Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Männerbeben: Das starke G... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Männerbeben: Das starke Geschlecht kehrt zurück Broschiert – 28. November 2007

4.8 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 26,90
EUR 26,90 EUR 19,42
24 neu ab EUR 26,90 4 gebraucht ab EUR 19,42

Reduzierte Malbücher
Entdecken Sie jetzt unsere bunte Auswahl an reduzierten Malbüchern für Kinder. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Männerbeben: Das starke Geschlecht kehrt zurück
  • +
  • Der dressierte Mann. Das polygame Geschlecht. Das Ende der Dressur
Gesamtpreis: EUR 39,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Arne Hoffmann ist ein Querdenker in der Geschlechterdebatte und legt seinen Finger dabei immer wieder auf wunde Punkte, die Politik und Medien gerne übersehen. Im Jahr 2004 wurde ihm "in Würdigung seiner bahnbrechenden sozialwissenschaftlichen, ökonomischen und juristischen Analysen auf dem Gebiet der Gleichberechtigung der Geschlechter" von der Kellmann-Stiftung der mit 2.000,- Euro dotierte Belfort-Bax-Preis verliehen. Seine unkonventionelle und zugleich zukunftsweisende Sicht der Dinge bringt Hoffmann auch in seiner monatlichen Kolumne "Feminismus oder Freiheit" in der liberalen Zeitschrift "eigentümlich frei" sowie in seinem beliebten Blog "Genderama" zum Ausdruck.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
... für alle, die immer noch glauben, die "Befreiung der Frau" (so ein Wahlslogan der MLPD zur Bundestagswahl) habe nicht bereits lange stattgefunden, und es gebe immer noch so etwas wie ein privilegiertes männliches und ein unterdrücktes weibliches Geschlecht, ersteres schon von Grund auf genetisch unzulänglich, testosteronbedingt dumpfbackig-brutal und überhaupt an allem Übel der Welt allein schuld, zweiteres immer nur gut, sanftmütig, duldend, intelligenter sowieso und damit rechtmäßige Besitzerin des 21. Jahrhunderts, wie es ein feministisches Mantra verkündet. Ich gebe zu, in diesem Kokon aus Mythen, Märchen und einem medial erzeugten dauerhaft schlechten Gewissen war ich selbst einige Jahrzehnte gefangen. Doch dieses ebenso brilliant geschriebene wie faktenstrotzende Buch hat mich gründlich aus meinen (Alp-)Träumen - oder, um es mit Kant zu sagen: aus meiner selbstverschuldeten Unmündigkeit aufgeschreckt. Ich möchte mich beinah zu dem etwas poetischen Vergleich versteigen, daß die Lektüre dieses fesselnden Werkes in mir nichts Geringeres als einen UNWIDERRUFLICHEN VERLUST MEINER UNSCHULD herbeigeführt hat, was den Themenkomplex Geschlechterfragen betrifft. Diese Seiten gelesen zu haben und mich danach NICHT umgehend der Männerrechtsbewegung anzuschließen, war schlichtweg unmöglich!

Ja, Arne Hoffmann entzaubert den Feminismus gründlich und entlarvt ihn gnadenlos als "die dümmste Ideologie aller Zeiten", als die ihn Michail A. Xenos, das andere maskulistische Schwergewicht in Deutschland, in seinem gleichfalls 2007 erschienenen Buch "Medusa schenkt man keine Rosen" bezeichnet hat. Und trotzdem zeichnet sich sein profund recherchiertes, dennoch munter und z.T.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von WoGo VINE-PRODUKTTESTER am 21. August 2008
Format: Broschiert
Das Buch heißt zwar Männerbeben, es nimmt aber nicht Partei für eine Bevorzugung oder Privilegierung von Männern - und hält Männer auch nicht für die wertvolleren Menschen. Wer sich erstmals mit Feminismuskritik beschäftigen möchte, sollte vielleicht zunächst zum ebenfalls sehr faktenprallen 'Sind Frauen bessere Menschen?' vom selben Autor greifen.

Arne Hoffmann geht im Männerbeben davon aus, dass die Phase der Erkenntnis ('Jungs und Männer sind benachteiligt') zurückliegt und nun flugs gekrönt werden muß vom Handeln, von aktiven Änderungen zugunsten echter Gleichberechtigung. Da dürfte er allerdings irren und einige Jahre zu früh kommen, die meisten Männer gehen nach wie vor von einer Schlechterstellung des weiblichen, nicht des männlichen Geschlechts aus und halten ihre Nachteile für naturgegeben oder rechtens.

Insgesamt ein glänzend recherchiertes und trotz des enormen Umfangs gut zu lesendes Werk, Empfehlung!
Kommentar 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Es wird Zeit das sich die Männer in diesem Land bewusst werden was denn meistens so still und leise sich zu Ihrem Nachteil verändert hat. Die Zeiten sind so langsam vorbei das Männer sich alles gefallen lassen. Das Verhältnis Frau und Mann muss wieder ins Gleichgewicht kommen und dafür stehen wir Männer zusammen auf und kämpfen auch für unsere Rechte. Frauen sind nicht unsre Feine, nein wir wollen einen Vernünftigen gerechten Umgang auf gleicher Augenhöhe. Es ist in den letzten dreißig Jahren genug Hass und eine unglaubliche Boshaftigkeit seitens der Feministinnen auf und Männer ausgeschüttet worden. Männer demaskieren den Feminismus und reisen den Radikalfeministinnen diesen Brandstifterinnen die Maske von Gesicht. Wo soll uns der Geschlechterkampf denn noch hinführen wenn wir jetzt nicht für ein gerechtes miteinander eintreten. Erkenne das Hass und Gewalt egal von welcher Seite niemals eine Option sein kann. Auge um Auge lässt die Welt erblinden. Das Buch von Arne Hoffmann macht uns bewusst was schiefgelaufen ist und wie es wieder in Gleichgewicht kommen kann, aber von selbst wir sich nichts bewegen wir Männer stehen zusammen und kämpfen für ein gerechtes miteinander auf gleicher Augenhöhe. Wir sind nicht allein viele Frauen haben ebenfalls erkannt das da etwas gehörig aus dem Ruder läuft Sie stehen nicht mehr auf der Seite der Radikalfeministinnen und lassen sich auch nichts von Ihnen diktieren. N.S.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Eine Buchempfehlung für jeden, der mit Männern oder Jungen zu tun hat - und für jede Frau, die sich als Feministin versteht.

Arne Hoffmann's Buch “Männerbeben” zeichnet sich durch eine pädantisch-präzise Recherche, brilliante Analysen gepaart mit einem sehr guten Schreibstil aus. Dem Autor gelingt zudem, sich “beinhart" für Männer und Jungen (und deren Menschenrechte) einzusetzen , sich dabei aber nicht radikalmaskulistisch gegen die Frauen zu wenden oder negative Seiten von Männern zu bagatellisieren.

Vielmehr differenziert Arne Hoffmann zwischen den dringend zu ändernden feministischen Realitäten und offensichtlich nicht mehr änderbaren “Strömungen der Männerbewegung” die aus purer Wut nur noch auf alles Männerkritische eindreschen und sich in Foren oder Blogs anonym mit Hasstiraden produzieren.

Wenngleich Titel und Layout des Buches auf mich eher abschreckend wirken - das Buch ist inhaltlich einfach klasse!
1 Kommentar 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden