Mörderische Schärennächte: Thomas Andreassons vierter Fall und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mörderische Schä... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,80 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Mörderische Schärennächte: Thomas Andreassons vierter Fall Broschiert – 18. April 2013


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 18. April 2013
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 4,65
68 neu ab EUR 14,99 22 gebraucht ab EUR 4,64
EUR 14,99 Kostenlose Lieferung. Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Mörderische Schärennächte: Thomas Andreassons vierter Fall + Die Toten von Sandhamn: Thomas Andreassons dritter Fall + Beim ersten Schärenlicht: Thomas Andreassons fünfter Fall
Preis für alle drei: EUR 44,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: KiWi-Paperback; Auflage: KiWi-Paperback (18. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462045288
  • ISBN-13: 978-3462045284
  • Originaltitel: I Natt Är Du Död
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3,7 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.072 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein neuer spannender Fall von Viveca Sten, die mittlerweile auch in Deutschland eine riesige Fangemeinde hat.«, Buch Magazin, 01.06.2014

»Mit seinem vierten Fall hat Kommissar Andreasson Kultstatus erreicht.«, Westdeutsche Zeitung, 29.03.2014

»Die schwedische Kultautorin Viveca Sten hält auch in ihrem vierten Krimi die fesselnde Balance zwischen idyllischer Inselatmosphäre und Hochspannung.«, Oberösterreichische Nachrichten, 22.06.2013

»Sten […] macht süchtig und Lust auf mehr.«, Hannoversche Allgemeine, 26.05.2013

»Der Kriminalroman Mörderische Schärennächte garantiert auf mehr als 400 Seiten mörderische Hochspannung!«, Buchnews.com, 18.04.2013

»[...] ein atmosphärisch dichter Roman über späte Gerechtigkeit. Mörderisch gut und immer überraschend – wirklich empfehlenswert.», Für Sie, Buch Extra, 16.04.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Viveca Sten war Chefjuristin bei der dänischen und schwedischen Post, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie wohnt mit Mann und drei Kindern vor den Toren von Stockholm. Seit sie ein kleines Kind war, hat sie die Sommer auf Sandhamn verbracht, wo ihre Familie seit mehreren Generationen ein Haus besitzt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von KimVi am 11. Mai 2013
Format: Kindle Edition
Nachdem sein letzter Einsatz beinahe tödlich endete, nimmt Thomas Andreasson seinen Dienst bei der Polizei von Nacka wieder auf. Der Selbstmord des jungen Studenten Markus Nielsen ist für den erfahrenen Ermittler eher Routinearbeit. Die Mutter des toten Studenten kann sich jedoch nicht damit abfinden, dass ihr Sohn Selbstmord begangen haben soll. Denn Markus hatte gar keinen Grund für diesen Schritt und galt im Freundes- und Bekanntenkreis als lebensfroh und aufgeschlossen. Obwohl es keinen Hinweis auf Fremdeinwirkung gibt, beginnt Thomas Andreasson sich im Umfeld des jungen Mannes genauer umzusehen. Die Hausarbeit, für die der Student in seinen letzten Tagen intensiv recherchierte, scheint eine wichtige Rolle zu spielen. Ein Mann, der von Markus wenige Tage vor seinem Tod befragt wurde, kommt unter rätselhaften Umständen ums Leben. Scheinbar hat Markus ein Thema angerührt, das lieber im Verborgenen geblieben wäre.....

Nach "Tödlicher Mittsommer", "Tod im Schärengarten" und "Die Toten von Sandhamn" ist dieser Roman bereits der vierte Band einer Krimireihe um den Kriminalkommissar Thomas Andreasson. Da die Kriminalfälle in sich abgeschlossen sind, können die Bände unabhängig voneinander gelesen werden. Da Viveca Sten dem Privatleben von Thomas Andreasson und seiner Jugendfreundin Nora Linde einen großen Teil der Handlung widmet, empfiehlt sich allerdings die Einhaltung der vorgesehenen Reihenfolge. Denn dann kann man die Weiterentwicklung der Charaktere besser verfolgen.

Der Einstieg in den aktuellen Fall gelingt allerdings auch ohne Vorkenntnisse aus den vorangegangenen Bänden mühelos. Wenn nötig, streut Viveca Sten Hintergrundinformationen in die Handlung ein.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LEXI am 1. Mai 2013
Format: Broschiert
Als der Polizeiermittler Thomas Andreasson nach einer Auszeit wieder an seinen Arbeitsplatz zurückkehrt, beschäftigt ihn der Selbstmord des 22jährigen Marcus Nielsen. Der junge Psychologiestudent galt an der Universtität in Stockholm als eifriger, fröhlicher Student und nicht nur seine Mutter Maria, sondern sein gesamtes persönliches Umfeld bestreitet den für die Polizei offenkundigen Selbstmord. Thomas Andreasson nimmt sich daraufhin des Falles an und beginnt mit Margit Grankvist an seiner Seite zu ermitteln. Zur gleichen Zeit sucht auch Nora Linde, eine alte Jugendfreundin von Thomas, Ruhe und Erholung von ihrem anstrengenden Berufsalltag als Justitiarin in einer Bank. Sie verbringt einige Wochenenden in ihrer geerbten Villa auf Sandhamn und kontaktiert dabei auch Thomas und seine Lebenspartnerin Pernilla. Wie auch in den Vorgängerbüchern ist der auf tiefe, ehrliche Freundschaft begründete Kontakt zwischen den beiden Protagonisten ein Kernthema des Buches. Der zunächst unverdächtige Fall um den jungen Studenten stellt sich schließlich als tragischer Auftakt zu einer Serien von Morden heraus, und es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Was sind die Motive des mysteriösen Mörders - und vor allem: kann Thomas Andreasson ihn stoppen?

Viveca Sten hat in meinen Augen wieder einmal ein Glanzstück vollbracht. Sie liefert einen hoch spannenden Kriminalfall mit authentischen und sympathischen Protagonisten. Die Geschichte, die in insgesamt 82 Kapiteln erzählt wird, schildert die Ereignisse der Gegenwart, und mit jeweils kapitelweisen Einblendungen in kursiver Schrift jene aus der Vergangenheit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kalamaria TOP 500 REZENSENT am 4. Mai 2013
Format: Broschiert
Der vierte Teil von Viveca Stens auf und um die idyllische Ferieninsel Sandhamn angesiedelten Krimi-Reihe lässt schon auf den ersten Seiten die gewohnte atmosphärische Spannung aufkommen, die ich so liebe. Die Handlung garantiert wie immer Aufregung und Unterhaltung gleichermaßen. Diesmal entführt uns die Autorin in ein für das friedliche und friedliebende Schweden sehr ungewöhnliches Setting - in die Welt des Militärs, die auch hier existiert. Zunächst wird ein toter junger Mann, ein Psychologie-Student aufgefunden, es folgen weitere Leichen - Männer in den 50ern, alle mit einer gemeinsamen militärischen Vergangenheit in den 1970er Jahren - und zwar bei den damals in unmittelbarer Nähe zu Sandhamn stationierten Küstenjägern. Allmählich kristallisiert sich eine Verbindung zwischen allen Todesfällen heraus - denn der Junge Student hat Forschungen im militärischen Umfeld getätigt. Wie so oft bei Viveca Sten, gibt es auch hier Verbindungen zu früheren Ereignissen - diesmal zur schwedischen Armee der 1970er Jahre.

Wie immer spielt auch die Rahmenhandlung um den attraktiven Ermittler Thomas Andreasson und seine Freundin aus Kindheitstagen, die Juristin Nora, eine Rolle, wobei sich das Leben der beiden in unterschiedliche Richtungen entwickelt: während Thomas und seine Exfrau wieder zueinander gefunden haben, treibt Nora die Scheidung zum untreuen Gatten voran und versucht sich mit dem Leben als alleinerziehende Mutter zu arrangieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden