Lyra: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,21

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Lyra: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Lyra: Roman [Taschenbuch]

Christoph Marzi
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 10,99  
Taschenbuch EUR 14,00  

Kurzbeschreibung

2. November 2009
Nichts läuft mehr richtig im Leben von Danny Darcy, Sänger der Folkband »Dylan’s Dogs«. Soozie, seine geliebte Frau, will sich scheiden lassen, und seine Lieder sind chronisch erfolglos. Doch anders als bei vielen verlassenen Männern ist es bei ihm ein Familienfluch. Um ihn aufzuheben, reist Darcy in die Sümpfe Louisianas – und findet eine Welt, in der Wespenkinder, lesende Baumwollspinnen und Sirenen über Leben und Tod entscheiden ...


Wird oft zusammen gekauft

Lyra: Roman + Fabula + Somnia: Die Uralte Metropole 4 - Roman
Preis für alle drei: EUR 42,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: EA, (2. November 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453526236
  • ISBN-13: 978-3453526235
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 12,4 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 123.690 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Christoph Marzi, Jahrgang 1970, wuchs in Obermending nahe der Eifel auf, studierte in Mainz und lebt heute mit seiner Familie im Saarland. Mit dem sensationellen Erfolg seiner Trilogie um die Uralte Metropole ("Lycidas", "Lilith" und "Lumen") hat er sich einen festen Platz als deutscher Fantasy-Autor erobert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wenn Sie Fantasy mögen, müssen Sie Christoph Marzis wunderbare Werke lesen. Eine echte Entdeckung!" (Stern)

"Christoph Marzi schreibt so fesselnd wie Cornelia Funke oder Jonathan Stroud." (Bild am Sonntag)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christoph Marzi, Jahrgang 1970, wuchs in Obermendig nahe der Eifel auf, studierte in Mainz und lebt heute mit seiner Familie im Saarland. Seit dem großen Erfolg seiner Saga um die Uralte Metropole (Lycidas, Lilith, Lumen und Somnia) ist er einer der erfolgreichsten deutschen Phantasik-Autoren.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nach großer Vorfreude leider doch nur Mittelmaß 16. März 2010
Von C. Mahler
Format:Taschenbuch
Ich hatte schon viel von Christoph Marzi gehört, habe mich aber wegen der Plagiatsvorwürfe rund um Lycidas immer ein bischen um seine Bücher rumgedrückt. Dann habe ich LYRA geschenkt bekommen und mich auf die Lektüre gefreut, denn das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und hat mir Lust aufs Lesen gemacht.
Allerdings habe ich das Buch mit gemischten Gefühlen beendet. Einerseits war es interessant, dass die Geschichte in der realen Welt spielt, die Einbindung verschiedener Sagen und Legenden hat mich fasziniert und der Schauplatz Amerika war auch mal was anderes, vor allem von einem deutchen Autoren. Andererseits bin ich mit den Figuren bis zum Schluss nicht richtig warm geworden und die Geschichte braucht sehr lange um in Fahrt zu kommen und ist auch dann irgendwie nicht besonders spannend. Sie plätschert so dahin, wie Radiomusik, die im Hintergrund läuft. Der Schreibstil hat mich auch nicht begeistern können, da er oft abgehackt und irgendwie krampfig wirkt. Vielleicht liegt das auch an den zahlreichen Songtexten, die für mein Dafürhalten zu oft vorkommen. Es wirkt etwas, als sollte hier krampfhaft die Seitenzahl erhöht werden. Ein weiterer Anhaltspunkt dafür ist auch die große Schrift. Da hätte man getrost ein Taschenbuch daraus machen können, den Preis empfinde ich für die geringe Textmenge schon als dreist. Aber da das ja nichts mit dem Inhalt des Buches zu tun hat, ziehe ich dafür hier keinen Stern ab.
Alles in allem eine ganz nette Lektüre, die ich aber bald nach dem Zuklappen des Buchs wieder vergesse, weil sie nichts Nachhaltiges bietet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lyra war eine kleine Enttäuschung. 3. Juli 2010
Von Click
Format:Taschenbuch
Lyra ist der insgesamt sechste Roman von C. Marzi, den ich gelesen habe. Leider bin ich diesmal etwas enttäuscht. Habe ich Fabula noch mit vier Sternen bewertet, so reicht es diesmal nur noch für knapp drei Sterne.

Wie schon von einigen anderen Lesern angemerkt, wirkt die Geschichte künstlich gestreckt um Seiten zu füllen. Viele Randschauplätze und kleine Episoden, die aber die Handlung nicht weiter bringen sind die Folge. Die meisten Bücher von C. Marzi brauchen einige Zeit, bis sie in Schwung kommen und die Geschichte und die handelnden Personen eine gewisse Dynamik bekommen. Bei Lyra gelingt das leider so gut wie nicht.

Wie immer in seinen Büchern, gibt es reichlich fantastische Wesen mit wirklich unglaublichen Fähigkeiten zu erleben. Ich habe mich allerdings bis zum Schluss schwer getan, mit diesen Figuren warm zu werden. Irgendwie schaffte Marzi es nicht, den Personen Leben einzuhauchen. Man fiebert nicht mit den Helden der Geschichte, sonder beobachtet sie nur recht teilnahmslos.

Obwohl es eine überaus fantastische Geschichte ist, regte sie die Fantasie doch nur wenig an

Natürlich wollte man nach Fabula wissen, wie es dem anderen Bruder der Familie ergeht und das Ende von Lyra konnte das zum Teil sogar leisten.

Für mich ist diese Geschichte erzählt und bedarf auch keiner weiteren Fortsetzung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnittlich 15. Dezember 2010
Von Valentine
Format:Taschenbuch
Der Songwriter und Sänger Danny Darcy ist am Boden zerstört. Seine Sunny hat ihn verlassen, die Liebe seines Lebens, Geigerin in seiner Band und seine Inspiration als Künstler, schwanger mit ihrem gemeinsamen Kind. Sie will ihn mit einer anderen Frau gesehen haben, doch Danny weiß, dass das nicht stimmt. Das Fatale: er kann es ihr nicht klarmachen, denn dahinter steckt seine eifersüchtige Mutter, eine Sherazade, die die Begabung hat, anderen Menschen täuschend echte Trugbilder vorzugaukeln.

Verzweifelt wartet Danny auf ein Lebenszeichen seiner Frau, die alle Brücken hinter sich abgebrochen zu haben scheint, und erhält wirklich eines Tages seine zweite Chance. Irgendwie muss er versuchen, die tückische Lüge aus Sunnys Gedächtnis zu löschen, und landet auf verschlungenen Wegen mit Sunny in der Umgebung von New Orleans, in den geheimnisumwitterten Sümpfen der Bayous, wo sie im Maison Rouge angeblich die Erlösung vom Fluch der Sherazade finden können.

Doch das erweist sich als nicht ganz so einfach, ja sogar gefährlich, nicht nur für Sunny und ihr ungeborenes Kind, sondern auch für Danny selbst ...

Der Grundgedanke, dass es Menschen geben könnte, die anderen lebensechte Lügenbilder vorspiegeln können, bietet unbegrenzte Möglichkeiten für gute Geschichten. Der Ansatz hier ist auch gar nicht übel, doch richtig überzeugen konnte mich Christoph Marzi hier leider nicht.

Danny und Sunny als Traumpaar der Musikszene sind auch im Ansatz gut erfunden, bleiben aber recht blutleer, wie die Handlung an sich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gelungenes Werk 29. Dezember 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Die Lyra ist etwas ganz Besonderes. Wer das Buch lesen wird, wird es herausfinden.
Und wer nicht von dieser Geschichte mitgerissen wird, ist selber schuld.
Mir war es ein großes Vergnügen an dieser ganz besonderen Reise teilnehmen
zu dürfen. Dieses Buch ist spannend, unterhaltsam und sehr musikalisch. Man muss
es einfach bis zur letzten Seite lesen und könnte danach eigentlich noch viel
länger lesen, doch leider hat auch dieses Buch ein Ende. Ich wünsche jedem
viel Spaß beim Lesen - es lohnt sich!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Lyra: Roman
Dieses Buch ist für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen zu empfehlen wenn er gern fantasie Bücher mag. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Mennemann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch
Das Buch ist interessant und spannend wie eigentlich alles von Christoph Marzi. Obwohl ich sagen muss das mir die vorherigen Bücher besser gefallen haben
Vor 16 Monaten von sabine stangl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Noch besser als das erste Buch
Das Buch habe ich von meiner Freundin bekommen, mit einer vernichtenden Kritik.
Sie ist nicht ins Buch reingekommen. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Gracy Lou veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Die Geschichte der uralten Metropole wird "NICHT" fortgesetzt...
Um gleich vorab alle Hoffnungen zu zerschlagen ... NEIN, es handelt sich bei Lyra nicht um eine Fortzsetzung der Geschichte der uralten Metropole mit Wittgenstein, Emily und allen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Februar 2010 von Mimi
3.0 von 5 Sternen Besser als Fabula
Obwohl ich von "Fabula" mehr als enttäuscht war, habe ich mich dazu durchgerungen, es doch noch mit "Lyra" zu versuchen, um zu sehen,was Marzi aus der flach umgesetzten, aber... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Januar 2010 von Pseudonym
1.0 von 5 Sternen Auftragsarbeit oder Satire?
Lyra...ein fantasievolles Cover, eine vielversprechende Geschichte auf dem Klappentext. Vorgänger mit Atmosphäre und Magie. Was kann also schiefgehen? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Januar 2010 von Nicole Rudolph
4.0 von 5 Sternen Tolle Ideen in einer spannenden Geschichte
"Lyra" ist ein weiterer Roman aus der Feder von Christoph Marzi, der es versteht, alte Legenden mit der heutigen Realität glaubhaft zu verweben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Januar 2010 von Daniela Hanisch (Media-Mania)
4.0 von 5 Sternen Wem Fabula gefallen hat, sollte hier zugreifen
Ich bin ein Fan von Christoph Marzis Romanen. Leider haben mich seine Kurzgeschichten in "Nimmermehr" bzw. in Anthologien nicht so überzeugt, wie es den Romanen gelingt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Dezember 2009 von Ein Buchling mit Namen
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert: Wer Marzi mag wird auch hier nicht enttäuscht
Auch in Lyra spielt Marzi wieder mit phantasievollen Welten und einer guten Geschichte, die sich hauptsächlich um den Musiker und Songschreiber Danny Darcy und seiner Frau... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Dezember 2009 von Udo Koester
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Fortsetzung? 2 29.09.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar