Mörderisches Puzzle: Ein Baccus-Borg-Krimi (Subkutan 3) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Mörderisches Puzzle: Ein Baccus-Borg-Krimi Broschiert – 2. September 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 2,86
57 neu ab EUR 9,95 12 gebraucht ab EUR 2,86

Wird oft zusammen gekauft

Mörderisches Puzzle: Ein Baccus-Borg-Krimi + Eisige Rache: Ein Baccus-Borg-Krimi + Galgentod auf der Teufelsburg
Preis für alle drei: EUR 35,65

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Solibro Verlag; Auflage: 1., Auflage (2. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3932927370
  • ISBN-13: 978-3932927379
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 288.668 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Elke Schwab (www.elkeschwab.de)
ist am 3.6.1964 in Saarbrücken geboren und im Saarland aufgewachsen. Nach dem Gymnasium hat sie über zwanzig Jahre im Saarländischen Sozialministerium in der Abteilung Altenpolitik gearbeitet. Die Nähe zu Frankreich hat sie genutzt und sich ein altes Bauernhaus gekauft. Dort lebt sie mit ihrem Mann, ihren Pferden, ihrem Esel und ihren Katzen. Von ihren Tieren und der friedlichen Umgebung lässt sie sich zu schauerlichen Kriminalromanen inspirieren. Inzwischen gibt es von ihr zwei Krimireihen: Die Kullmann-Reihe mit den Kommissaren Norbert Kullmann und Anke Deister und die Baccus-Borg-Reihe mit den Kommissaren Lukas Baccus und Theo Borg.
Im Februar 2013 wurde der Autorin der "Saarländische Autorenpreis in der Kategorie Krimi" verliehen! Am 6. Dezember 2013 wurde sie mit dem Kulturpreis für Literatur des Landkreises Saarlouis ausgezeichnet. Und im März 2014 gelang es ihr erneut, den Saarländischen Krimi-Preis der Buchmesse "HomBuch" zu gewinnen.
(Foto von Alida Scharf, Köln)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Im Nordosten von Frankreich in einem alten Bauernhaus entstehen die spannenden Krimis der gebürtigen Saarländerin Elke Schwab. In der Nähe zur saarländischen Grenze schreibt und lebt sie zusammen mit Lebensgefährte samt Pferden, Esel und Katze. Elke Schwab wurde 1964 in Saarbrücken geboren und ist im Saarland aufgewachsen. Nach dem Gymnasium in Saarlouis arbeitete sie über zwanzig Jahre im Saarländischen Sozialministerium, Abteilung Altenpolitik. Schon als Kind schrieb sie über Abenteuer, als Jugendliche natürlich über Romanzen. Später entschied sie sich für Kriminalromane. Vor elf Jahren brachte sie ihr erstes Buch auf den Markt. Seitdem sind acht Krimis und drei Kurzgeschichten von ihr veröffentlicht worden. Ihre Krimis sind Polizeiromane in bester „Whodunit“-Tradition. Neben Baccus und Borg ist Hauptkommissar Kullmann eine ihrer Hauptfiguren. Bisher erschienen: Mörderisches Puzzle – Solibro Verlag, 2011 Das Skelett vom Bliesgau – Conte Verlag, 2010 Hetzjagd am Grünen See – Conte Verlag, 2009 Kullmanns letzter Fall – Conte Verlag, 2008 Tod am Litermont – Conte Verlag, 2008 Angstfalle – Gmeiner Verlag, 2006 Grosseinsatz – Gmeiner Verlag, 2005 Ein ganz klarer Fall – Eigenverlag, 2004

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

„Alles war vorbereitet. Der Raum eignete sich perfekt für das, was mit dem Opfer geschehen sollte. Eine Freude würde es sein – eine langandauernde, morbide Freude. Lust würde es bereiten. Und Schmerz. Stimmte es, dass manche Menschen erst bei Schmerz Lust empfanden? Diese Frage würde bald beantwortet sein. Denn das Opfer würde nackt sein. Das war die Grundvoraussetzung. Nur so würde sich unverhüllt zeigen, ob Schmerzen wirklich eine libidinöse Wirkung haben konnten. Ein Lachen erfüllte den Raum, den nur eine Bahre und ein Tisch voller medizinischer Instrumente zierten …“

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudia Junger am 6. Januar 2012
Format: Broschiert
"Mörderisches Puzzle" ist mein erstes Buch von Elke Schwab und ich muss mich nun fragen, warum ich die anderen nicht schon längst gelesen habe.

Dieser Krimi ist nichts für empfindliche Leser, weder nimmt die Autorin bei der Beschreibung der amputierten Gliedmaßen noch bei Liebesszenen ein Blatt vor den Mund. Wohltuend ist, dass dieser Krimi überall spielen kann; zuviel Lokalkolorit mag ich persönlich nicht so gerne. Tolle Story, guter Schreibstil und dazu dann die klassische "Wer war es" Mördersuche. Mir hat das Buch Spaß gemacht. Allerdings habe ich erst überlegt, einen Stern abzuziehen weil mir doch zu viele Figuren Beziehungen haben, kam aber dann zu der Überlegung, dass genau diese Tatsache das Buch aus der Masse der "Regionalkrimis" heraushebt. Das ab und an ein paar Wörter/Sätze etwas holperten, fällt kaum ins Gewicht, dazu war die Story einfach zu spannend. Ich werde mir nach und nach die Vorgänger und ganz sicher die Nachfolger kaufen.

Wer gerne einen spannenden und humorvollen Krimi mit gut aufgelegten Protagonisten liest und auch viel über deren (Liebes-) Leben erfahren möchte, der sollte unbedingt "Mörderisches Puzzle" lesen. (Ich bin ja kein Coverkäufer, aber das wirklich gelungene Cover dieses Buches muss ich mal erwähnen.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NiliBine70 am 4. Januar 2012
Format: Broschiert
Lukas Baccus und Theo Borg sind die zwei Stars ihrer Polizeieinheit. Allerdings zwei Stars mit Macken. Beide hadern mit dem weiblichen Geschlecht und sich selbst. Als dann Körperteile -erst eine Hand, dann ein Fuß- in einem Postpaket auftauchen und festgestellt wird, dass das oder die Opfer noch lebten, als ihnen das angetan wurde, gerät die ganze Polizei unter enormen Druck. Denn erst mal ist nicht erkennbar, wer da mehr oder weniger fachmännisch sich als Amputeur betätigt und vor allen Dingen warum. Die Abstände zwischen den gelieferten Körperteilen werden auch kürzer, somit wird von einer Profilerin vermutet, dass eine Eskalation gerade schon ge-schieht, bzw. kurz bevor steht.

Neben aller Ermittlertätigkeit, ob nun regelkonform oder nicht, haben beide Polizisten so ihre liebe Not mit dem weiblichen Geschlecht. Theo fängt eine Affäre mit einer attraktiven jungen Kollegin an, die bedingt durch die Korruptions- und Selbstmordge-schichte ihres Vaters sehr labil scheint und dann offenbar aufgrund des großen Drucks spurlos verschwindet und Lukas hat ein Techtelmechtel mit der besten Freundin seiner Ex-Frau. Alles sehr problembehaftet und nicht wirklich förderlich für die Polizeiarbeit. Beide bringen sich damit in Teufels Küche und somit auch in die Nähe des oder der Täter, die immer mehr Teile eines menschlichen Puzzles ablie-fern. Und es verschwinden auch einige Personen, alle aus dem Kreis der Mitarbeiter zweier Zeitungsredaktionen. Die Frage liegt nahe, wer da einen Vorteil von dem Ganzen Schauspiel hat und wer genug Motivation und kriminelle Energie, um Men-schen zu foltern und zu töten. Baccus und Borg geraten selber in allergrößte Gefahr und merken es schon fast zu spät...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kleeblatt Monika TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. Februar 2013
Format: Broschiert
Als Erwin Frisch, der Chefredakteur der Zeitung "Neue Zeit" von einer Verabredung nicht wieder auf Arbeit erscheint, meldet Susanne Kleber, Kollegin und Geliebte, ihn als vermisst. Kriminalkommissar Lukas Baccus, den sie von früher kannte, hört sich die Vermisstenmeldung zwar an, nimmt sie jedoch nicht ernst.
Erst als auf der Dienststelle Päckchen mit Körperteilen ankommen, die scheinbar einem noch Lebenden abgetrennt wurden, erinnert er sich wieder daran. Es stellt sich auch alsbald heraus, dass die Körperteile von Erwin Frisch stammen.
Bald darauf verschwindet ein weiterer Kollege der Zeitung.
Obwohl die gesamte Abteilung ermittelt, sind Lukas Baccus und Theo Borg, sein Kollege und Freund, die Hauptermittler in dem Fall.
Wird es ihnen gelingen, die beiden noch rechtzeitig zu finden? ...

Die Autorin Elke Schwab ist ihrer Heimat treu geblieben, indem sie ihre Täter im Saarland ihr Unwesen treiben lässt.

Die beiden Ermittler Lukas Baccus und Theo Borg tappen lange im Dunkeln, was das Motiv der Morde angeht.
Aber nicht nur dienstlich haben sie ihre Probleme, denn auch privat läuft es bei beiden nicht optimal. Beide Single, Lukas geschieden, ist es ihnen noch nicht gelungen, die richtige Frau zu finden. Lukas lässt sich mit Susanne Kleber ein, die die Vermisstenanzeige für ihren Geliebten und Chef aufgegeben hat. Theo hingegen hat sich in eine Kollegin verliebt, die selbst einen Knacks weg hat. Die Gefühle spielen bei beiden Achterbahn, lässt sie jedoch die Arbeit nicht vernachlässigen.

Die Autorin schreibt ihren Roman aus verschiedenen Perspektiven.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rob Ert am 3. Februar 2013
Format: Broschiert
"Mörderisches Puzzle" ist ein toller Krimi um ein eingenwilliges Polizisten-Duo, das sehr authentisch wirkt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich fiebere schon einem weiteren Teil entgegen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden