wintersale15_70off Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More vday Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen21
3,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Januar 2004
Ein Film mit einer wunderbaren Mischung aus Komödie, herrlichen Charakteren und Erotik. Marie Bäumer ist überwältigend aber auch Heike Makatch zeigt, dass sie durchaus eine überzeugende Schauspielerin ist. Das Duo Til Schweiger und Detlev Buck ist ja mittlerweile erprobt und harmoniert wunderbar. Außerdem ist Til ja ohnehin in manchem Sinne einzigartig im dt. Kino. Ein Film ohne viel Tiefsinn, aber einfach schön. Wunderbar zum Kuscheln, denn für Frauen wie auch Männer ist durch die attraktiven Charaktere und der netten Geschichte gesorgt. Sicher einer der gelungensten deutschen Filme der letzten Jahre. Genial!
0Kommentar18 von 23 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2004
"Männerpension" gehört zu den (deutschen) Filmen der 90er-Jahre, die man gesehen haben sollte. Schade ist nur, daß es auch im ersten Jahrzent des neuen Jahrtausends immer noch DVDs im 4:3 Format gibt und man wieder einmal nicht die Version, die seinerzeit im Kino lief, zu sehen bekommt. Drei Sterne, da die DVD ansonsten interessante Extras und gute Bild- und Tonqualität zu bieten hat.
0Kommentar16 von 22 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2015
Ein sehr toller Film, ich schau mir denn Film immer wieder gerne an. Es ist alles dabei. Erotik, ein bissl Humor und ,und ,und
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2015
Den Film mag ich genauso! Auch LUSTIG. SPANNENT Eine prise Drama Von jeden etwas dabei und Für Schweiger Fans voll ok
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2009
Nachdem ich bereits "NVA" und "Sonnenallee" gesehen & gemocht hatte, freute ich mich darauf, endlich auch einmal einen Film zu sehen, bei dem Detlef Buck Regie geführt hat. Leider wurde ich dabei regelrecht enttäuscht:

Nicht nur, daß in knapp 90 Minuten so rein gar nichts an Handlung geschehen mag, so sind auch die Witze, die - für meinen Geschmack - richtig zünden, dünn gesäen. Dazu kommt der krampfhafte Versuch, immer und überall Skurilität in den Film bringen zu wollen, was bereits im Ansatz scheitert und auf Dauer den Zuseher nervt. Schließlich und endlich mangelt es dem Geschehen konsequent an Logik & Verstand, was mich wundern lässt, worauf der Film eigentlich hinaus will.

Mag sein, daß Detlef Bucks Humor & filmisches Handwerk hier noch in den Kinderschuhen steckt, doch für meinen Teil bleibe ich lieber bei seinen Filmen neueren Datums, in denen Herr Buck (nicht nur) sein darstellerisches Können weitaus besser unter Beweis stellen kann.
0Kommentar2 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2011
Also ehrlich: eigentlich ist der Film gerade mal mittelmässig. Der Erfolg lässt sich wirklich nur über seinen Kultstatus erklären. Til Schweiger spielt wie üblich sich selbst, Detlev Buck einen schon arg durchgeknallten Typen, die beiden Hauptdarstellerinnen sind hübsch anzusehen, aber auch nicht ganz normal, und die Handlung, ja, welche Handlung eigentlich? Eine Sammlung von Gags - überwiegend nicht die Knaller - so eine Art Rahmenhandlung, aber: where's the beef?
Wenn ich dafür ins Kino gegangen wäre müsste ich mich ärgern. Die DVD ist vom Preis-Leistungsverhältnis her ganz ok, aber nochmal anschauen würde ich mir den Film höchstens um zu checken ob ich nicht doch noch etwas mehr Sinn darin entdecken kann. Also eher nicht ...
0Kommentar2 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Amüsante, staubtrockene Käuze im Knast und draußen vor dem Tor. Paar coole Sprüche und Blicke. Til Schweiger ideal besetzt als Nerv-Macker. Heike Makatsch als lispelndes, blondiertes Dummchen verschenkt. Die Handlung letztlich etwas pubertär auf Klamauk getrimmt und derb unrealistisch, wie ein exzellent produzierter Schülerspaß.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2006
Ein Gefängnisdirektor lässt sich ein besonderes Resozialisierungsprogramm einfallen. Gute Führung vorausgesetzt, sollen Frauenbekanntschaften innerhalb der Gefängnismauern gefördert werden. Bei entsprechender positiver Entwicklung soll sogar Freigang gewährt werden.

Die zwei Knackis Steinbock und Hammer-Gerd sehen darin eine Chance ungesiebte Luft zu atmen. Die Beziehungen zum weiblichen Geschlecht nehmen sie dafür leidlich in Kauf. Bereits beim Vorstellungsgespräch wird erkennbar, das es sich hier nicht um die Liebe auf den ersten Blick handelt. Dennoch werden die beiden mit ihren neuen Bekanntschaften einig. Alsbald erfolgt der Hafturlaub. Steinbock betätigt sich erneut als Panzerknacker bei einem Safe, den sein Onkel über eine Bekanntschaft im Altersheim erkundet hat.

Hammer-Gerds Beziehung möchte als Sängerin Karriere machen und er versucht ihr ein Engagement zu vermitteln. Verständigungsschwierigkeiten führen dazu, das er den Barbesitzer erschießt. Über kurz und lang sitzen beide wieder ein.

Der Film lebt nicht von seiner Handlung, sondern vielmehr von seinen spritzigen Einlagen und Dialogen. Es ist ein Film wie gemacht für Til Schweiger. Der brave Knacki, der ähnlich wie Charly Chaplin, immer wieder an den Widrigkeiten dieser Welt scheitert.
0Kommentar4 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2008
Diese geniale Komödie von Detlev Buck mit Till Schwaiger und Buck selber in der hauptrolle ist einfach eine geniale Knackikomödie die von mehr als 3,2 Millionen Kinobesuchern gesehen wurde und das nicht zu unrecht. Die Charaktere sowie die story sind einfach liebevoll gestaltet wurden und die Gags einfach der Bringer.
Die DVD selber ist durschnittlich die QAualität recht gut aber sonst ein normale DVD. Für jeden Fan genau das richtig!!!
0Kommentar2 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2009
Nachdem ich bereits "NVA" und "Sonnenallee" gesehen & gemocht hatte, freute ich mich darauf, endlich auch einmal einen Film zu sehen, bei dem Detlef Buck Regie geführt hat. Leider wurde ich dabei regelrecht enttäuscht:

Nicht nur, daß in knapp 90 Minuten so rein gar nichts an Handlung geschehen mag, so sind auch die Witze, die - für meinen Geschmack - richtig zünden, dünn gesäen. Dazu kommt der krampfhafte Versuch, immer und überall Skurilität in den Film bringen zu wollen, was bereits im Ansatz scheitert und auf Dauer den Zuseher nervt. Schließlich und endlich mangelt es dem Geschehen konsequent an Logik & Verstand, was mich wundern lässt, worauf der Film eigentlich hinaus will.

Mag sein, daß Detlef Bucks Humor & filmisches Handwerk hier noch in den Kinderschuhen steckt, doch für meinen Teil bleibe ich lieber bei seinen Filmen neueren Datums, in denen Herr Buck (nicht nur) sein darstellerisches Können weitaus besser unter Beweis stellen kann.
0Kommentar9 von 19 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €
7,99 €
8,99 €