• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Männerkrankheiten: Schmut... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Smart-DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Männerkrankheiten: Schmutzblindheit, Mitdenkschwäche, Einkaufsdemenz und weitere unheilbare Leiden unserer echten Kerle Taschenbuch – 17. Februar 2012

3.8 von 5 Sternen 83 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 5,00 EUR 0,01
62 neu ab EUR 5,00 74 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 3,99

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Männerkrankheiten: Schmutzblindheit, Mitdenkschwäche, Einkaufsdemenz und weitere unheilbare Leiden unserer echten Kerle
  • +
  • Weiberwahnsinn: Schuhtick, Handtaschenzwang, Tränendrüsenüberfunktion und weitere Besonderheiten der Spezies Frau
  • +
  • Frauenkrankheiten: Die typischen Leiden der Damenwelt von Links-Rechts-Schwäche über Komplimentesucht bis Schnippismus
Gesamtpreis: EUR 26,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [378kb PDF]

Mehr über den Autor

Eigentlich wollte Hanna Dietz Sportlehrerin werden, musste dann aber feststellen, dass es ziemlich kompliziert ist, Kindern den Felgaufschwung beizubringen, wenn man ihn selbst nicht kann. Also suchte sie sich einen garantiert felgaufschwungfreien Job und wurde Journalistin. Viele Jahre arbeitete sie für Fernsehen und Hörfunk. 2007 veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Mittlerweile hat sie 14 Bücher geschrieben, teilweise unter dem Pseudonym Emma Flint. Sie schreibt Jugendbücher, Frauenromane und lustige Sachbücher wie "Männermacken" und "Weiberwahnsinn". Mit dem Buch Männerkrankheiten schaffte sie es ganz nach oben auf die Spiegel-Bestsellerliste.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hanna Dietz, geboren 1969 in Bonn, arbeitet als freie Journalistin für Fernsehen und Hörfunk. Da sie gleich mit zwei Exemplaren der Spezies Mann zusammenlebt, kennt Hanna Dietz sich hervorragend mit jeglicher Form viriler Leiden aus. Und als selbstironische Frau weiß sie auch um den Wahnsinn des eigenen Geschlechts.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zugegeben, ich habe mich beim Kauf von den Leseproben des Buches leiten lassen: Einige Beispiele praktizierter Männerkrankheiten, die durchaus witzig waren.
Dass das Buch vom Spiegel empfohlen wurde, hat mich letztendlich restlos davon überzeugt, es mir anzuschaffen. Den Empfehlungen des Spiegel kann man (eigentlich)
trauen.
Als das Buch ankam, habe ich natürlich erst einmal geblättert, um mir einen Überblick zu erschaffen.... Dabei ist es geblieben!
Der Inhalt ist nicht wirklich komisch, es ist auch eigentlich nicht besonders witzig geschrieben. Das Gegenteil ist der Fall.
Es wurden hier Klischees der untersten Kategorie mit Stammtischniveau zusammengetragen, alphabetisch geordnet,und dem ganzen Desaster wurden nicht wirklich witzige Überschriften verpasst, die den Eindruck vermitteln sollen,es handele sich um eine recherchierte Arbeit.
Man kann über so viele Plattitüden als Mann und auch als Frau nur den Kopf schütteln und hoffen, dass das Buch beim nächsten Flohmarkt oder bei ebay einen Käufer findet.Gleichzeitig überlege ich mir natürlich,zeitnah ebenfalls als Schriftstellerin Karriere zu machen. So schwierig ist es - liest man dieses Buch- nun wirklich nicht!Titel und Inhalt schweben mir dabei auch schon vor: "Wenn Mann im Haushalt hilft" oder "Wenn Frauen Autos reparieren..." ;)
Kommentar 23 von 26 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Bereits beim Titel des Buches musste ich doch sehr schmunzeln. Auch ich kenne den Todesschnupfen oder die Mitdenkschwäche der Männer. Oft habe ich darüber auch schon den Kopf geschüttelt. Aber nun ist die Aufklärung da!

Die Autorin versteht es mit anschaulichen Beispielen die diversen Männerkrankheiten etwas genauer zu beleuchten und zu verdeutlichen. Leider ist der Witz oder Gag nicht immer rübergekommen. Schade! Aber in einer geselligen Runde ist dieses Buch absolut der Renner. Und immer wieder hört man von Frauen - "genau wie bei uns". Ich denke, dass die Autorin auch genau dieses erzielen wollte.

Ein humorvolles Buch - das ich für einen Weibernachmittag wirklich empfehlen kann.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch gesehen und nicht gekauft... Da ich aber mal wieder was richtig Lustiges lesen wollte hat mir das Buch einfach keine Ruhe gelassen, so dass ich es mir doch noch gekauft habe. Jetzt bereue ich es.
Auf Seite 96 angekommen, aber bisher noch nicht einmal richtig gelacht!?!
Wie bereits in einer vorherigen Rezension geschrieben steht: Das Beste an dem Buch steht schon auf dem Umschlag. Männer leiden an Schmutzblindheit, Mitdenkschwäche und Einkaufsdemenz.
Auch ich hätte mit mehr Humor gerechnet, aber es ist einfach nur plump geschrieben. Ach, das ist mal eine schlechte weibliche Rezension!
1 Kommentar 25 von 31 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Einige meiner Vorrezensenten habens schon geschrieben: selten habe ich ein so fantasieloses Machwerk gelesen. Auch ich ließ mich blenden vom Aufmacher "Spiegelbestseller" und vom gelungenen Cover, und eigentlich habe ich mir auch nur ein bisschen lockere Unterhaltung erhofft, aber... da kam nichts!
Schade um Zeit und Geld.
Kommentar 12 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Eine Sammlung von gängigen Stereotypien über Männer, alphabetisch geordnet, erfolglos um witzige Präsentation bemüht. Ganz sicher haben Männer auch ähnlich entwertende Stereotypien über Frauen im Kopf, verbreiten sie an Stammtischen und Arbeitsplätzen und erwarten von den Frauen, dass diese die Aggressionen in diesen Klischees doch bitteschön mit etwas Humor nehmen sollten. Allerdings würden Männer wohl niemals eine fein säuberlich alphabetisch geordnete Sammlung solcher Entwertungen an die Spitze der Bestsellerlisten kaufen.

Warum also ist solch eine primitive Sammlung so erfolgreich? Vermutlich, weil jede Entwertung der Männer unterschwellig, aber durchaus deutlich eine entsprechende Aufwertung von Frauen impliziert. Männer sind, das lernen wir (aber die gute Frau Dietz und ihre Leserinnen WISSEN das ja eigentlich schon), faul, unsensibel, fett, schmutzig, verantwortungslos, egoistisch, etc., mit einem Wort: KRANK - also sind Frauen selbstverständlich fleißig, sensibel, schlank, sauber, verantwortungsvoll, sozial und altruistisch, summa summarum GESUND (abgesehen natürlich von der Tatsache, dass sie sich aus unerfindlichen Gründen noch immer für Männer interessieren). In anderen Zusammenhängen würde man solche primitiven Konstruktionen als "Hate Speech" brandmarken, beim Ullstein-Verlag geht es als Komik durch.

Die einzige ernsthafte Frage, die der Text aufwirft, ist: Was ist mit den Frauen los, die ein solches Buch gerne lesen? Die es nötig haben, ihr eigenes Selbstbewusstsein aufzupolieren, indem Männer ermüdend auf über 200 Seiten primitiv abgewertet werden?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 13 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch bei Rewe an der Kasse gesehen und beim Warten hinein geschaut. Nachdem ich es zunächst desinteressiert weggelegt habe, habe ich es mir dann doch gekauft.

Ich bin beruflich seit über 25 Jahren mit der Beratung von erwachsenen und jugendlichen männlichen und weiblichen Klienten/innen beruflich beschäftigt, habe spezifische Seminare zum Thema "Männergesundheit" und "männliche Identität" durchgeführt. Neben der Tatsache, dass Männer insgesamt kränker sind als Frauen, mehrere Jahre kürzer leben, sich häufiger suizidieren (bei Jugendlichen ist die Quote "erfolgreicher Suizide" bis zu 10-fach höhrer!)hat mich die konkrete Arbeit mit meinen Klienten und Klientinnen motiviert, mich diesem Thema zuzuwenden.

Je mehr ich in die Materie einsteige, umso mehr fühle ich mit den Menschen, die im Gefolge von gesellschaftlicher Entfremdung, den furchtbaren Kriegen des letzten Jahrhunderts und des Feminismus der 70er Jahre von der umfassenden, uns nicht genug bewussten Verachtung und Verächtlichmachung von Männern und Männlichkeit beherrscht werden. Interessant ist es, dass bei meiner Arbeit (mit Männern und Frauen) nicht etwa hoch tabuisierte Themen wie z. B. "weibliche Gewalt in den Familien (gegen Kinder, Partner und Alte)" sondern die schlichte Frage nach den "männlichen Tugenden" auf die größte Ratlosigkeit und Konflikthaftigkeit gestoßen ist.

Es ist gut zu wissen, dass einige Leser offensichtlich eine kritische Distanz gegenüber diesem unsäglichen Buch bewahren können.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 12 von 17 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen