In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Mädchengrab: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Mädchengrab: Roman
 
 

Mädchengrab: Roman [Kindle Edition]

Ian Rankin , Conny Lösch
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 15,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
MP3 CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook, MP3 Audio EUR 7,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,25 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Videos ansehen




Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Man hätte keinen besseren Sprecher als Gottfried John finden können. Der Charaktermime macht mit seiner sonoren Stimme aus dem Krimi ein hautnahes Hörerlebnis." (Düsseldorfer Anzeiger online)

"Gottfried John leiht dem eigentlichen Ermittler Rebus seine Stimme und lässt den spannenden Falln hautnah miterleben." (Main-Post)

"Gottfried Johns Stimme ist Gott sei Dank genauso markant wie sein Gesicht. So passt es wie gemalt, dass der Charakterschauspieler dem Kommissar John Rebus Leben einhaucht." (Lifestyle-Magazin)

Kurzbeschreibung

John Rebus ist zurück! Und steht vor seiner bislang größten Herausforderung


Eigentlich ist John Rebus, ehemals Detective Inspector bei der Polizei in Edinburgh, in Rente. Doch statt untätig zu Hause zu sitzen, geht er nun in der »Cold Case«-Abteilung alten ungelösten Verbrechen nach. Als ihn eine Frau um Hilfe bittet, deren Tochter nach einer Silvesterfeier zur Jahrtausendwende nicht mehr aufgetaucht war, sieht es zunächst nach einem hoffnungslosen Fall aus. Bis sich herausstellt, dass im Lauf der Jahre immer wieder junge Mädchen in einem ähnlichen Gebiet verschwanden wie damals Sally Hazlitt. Zuletzt erst vor wenigen Tagen. Um weiter zu ermitteln, braucht Rebus die Hilfe seiner ehemaligen Kollegin Siobhan Clarke – und gefährdet durch seine unorthodoxen Methoden prompt ihre Karriere. Und dann bestätigt ein schockierender Fund seine schlimmsten Befürchtungen …



Produktinformation

Zusatzinformation Jetzt reinlesen [73kb PDF]|Zusatzinformation Jetzt reinlesen [85kb PDF]
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 780 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Manhattan (11. März 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AS8X6IM
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #4.607 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Ian Rankin ist einer der erfolgreichsten britischen Krimiautoren. Seine Bücher werden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt, er ist Preisträger vieler nationaler und internationaler Auszeichnungen. Geboren wurde der Bestsellerautor 1960 in Schottland, er studierte Literaturwissenschaft an der Universität von Edinburgh. Seine ersten Bücher entstanden als Nebenprodukt seiner Doktorarbeit. Berühmt machte ihn die "Inspector-Rebus"-Reihe, deren erster Band 1987 erschien. Nach 17 Fällen, zuletzt "Ein Rest von Schuld", pensionierte Ian Rankin seinen Chefermittler und ließ ihm einen jungen Ermittler, Inspector Malcolm, nachfolgen. Der Autor lebt mit seiner Familie in Edinburgh.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der nächste Rebus KLassiker 9. April 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Bis dato war jedes der Bücher um den schottischen Detective-Inspektor John Rebus, wohnhaft und arbeitend in Edinborough, ein Klassiker der britischen Kriminalliteratur.

Und nichts anderes kann man auch über diesen neuen Fall des zuviel trinkenden, zuviel rauchenden, intuitiven, überwiegend misanthropischen, leicht melancholischen, mit einem Wort, ziemlich eigen veranlagten Inspektor, sagen.

Wobei Rebus sich nun im Ruhestand befindet und doch nicht von der Ermittlungsarbeit lassen kann. Weniger aus innerem, unwiderstehlichen Antrieb heraus, mehr aus der Frage heraus, was er denn eigentlich so anfangen soll ohne eine Rahmen gebende und Zeit füllende Tätigkeit.
Alte Kontakte sind längst fast eingeschlafen, regelmäßig trifft er sich nur mit seinem alten Gegenspieler und Unterweltboss Big Ger Cafferty. Was Rebus kaum Recht ist. Aber, was will man machen, wenn der alte Erzfeind regelmäßig vor der Tür steht?

So arbeitet Rebus in einer kleinen Abteilung privater Ermittler der Polizei Schottlands, die sich mit alten, ungelösten Fällen (fast ohne Erfolg) beschäftigt und stolpert eher, als das er systematisch etwas entdecken würde, in einen alten Fall eines verschwundenen Mädchens.

1999 zu Sylvester verschwand dieses spurlos im Norden Schottlands. Aber die Mutter lässt nicht locker und trifft bei ihrem neusten Vorstoß in der Abteilung auf Rebus. Der zunächst wenig interessiert scheint, dann aber Parallelen entdeckt zu anderen, verschollenen, jungen Mädchen. Das neuste Verschwinden betrifft die Tochter der Lebensgefährtin der neuen Größe in Edinboroughs Unterwelt, Frank Hammill. Und Rebus nimmt Fährt auf.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sympathisch 12. Juli 2013
Von HOUFEK
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Endlich ein Krimi, der spannend ist und trotzdem entspannt. Ich bin sehr froh, dass Mr. Rankin seine alte Figur "Rebus" wieder aufgenommen hat. Man kann sich zurücklehnen und weiss, dass es keine widernatürlichen Wendungen geben wird, die Personen sind so wie im wirklichen Leben eben auch. Und Rebus gibt sein Bestes Ihnen allen ein Schnippchen zu schlagen. Dieser zivile Ungehorsam hat mir sehr gefallen. Hoffentlich gibt es noch eine Fortsetzung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Fortsetzung 17. März 2013
Von Silke Schröder, hallo-buch.de TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Nach längerer Pause hat sich Ian Rankin doch noch entschlossen, einen weiteren Krimi mit seinem unbequemen Ermittler John Rebus heraus zu bringen. “Rebus und ich”, so sagt er selbst, “hatten noch etwas miteinander zu klären …” Im neuen Fall beschreibt er sehr authenisch, wie es Menschen geht, die immer nur für ihren Job gelebt haben - wie auch Rebus. Erst als Ermittler wird er wieder ganz der Alte. Mit vielen Pubbesuchen, bei denen jede Menge Bier und Whiskys fließen, und immer eine Fluppe in der Hand (wo dies heutzutage noch geht), ermittelt er wieder hart an der Grenze der Legalität und bekommt dabei auch immer mal wieder Hilfe von ausgesprochen zwielichtiger Seite. Denn seit er dem Unterweltboss Cafferty einmal das Leben gerettet hat, verbindet die beiden so etwas wie eine Freundschaft, was von der internen Polizei argwöhnisch beäugt wird. Ohne Zweifel: “Mädchengrab” ist eine gelungene Fortsetzung der John Rebus-Reihe, souverän gelesen von dem Schauspieler Gottfried John.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starke Fortsetzung einer starken Serie 12. März 2013
Von Leseratte
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe mir erstmals eine englische Ausgabe vorab gekauft, da mir nach fast 5 Jahren die Wartezeit auf den neuen Rankin zu lang war.

Der neue Rankin knüpft nahtlos an das starke letzte Buch vor der schöpferischen Pause von Ian Rankin an.

Zum Buch selbst:
John Rebus, den man sich als Rentner nicht hätte vorstellen können, sitzt natürlich nicht untätig zu Hause sondern arbeitet in einer »Cold Case«-Abteilung an alten, ungelösten Verbrechen. Als ihn eine Frau, deren Tochter verschwunden ist, um Hilfe bittet, fängt er an in einem alten Fall zu ermitteln.
Dies erfolgt in seiner unnachahmlichen Art mit vielen einzelgängerischen Aktionen, gewürzt mit so manchem Pint Bier und einigen Whiskeys. Natürlich benötigt er ab einem gewissen Punkt der Ermittlungen auch wieder die Hilfe von Siobhan Clarke, was zu einem weiteren Wiedersehen führt. Selbst der mit zunehmendem Alter immer sympathischer wirkende Morris Gerald Cafferty kommt wieder zu Ehren.
Das John Rebus durch seine Arbeitsweise und seine Beziehung zu MGC in das Fadenkreuz des internen Ermittlers Malcolm Fox gerät ist dabei fast als unausweichlich anzusehen.

Das Buch ist nicht nur für eingefleischte Rankin/Rebus-Fans ein absoluter Genuss, der kurzweilig ist und die Hoffnung weckt, daß auch dieser Band nicht der Letzte sein wird.

Kleinere Kritikpunkte sind in meinen Augen der zu unsympatisch wirkende Malcolm Fox und die Auflösung des Falles - hier werden die Meinungen aber sicherlich auseinandergehen - am Besten bilden Sie sich hier selbst Ihre Meinung.

Viel Spass beim Lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Dorit Wiebke (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Nach einer quälenden Zeit der Abstinenz ist der eigenbrötlerische Detective Inspector John Rebus zurück und versteht es erneut, die Herzen seiner Fans zu gewinnen. Mit den obligatorischen Gläschen zu viel und einem hilfreichen Pfefferminz auf der Zunge stürzt er sich in den alten Fall, der allerdings nur mit der Hilfe seiner einstigen Kollegin Siobhan Clarke zu lösen ist. Dass er sie dadurch in Schwierigkeiten bringt, stört den Haudegen wenig, der wiederum selbst ins Visier interner Ermittler gerät. Ausgerechnet Malcom Fox ist es, der das Auftreten des einst erfolgreichen Ermittlers kritisch beäugt und dessen Treffen mit der Unterweltgröße Morris Gerald Cafferty nicht tolerieren kann. Eine angespannte Situation entsteht, in der Malcom Fox keine gute Figur abgibt.

"Mädchengrab" basiert auf einem schlüssig erdachten Plot, der mit interessanten Figuren und akribisch geführter Polizeiarbeit einhergeht. Dabei ist es nicht nur die Rückkehr des Polizeiurgesteins John Rebus und dessen Konfrontation mit dem strebsamen Malcom Fox, der dem Geschehen die richtige Würze verleiht, auch eine bislang unentdeckt gebliebene Mordserie schafft es, den Hörer an das Geschehen zu fesseln. So benötigt die Suche nach einem vielfachen Mörder keine rasanten Verfolgungsjagden, um Spannung in das Geschehen zu bringen oder detailliert geschilderte Tötungsszenarien, die Grusel erzeugen. Im Gegenteil. Ruhig beginnend, mit ausreichend Intrigen und persönlichen Verstrickungen versehen und durch einige humorvolle Dialoge ergänzt, verläuft John Rebus neuester Fall und lässt seine Hörer zufrieden zurück.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Langatmig und keine Spannung
Ich hatte mir von dem Buch wesentlich mehr versprochen. Musste mich von Seite zu Seite durchkämpfen und wurde in keinster Weise gefesselt, sondern musste mich zwingen, es zu... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von Kunde veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Endlich wieder ein Rebus Roman! - dachte ich bevor ich Ihn gelesen...
Endlich, dachte ich, als ich erfuhr, dass es wieder einen neuen Rebus Roman gibt.

Leider muss ich im Nachhinein sagen: Ich bin enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Sebastian G. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sucht
Rankin mit Rebus wieder auf gewohnt hohem Niveau . Auch wenn ich die alten Rebus Romane für besser halte, ist es ein großer Fun, vorallem für alle Fans , zumal... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Benjamin Schälike veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbar
Ein wunderbares Buch, sowohl literarisch als auch vom Plot her. Rankin zu lesen ist immer wieder ein Genuss! Sehr empfehlenswert!
Vor 2 Monaten von factfinder veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super
wie immer ein spannender John Rebus Roman, dessen Figur mir einfach gefällt. Eben ein unkonventioneller Charakter, der andere dumm dastehen lässt.
Vor 3 Monaten von Eva Zacharias veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen fad
langweilig und schlecht geschrieben.
zzz zz zzzz zz zzz zz zzz zzz zzz zz zz zz zz zz zz zz
Vor 3 Monaten von Phidias veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen John Rebus - endlich wieder zurück
Als Krimi-Fans Trauer trugen, ging John Rebus in Rente. Jetzt ist er wieder da und löst den Fall auf jeden Fall. Eckt überall an, wie immer. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Librarian veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen ok
Produkt erfüllt seinen Zweck. Bin damit zufrieden. Preis und Leistung sind in Ordnung. Daher gebe ich 4 von 5 Sternen.
Vor 3 Monaten von Carolin E. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Geschenk
Habe die Bücher als Geschenk gekauft und die Beschenkte war sehr zufrieden mit dem Buch und schwärmte nur so vom Autor und der Geschichte in diesem Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Frank W. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wieder mal ein toller Rebus-Krimi!
Zuerst ein Summary:
Dieses Buch ist so toll wie alle Rebus-Krimis:
* Spannung: spannend durchweg bis zur letzten Seite
* Story: wie immer in den Rebus-Büchern:... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Ich habe eine Wassermelone getragen ... veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Mein Gott. sind wir alle so dumm? 0 23.01.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0x9f842264)