In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Mörder weinen: Ein Sylt-Krimi auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Mörder weinen: Ein Sylt-Krimi [Kindle Edition]

Eva Ehley
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eva Ehley bietet hier wieder einmal eine gut konstruierte Geschichte, die den Leser sehr stark in ihren Bann zieht, egal ob Lokalpatriot oder nicht.«
Leser-Welt Online, 5.5.2014

Kurzbeschreibung

Sylt. Zwei Morde innerhalb von zwölf Stunden. Drei Ermittler unter extremem Zeitdruck. Vier Kunstwerke, die Rätsel aufgeben. Und ein Journalist, der alles enthüllen kann …



Bei einer Vernissage auf Sylt sollen vier Werke des kürzlich ums Leben gekommenen Malers Artur Faust versteigert werden. Seine besten Freunde sind in Geldnot und haben beschlossen, den Elemente-Zyklus zu veräußern. Doch noch in der Nacht wird der Galerist erschlagen – mit einem der Kunstwerke. Der Mörder hinterlässt eine Botschaft: Elements of Crime – Wasser steht mit dem Blut des Opfers auf das Bild geschrieben.

Die Sylter Kommissare Winterberg, Blanck und Kreuzer sind sich sicher, dass die vier Freunde des Malers mehr über den Mord wissen, als sie zugeben. Bis auch einer von ihnen stirbt – und die restlichen drei in Panik geraten …



Der vierte Fall für die Sylter Ermittler Winterberg, Blanck und Kreuzer

Produktinformation


Mehr über den Autor

"Ein Teufel im Paradies" So könnte man das Einbrechen des Schrecklichen in die Sylter Sommeridylle bezeichnen.
Eva Ehley hat als ausgebildete Katechetin schnell erkannt, dass das Gute nicht ohne das Böse existieren kann. Nach einem Studium der Literaturwissenschaften ist sie diesem Spannungsverhältnis in ihrem Kriminalroman auf den Grund gegangen. Die Autorin lebt mit Mann und Kindern auf einem idyllischen Grundstück im Norden der Republik - zum Glück ganz ohne Teufel.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In 24 Stunden ist alles vorbei 2. April 2014
Von B.B.
Format:Taschenbuch
Auch der vierte Fall für die Sylter Ermittler hat mich wieder ganz in seinen Bann gezogen. Diesmal geht es um einen ermordeten Galeristen, der plötzlich mitten im feinen Kampen tot auf dem Rasen liegt. Verdächtigt werden vier Kunstsammler, die gerade Bilder bei ihm zum Verkauf anbieten. Die vier sind sehr unterschiedlich und jeder für sich ist interessant und fast selbst einen Roman wert. Ein überheblicher Autohändler, ein bescheidener Kunstmäzen, ein zwielichtiger Architekt und ein aufrechter Großgrundbesitzer. Dazu kommt wie immer bei Eva Ehley der Journalist Fred Hübner, der der Polizei auch hier mit seinen Privatermittlungen in die Quere kommt, was wie immer sehr unterhaltsam ist. Als besonders spannungssteigernd habe ich die zeitliche Enge der Erzählung empfunden. Zwischen dem ersten Mord und der Aufklärung vergehen nämlich nur 24 Stunden. Irgendwie treibt einen das beim Lesen zusätzlich an, vielleicht, weil man nicht langsamer sein will als die Kommissare. Besonders hervorheben möchte ich noch den gruseligen und extrem spannenden Schluss, wo einem plötzlich die Augen aufgehen.
Wie auch bei den Vorgängern war es ein großes Vergnügen, "Mörder weinen" zu lesen.
Ich warte jetzt schon auf den nächsten Band.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzweiliges Lesevergnügen 14. Juli 2014
Von Numinala
Format:Taschenbuch
Inhalt
Vier Bilder des Malers Arthur Faust sollen in der Galerie Specht versteigert werden.
Erst vor wenigen Wochen verunglückte der Maler tödlich mit seinem Privatflugzeit.

Seine vier 'alten Freunde', denen er jeweils ein Bild aus
seinem Elemente-Zyklus (Feuer, Wasser, Erde, Luft) geschenkt hatte,
entschließen sich, diese Bilder zum Verkauf anzubieten, in der Hoffnung
möglichst kurzfristig an viel Geld zu kommen, das sie z.T. dringend benötigen.

Die Vernissage verläuft soweit ganz gut, allerdings wird der Galerist
in den frühen Morgenstunden tot aufgefunden. Erschlagen mit einem
der Bilder - und der Täter hat eine Botschaft auf dem Bild hinterlassen:
Elements of Crime – »Wasser«

Die Kommissare Kreuzner, Blanck und Winterberg machen sich an die Arbeit.

Handelt es sich bei dem Täter wirklich um einen Serienmörder, der
nach 'Wasser' noch drei weitere Morde plant? Gab es eventuell
Unstimmigkeiten mit den vier Bildereigentümern? Oder mit seiner
Assistentin ? Wer war die Freundin des Opfers, von der er sich
anscheinend vor kurzem getrennt hatte ? Über welche Informationen
verfügt der Journalist Fred Hübner ?

Als zwölf Stunden später einer der vier Freunde ermordet aufgefunden
wird, verdichten sich die Spuren immer weiter. Lösen die Kommissare
den Fall rechtzeitig, bevor es vielleicht noch einen weiteren Toten gibt?

Fazit
Der vierte Fall für die Sylter Ermittler - mein erster ohne je auf Sylt
gewesen zu sein. Aber das schadet beides überhaupt nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sylt wie es lebt und stirbt 9. Juni 2014
Von Sabine DB TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Dies ist mein erstes Buch von Eva Ehley, aber ganz sicher nicht mein letztes.

"Mörder weinen" spielt auf Sylt und wer Sylt kennt und liebt, weiß genau in welchen Ecken die Geschichte gerade spielt.
Ganz exakt beschreibt die Autorin, mit ganz viel Ortskenntnis, die Szenerie.

Die Ermittler der Sylter Kriminalpolizei Sven Winterberg, Silja Blanck und Bastian Kreuzer haben alle Hände voll zu tuen.

Zwei Morde in zwölf Stunden. Das ist viel für die beschauliche Insel.
Der Galerist Specht wird ermordet mit einem Kunstwerk???? Oder doch nicht.
Ein Toter auf dem Friedhof bei St.Severin. Zufall oder Plan? Gibt es einen Zusammenhang?

Minutiös verfolgt Eva Ehley die Wege der Ermittler. Und erschwert wird das Ganze noch durch die persönliche Beziehung zwischen Silja Blanck und Bastian Kreuzer, die im Laufe der Ermittlungen einen Riss bekommt.
Bastian lässt sich mit Siljas Freundin Judith ein, zumindest lässt das was Silja sieht darauf schliessen.

Das passt nun aber gar nicht in die Ermittlungsarbeit.
Sven Winterberg hat viel zu tuen, seine Kollegen zu motivieren sich dem Fall zu widmen, eine private Überraschung zu verkraften und die Fäden der Ermittlungsarbeiten in der Hand zu halten.

Die Ermittler stoßen darauf, dass die beiden Mordopfer sich kannten. Und in ihrem Umfeld gab es doch schon einen Unfall. Ist das alles Zufall??

Ich will nicht zuviel verraten. Nur so viel, dieses Buch fesselt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Es nimmt einen mit in die Handlung, die Ermittlungsarbeiten und auf die zauberhafte Insel.

Meine absolute Leseempfehlung.

Angereichert wird der Krimi noch durch eine Leseprobe des neuen Krimis. Wie toll.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mörder weinen - ich nicht .... 13. April 2015
Von HEIDIZ TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Zeitdruck für die ermittelnden Kommissare …

Das verspricht Hochspannung und dichte Handlung – so ist es auch wirklich – das Buch kann man nicht aus der Hand legen …

Das Buch ist Fall vier der drei Ermittler: Blanck, Winterberg und Kreuzer – die Fälle können aber losgelöst voneinander gelesen werden, da jeder Fall abgeschlossen ist.

Der Leser erlebt innerhalb der Handlung in zwölf Stunden Abstand zwei Morde und vier Kunstwerke, die fesseln. Ein Journalist möchte enthüllen … schafft er das ???

Ich habe mich dem Buch auf Grund des extrem spannenden und neugierig machenden Rückentextes gewidmet und bin froh, dieser Text verrät nicht wirklich viel – aber man muss es lesen, wenn man das Genre Krimi mag …

Sylt als regionaler Raum – bekannt, wenn man schon weitere Krimis der Autorin Eva Ehley gelesen hat …. Wieder regional behaftet, was mir gut gefällt, der nordische Charme macht das gewisse Etwas aus …

Den Maler Artur Faust, der innerhalb der Handlung thematisiert wird, gibt es nur im Buch, die Figur ist fiktiv. Er ist neulich ums Leben gekommen und seine Werke sollen versteigert werden. Der „Elemente Zyklus“ soll es sein, den die Freunde – die in Geldnöten sind, veräußern möchten. Der Galerist wird tot aufgefunden – erschlagen mit einem der Gemälde. Die Botschaft, die der Täter hinterlässt …. Ha, das verrate ich euch nicht ….

Das Buch ist in Kapitel gegliedert, die jeweils mit Tag und Datum sowie Ort des Geschehens überschrieben sind.

Leseprobe:
========

Schon zum dritten Mal innerhalb der letzten Viertelstunde läuft Konstanze Schwartz zum Küchenfenster und späht die gewundene Straße hinunter.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Sylt-Fans
Ich liebe diese Insel und daher freue ich mich immerwieder auf die Bücher von Eva Ehley.
Bisher habe ich alle Bücher dieser Reihe gelesen und kann nur sagen:... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von ebookwurm veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Na ja...
... inhaltlich ist das Buch ja ganz okay, qualitativ jedoch eine Katastrophe. So löste sich das Buchinnere bereits nach wenigen gelesenen Seiten fast zur Hälfte auf. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Hallberg Rassy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach super
Ist schon mein 4. Buch von Eva Ehley. Hatte zuerst das 2. gelesen, aber der Inhalt und die Spannung haben mich neugierig gemacht. Ich finde auch das 4. Buch absolut toll. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von biggrandma veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sylt einmal anders
Erneut ein spannender Krimi aus dem Sylter Millieu. Von der ersten bis zur letzten Seite wird amn in den Bann gezogen.
Vor 11 Monaten von Hartmut Hoeche veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mörder Weinen
Nicht so stark fesselnd wie die Vorgängerromane von Eva Ehley, aber
trotzdem unbedingt lesenswert.
Freue mich schon auf den Nächsten.
Vor 11 Monaten von Monika Wilhelm veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Gute 3,4 Sterne
Der vierte Sylt-Krimi von Eva Ehley hat mir bisher den meisten Spaß gemacht, jedenfalls die ersten Zweidrittel. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Krimi-Fee veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Gutes Cover-nichts dahinter
inhaltich und vor allem sprachlich auf
einem so niedrigen Niveau, wie es
selten gelesen habe. Mußte abbrechen.. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von booky77 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Viel Licht, viel Schatten
Ich bin gerade auf Sylt im Urlaub und hatte mir das neue Ehley Buch für eben diesen aufgespart.

Positiv: Das Lokalkolorit! Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Seether_1970 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend und flott erzählt.
Wie in allen Romanen von Eva Ehley sind die Personnen gut nachgezeichnet und die Mitglieder des Polizeirevier bleiben dem Leser verbunden,der sie ja schon aus vorherigen... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von marc warken veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend
Wieder ein tolles, spannendes Buch von Eva Ehley.
Ich mag die drei Ermittler sehr.
Zu lesen was im nächsten Buch passiert - super Idee!
Vor 13 Monaten von Stefanie Güse-Schierenberg veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden