Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 19,69

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Märzveigerl und Suppenbrunzer: 555 Begriffe aus dem echten Österreich [Gebundene Ausgabe]

Elsbeth Wallnöfer
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 23. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

21. Mai 2014
Wegweiser in Sachen Heimat Wo liegt die Österreichische Schweiz? Was macht der Nebelstecher? Was sehen die Ochsenaugen? Oder: Was passiert auf dem Tatort Hohe Warte? Antworten auf diese und andere Fragen, die sie sich bestimmt noch nie gestellt haben, finden sie in diesem kleinen Vademecum. Daheim auf dem Sofa oder tatsächlich unterwegs in Österreich zu vergangenen oder noch lebendigen exotisch-ethnografischen Ereignissen und Geschichten; Ob Fremdenführer, Kulturpolitiker, Journalist, Architekt oder einfach nur Reisender in Sachen Heimat, dieses Buch führt Sie hinein in die bunte Welt kultureller Besonderheiten, regionaler Eigentümlichkeiten austriakischen Charmes. "Bahö" ist ein Begriff, der ursprünglich aus dem Rotwelschen, einer Gaunersprache, kommt. In Ostösterreich bis ins Salzburgische hinein und in den Süden bis Kärnten kennt man das Wort, das Lärm, Krach, Wirbel, Aufsehen bedeutet.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Verlag Anton Pustet Salzburg (21. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3702507493
  • ISBN-13: 978-3702507497
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,2 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 204.226 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Von Peter Krackowizer TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Eitrige, Erdäpfel, Fiaker, Beuschl oder Adlmüller, das Buch, das in sieben Themenkreise eingeteilt ist, bietet viele regionale Begriffe, die der Wiener nicht kennt, weil sie in den Alpen verwendet werden oder der Salzburger nicht kennt, weil sie der Wiener verwendet. Die Erklärungen zu den einzelnen Worten erscheinen mir gut recherchiert und ein umfangreiches Literaturverzeichnis bestätigt mir dieses Gefühl.

Allerdings finden sich auch viele Begriffe, die ich nicht als echt österreichisch bezeichnen würde, weil sie ihren Ursprung gar nicht bei uns haben (Advent, ciao…) oder auch in anderen Ländern verwendet werden (Sauerkraut, Segen, hl. Katharina). Na ja, „555 Begriffe aus dem echten Österreich“: „Arbeit macht frei“, Ciao oder Tschau, Mulatschak, Adventkranz, Buffet, Fogosch, Namenstag, Dachstein-Grenze, Flachgau und andere Begriffe werden in diesem Buch als „echte österreichische Begriffe“ bezeichnet. Sicherlich, sie alle haben etwas mit Österreich (oder der k&k Geschichte) zu tun.

Wahrscheinlich ist es eben Ansichtssache, ob etwas „echt österreichisch“ ist, sich nur eingebürgert hat oder gar nicht echt österreichisch ist. Jedenfalls werden geografische Begriffe wie Flachgau oder Innviertel zwar wirklich nur in Österreich zu finden sein, aber dann hätte auch der Großglockner dazu gehört, jedenfalls die Großglockner Hochalpenstraße, oder habe ich etwas übersehen?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Kuriositäten 11. August 2014
Von BF
Format:Gebundene Ausgabe
Was, Sie kennen den heiligen Suppenbrunzer nicht? Sie tragen in fremden Schlafzimmern keine Doggln? Wirklich, Sie haben noch nie den berühmten Schneckenkirchtag besucht? Dann passen Sie nur auf, dass Ihnen nicht der Schwantzschleuderer oder die Trommelweiber beim Hoagascht über den Weg laufen. Weil das ist dann kein Lercherlschaas mehr.

Ein Buch voller unterhaltsamer Kuriositäten. Pipifein und kreuzfidel. Mit allen Erklärungen, Auflösungen. Lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Vergnüglich und lehrreich 25. Juni 2014
Von Mag Wolfgang Neubacher TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
555 Begriffen - von "Abdecker" bis "Zwölften" - aus dem "echten Österreich" fühlt Elisabeth Wallnöfer "auf den Zahn", unterteilt in insgesamt 7 Kapitel (etwa "Dirndl, Tracht und Mode", "Essen und Trinken" oder "Häuser, Höfe, Landschaft".
Mit Hilfe von viel Literatur ( und auch Akten) klärt die Autorin den Leser - er wird meist aus Österreich stammen - u.a. über "Baumwollsuppe", "Blockfluren", "Blunzn", "Frittatensuppe" (siehe Thomas Bernhard!), "Gugaschekn", "Jodeln", "Lichtbratlmontag", "Olla", "Prangstangen", "Wiener Küche" usw. auf.
Die Lektüre des Buches ist interessant, ja oft vergnüglich; die Westösterreicher erfahren dabei vieles über die Ostösterreicher (und umgekehrt); Norden und Süden bleiben auch nicht "verschont". Damit trägt das Buch sicherlich auch zu einem besseren Verständnis der diversen Eigenarten einer Region oder eines Bundeslandes bei - gerade diese Eigenarten machen ja den Reiz einer Region, eines Bundeslandes aus!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lexikon der Seelenwörter 20. Juni 2014
Von Jouvancourt HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
*
Die Autorin Elsbeth Wallnöfer hat tief in die Seele des österreichischen Volkes geschaut. Herausgekommen ist ein Sammelsurium von 555 Begriffen aus dem Alpenland, die manchmal völlig unverständlich klingen, wie eben im Titel der Suppenbrunzer, oder einer langen Erklärung bedürfen, wie zum Beispiel die allgemein bekannten Wörter Strohrum oder Alm.

Das Buch wendet sich vornehmlich an das österreichische Publikum, die hier sicher mit großer Freude viele Elemente ihrer Heimat wiederfinden und die passende Erklärung dazu bekommen. Es ist jedoch keinesfalls ein Lexikon der österreichischen Sprachbesonderheiten, dazu fehlen viele typische Begriffe, die so in der österreichischen Sprache verankert sind, dass es die Autorin nicht für wert gefunden hatte, sie aufzunehmen. So sucht man den Sandler oder den Schandi vergebens. Das Buch ist in 7 große Kapitel unterteilt, die Topoi, die Bräuche, die Tracht, das Essen und Trinken, die Höfe, die profanen Geschichten und das Regionale. Gleich zu Beginn des Buches findet der Leser ein alphabetisch geordnetes Verzeichnis, mit dem man schnell die zugeordneten Begriffe nachschlagen kann.

Herausgekommen ist jedenfalls ein interessantes, originelles Buch, das man auch zwischendurch immer mit Freude lesen kann und das immer wieder erstaunliche Einblicke in die Volksseele gewährt. Es sind die kulturellen Besonderheiten, die Österreich so anziehend machen, diese Mischung aus Alpenländern, der Stadt Wien, Böhmen, Mähren, Kroatien, Slawinnen, Gailizien, Bukowina, Bosnien, Ungarn, Dalmatien, Triest, Istrien.... ein gewaltiger, multikultureller Schmelztiegel, dessen Spuren in diesem Buch nachzuverfolgen sind!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar