel mir das Lied vom Tod) und bei der Untersuchung stellt man fest das Spinnengift der Auslöser für den Tod des Tieres waren. Dr. Hanson, genannt Rack (William Captain Kirk" Shatner) hat den Fall untersucht und verständigt die zuständige Behörde. Von dort wird die Expertin Diane Ashley nach Verde Valley geschickt um sich genauer mit dem Fall zu beschäftigen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dennis Horstmann am 4. Januar 2006
Format: DVD
Dieses B-Movie Juwel ist ein absoluter Klassiker des Genres...dezente Schock-Momente (grossartig präparierte Spinnenopfer!)und gute Atmosphäre machen den Film sehenswert...
Cineasten mit starker Abneigung von 70s Optik sollten allerdings die Finger weglassen...
Am Ende scheiden sich die Geister. Ich jedoch halte offene Enden jenseits des klassischen Happy Ends immer für eine gute Lösung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 5. April 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Noch ist die Welt in Verde Valley völlig in Ordnung: Keine Überbevölkerung, jedem Einwohner steht eine üppige Portion des weiten Landes zur Verfügung.
Die Leute hier sind nicht extrem vermögend, aber zufrieden. Alles freut sich auf die bevorstehende Landwirtschaftsausstellung, die den Farmern wieder etwas Geld in die Tasche bringt.
Hier lebt auch der Tierarzt Robert "Rack" Hansen (William Shatner), der etwas Ähnlichkeit mit Captain Kirk von der Enterprise hat...grins.
Hansens Bruder ist in Vietnam gefallen, es bahnt sich da gerade etwas mit seiner Schwägerin Linda (Natasha Ryan) an. Auf jeden Fall kümmert sich Rack rührend um Lindas Töchterchen Terry (Marcy Lafferty).
Doch vielleicht steht der Tod des Bruders einer beginnenden Beziehung immer noch im Wege, vielleicht ist es auch Racks Hormonhaushalt, der ihn im ganzen Ort den Ruf eines Schürzenjägers eingebracht hat.
Doch momentan ist der Tierarzt einem ganz anderen Problem ausgesetzt.
Das wunderschöne Kalb des Farmers Walter Colby (Woody Strode) und seiner Frau Birch (Altovise Davis) liegt sterbend auf der Weide und keiner hat eine Erklärung dafür. Dabei wollte Colby - wie jedes Jahr - mit dem Kalb einen ersten Preis bei der Ausstellung gewinnen.
Seuche oder Epidemie ? Das von Hansen untersuchte und inzwischen verstorbene Kalb weist allerdings komische Bisse auf.
Er schickt daher eine Probe des Tierblutes zur Untersuchung an eine Universität.
Wenige Tage später erscheint die Entomotologin Diane Ashley. Die Expertin in Insekten informiert einen flirtenden Hansen, dass eine 5fach erhöhte große Dosis Spinnengift das Kalb getötet haben soll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von moviemusicman am 9. März 2004
Format: DVD
Endlich auch auf DVD! -- Die Vision des Films ist gar nicht mal so abwegig...weil die Menschen alle Felder mit Gift bespritzen und düngen, finden die kleinen Lebewesen wie die Spinnen keine Nahrung mehr und gehen schliesslich an die Tiere und dann an die Menschen...--Beklemmende Vision mit "Captain Kirk" William Shatner, ein B-Movie aus den 70ern, aber 1 A! Der beste Spinnenfilm!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Brehm am 4. Februar 2008
Format: DVD
Ich habe den Film zum ersten mal gesehen. Da ich unter einer Spinnenphobie leide, muss ich gestehen das ich den Film wirklich spannend fand.

Selbstverständlich kann sich ein 30 Jahre alter Film nicht mit neuen Filmen wie Arachnophobia messen... oder doch?
Der Film "Mörderspinnen" ist einzigartig und wird es wohl auch bleiben. Warum? Ganz einfach:
5000 echte Taranteln.... von denen einige das Leben lassen mussten. Was würde der Tierschutzbund heute wohl dazu sagen?
Dieses wissen macht den Film aber erst echt interessant. Die Schauspieler (von denen wohl keiner Spinnenangst hat) werden von Echten Spinnen überrant.
Der Plot ist klassisch und 70iger Jahre typisch heute eher als Harmlos anzusehen. Blut? Fehlanzeige. Brutalität? Fehlanzeige.
Aber das macht das ganze reizvoll. Ein harmloser Tierhorror, der trotzdem eine Message hat und unter die haut geht, gespielt von ordentlichen Schauspielern und 5000 echten Taranteln...
Mir hats gefallen. Harmloses Popcornkino im Prinzip für die ganze Familie ;)... nein scherz.. aber auf RTL2 laufen mittags Brutalere Filme.
Und die Schlussszene (neue rechschreibung is doof), ein gemaltes bild... hat einfach ihren charme und bleibt trotzdem im Gedächtniss...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen