• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Filmnoir. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Menge:1
EUR 3,40 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von rappelkiste-online
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: tadeloser Zustand zum Verschenken geeignet
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Männerpension [VHS]

3.4 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Verkauf und Versand durch Filmnoir. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Darsteller: Til Schweiger, Detlev Buck, Marie Bäumer, Heike Makatsch, Gideon Singer
  • Format: Vollbild, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal/Polygram
  • Erscheinungstermin: 17. Juni 2002
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004RS41
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.990 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Til Schweiger ("Der bewegte Mann"), Heike Makatsch, Detlev Buck ("Wir können auch anders") und Marie Bäumer in einem rasanten Kinomärchen mit mannhaften Knackis, aufregenden Frauen und einem Wagenrennen größer als Ben Hur. Die beiden knackigen Knackis Steinbock (Til Schweiger) und Hammer-Gerd (Detlev Buck) träumen in ihrer "Männerpension" vom beruflichen Aufstieg zum Setzkastenzwerg-Bemaler. Bis sie vom Gefängnisdirektor geweckt und auf Urlaub geschickt werden. Auf ihrem Weg in die verständnisvollen Arme der süßen Altenpflegerin Emilia gabeln sie neben ein paar Hühnern auch die Nachwuchssängerin Maren auf. Und bereiten - ganz nebenbei - einem Mann mit Wiener Schmä ein jähes Ende. Auf ihrer rasanten Fahrt durch das pralle Leben jagd ein Running Gag den nächsten und läßt die beiden sympathischen Machos schließlich im Chaos enden. Ganz korrekt..."

Amazon.de

Über 3,2 Millionen Zuschauer sahen die Knackikomödie Männerpension im Kino. Steinbock (Til Schweiger) und Hammer-Gerd (Detlev Buck) sind nicht nur Freunde, sondern sitzen auch in der gleichen Zelle ein. Auf Grund eines innovativen Rehabilitationsprogramms, das Gefängnisdirektor Dr. Fazetti (Leander Haußmann) ins Leben ruft, sollen sich Frauen um diejenigen Knackis kümmern, die ein gutes Benehmen an den Tag legen. In besonderen Fällen wird sogar Hafturlaub gewährt. So landen Steinbock und Hammer-Gerd nicht nur in den Armen der Pflegerin Emilia (Marie Bäumer) und der Nachwuchssängerin Maren (Heike Makatsch), sondern auch mitten im Chaos.

Mit Männerpension lieferte Buck (Karniggels, Wir können auch anders) nicht eine seiner besten Arbeiten. Obwohl der Film an den deutschen Kinokassen erfolgreich war, lebt der Film mehr von seinen chaotischen Einzeleindrücken als von seiner Geschichte. Trotzdem hinterlassen Schauspieler wie Steffen Schult und Ignaz Kirchner bleibende Eindrücke. Notizen am Rande: Unter der Regie von Leander Haußmann kam 1999 Sonnenallee in die deutschen Kinos. Darin hat Detlev Buck eine Rolle als linientreuer Volkspolizist im DDR-Regime übernommen. --Ursula Steingaß

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 14. Januar 2004
Format: DVD
Ein Film mit einer wunderbaren Mischung aus Komödie, herrlichen Charakteren und Erotik. Marie Bäumer ist überwältigend aber auch Heike Makatch zeigt, dass sie durchaus eine überzeugende Schauspielerin ist. Das Duo Til Schweiger und Detlev Buck ist ja mittlerweile erprobt und harmoniert wunderbar. Außerdem ist Til ja ohnehin in manchem Sinne einzigartig im dt. Kino. Ein Film ohne viel Tiefsinn, aber einfach schön. Wunderbar zum Kuscheln, denn für Frauen wie auch Männer ist durch die attraktiven Charaktere und der netten Geschichte gesorgt. Sicher einer der gelungensten deutschen Filme der letzten Jahre. Genial!
Kommentar 18 von 23 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"Männerpension" gehört zu den (deutschen) Filmen der 90er-Jahre, die man gesehen haben sollte. Schade ist nur, daß es auch im ersten Jahrzent des neuen Jahrtausends immer noch DVDs im 4:3 Format gibt und man wieder einmal nicht die Version, die seinerzeit im Kino lief, zu sehen bekommt. Drei Sterne, da die DVD ansonsten interessante Extras und gute Bild- und Tonqualität zu bieten hat.
Kommentar 16 von 22 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazon Kunde am 17. Dezember 2015
Format: Amazon Video
Ein sehr toller Film, ich schau mir denn Film immer wieder gerne an. Es ist alles dabei. Erotik, ein bissl Humor und ,und ,und
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Den Film mag ich genauso! Auch LUSTIG. SPANNENT Eine prise Drama Von jeden etwas dabei und Für Schweiger Fans voll ok
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Nachdem ich bereits "NVA" und "Sonnenallee" gesehen & gemocht hatte, freute ich mich darauf, endlich auch einmal einen Film zu sehen, bei dem Detlef Buck Regie geführt hat. Leider wurde ich dabei regelrecht enttäuscht:

Nicht nur, daß in knapp 90 Minuten so rein gar nichts an Handlung geschehen mag, so sind auch die Witze, die - für meinen Geschmack - richtig zünden, dünn gesäen. Dazu kommt der krampfhafte Versuch, immer und überall Skurilität in den Film bringen zu wollen, was bereits im Ansatz scheitert und auf Dauer den Zuseher nervt. Schließlich und endlich mangelt es dem Geschehen konsequent an Logik & Verstand, was mich wundern lässt, worauf der Film eigentlich hinaus will.

Mag sein, daß Detlef Bucks Humor & filmisches Handwerk hier noch in den Kinderschuhen steckt, doch für meinen Teil bleibe ich lieber bei seinen Filmen neueren Datums, in denen Herr Buck (nicht nur) sein darstellerisches Können weitaus besser unter Beweis stellen kann.
Kommentar 2 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Also ehrlich: eigentlich ist der Film gerade mal mittelmässig. Der Erfolg lässt sich wirklich nur über seinen Kultstatus erklären. Til Schweiger spielt wie üblich sich selbst, Detlev Buck einen schon arg durchgeknallten Typen, die beiden Hauptdarstellerinnen sind hübsch anzusehen, aber auch nicht ganz normal, und die Handlung, ja, welche Handlung eigentlich? Eine Sammlung von Gags - überwiegend nicht die Knaller - so eine Art Rahmenhandlung, aber: where's the beef?
Wenn ich dafür ins Kino gegangen wäre müsste ich mich ärgern. Die DVD ist vom Preis-Leistungsverhältnis her ganz ok, aber nochmal anschauen würde ich mir den Film höchstens um zu checken ob ich nicht doch noch etwas mehr Sinn darin entdecken kann. Also eher nicht ...
Kommentar 2 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Amüsante, staubtrockene Käuze im Knast und draußen vor dem Tor. Paar coole Sprüche und Blicke. Til Schweiger ideal besetzt als Nerv-Macker. Heike Makatsch als lispelndes, blondiertes Dummchen verschenkt. Die Handlung letztlich etwas pubertär auf Klamauk getrimmt und derb unrealistisch, wie ein exzellent produzierter Schülerspaß.
Kommentar 0 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein Gefängnisdirektor lässt sich ein besonderes Resozialisierungsprogramm einfallen. Gute Führung vorausgesetzt, sollen Frauenbekanntschaften innerhalb der Gefängnismauern gefördert werden. Bei entsprechender positiver Entwicklung soll sogar Freigang gewährt werden.

Die zwei Knackis Steinbock und Hammer-Gerd sehen darin eine Chance ungesiebte Luft zu atmen. Die Beziehungen zum weiblichen Geschlecht nehmen sie dafür leidlich in Kauf. Bereits beim Vorstellungsgespräch wird erkennbar, das es sich hier nicht um die Liebe auf den ersten Blick handelt. Dennoch werden die beiden mit ihren neuen Bekanntschaften einig. Alsbald erfolgt der Hafturlaub. Steinbock betätigt sich erneut als Panzerknacker bei einem Safe, den sein Onkel über eine Bekanntschaft im Altersheim erkundet hat.

Hammer-Gerds Beziehung möchte als Sängerin Karriere machen und er versucht ihr ein Engagement zu vermitteln. Verständigungsschwierigkeiten führen dazu, das er den Barbesitzer erschießt. Über kurz und lang sitzen beide wieder ein.

Der Film lebt nicht von seiner Handlung, sondern vielmehr von seinen spritzigen Einlagen und Dialogen. Es ist ein Film wie gemacht für Til Schweiger. Der brave Knacki, der ähnlich wie Charly Chaplin, immer wieder an den Widrigkeiten dieser Welt scheitert.
Kommentar 4 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen