In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Lutetia Stubbs: KellerLeichen und wie man sie nicht entsorgt auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Lutetia Stubbs: KellerLeichen und wie man sie nicht entsorgt (Lutetia Stubbs - Eine Cozy Mystery/Krimi Serie 1) [Kindle Edition]

Matthias Czarnetzki
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,99  
Taschenbuch EUR 9,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Kurzbeschreibung


Es ist kein Zeichen von geistiger Gesundheit, wenn man sich an eine kranke Gesellschaft anpasst.


Die Ganoven Wilbur und Murdok McDuff haben es geschafft: seit der eine Bürgermeister und der andere Polizeichef von Borough geworden sind, laufen die Geschäfte besser als je zuvor. Schließlich hat es Vorteile, wenn jegliche Ermittlung in eine Richtung gelenkt werden kann, die weit weg von den Brüdern zeigt.


Probleme gibt es erst, als die Familie Stubbs in die Burg einzieht, die bis dahin als Endlagerstätte für die erfolglose Konkurrenz der McDuffs diente – und jetzt zur letzten Ruhestätte der Neuankömmlinge werden soll.


Doch da haben sie ihre Rechnung ohne Lutetia gemacht. Die Tochter der Familie löst Probleme mit einer scharfen Beobachtungsgabe, noch schärferer Intelligenz und – falls das nicht ausreicht – einem Baseballschläger.


Als sie sich mit George, dem örtlichen Totengräber, zusammentut, tauchen Leichen an Plätzen auf, an denen sie vorher gar nicht vergraben waren.



Und das sagen Leser



"Skurril-sarkastischer Krimi mit schräger Heldin und jeder Menge Geheimnissen, Verbrechen, Verwirrungen und großer wie kleiner Straftaten, der nicht nur durch eine spannende Story sondern auch einen ironisch-witzigen Schreibstil
begeistert."
- lovelybooks.de


"Schwarzer Humor vom Feinsten" - jujuunivers.blogspot.de


"Wer in diesem Borough wohnt, der hat nichts zu verlieren. 'Kellerleichen' ist ein ebenso schräger wie spannender
Krimi."
- Amazon Kundenrezension


"Wie in einem Slapstick ist das Tempo hoch. Es geht Schlag auf Schlag." - Amazon Kundenrezension


"Es ist ein Wettlauf um die Krone der Skurrilität, bei dem die Dörfler vorne liegen." - Amazon Kundenrezension


"Auf den ersten Blick harmloser als Tom Sharpe - aber nur auf den ersten."


"Gewitztes und mit viel Liebe und vor allem Sarkasmus gewürzte Geschichte, die am Ende einiges an Überraschungen bereit hält.
Sehr erfrischend."
- Amazon Kundenrezension


"Wer einen Krimi erwartet, der nachdenklich den Täter umkreist, ist hier falsch. Wer Skulduggery Pleasant mag, der wird
das Buch lieben."
- Amazon Kundenrezension


"Ein beschauliches Örtchen mit seinen seltsam anmutenden Bewohnern machen dieses Buch zu einem amüsanten und
kurzweiligen Lesevergnügen."
- Amazon Kundenrezension


"Dabei nehmen sowohl Lutetias Methoden als auch die Geschichte teilweise sehr abstrus-lustige Wendungen an und am Ende
findet sich sogar noch... aber das sollte man am besten selbst nachlesen."
- lovelybooks.de



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 624 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 306 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B003Y5HCZE
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #62.281 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach ein gutes Buch 13. Dezember 2011
Von Silsi
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Der Vater von Lutetia und Marx Stubbs mietet die Burg über dem beschaulichen Örtchen Borough und setzt damit die Honoratioren der Stadt in Panik. Denn die haben ' im wahrsten Sinne des Wortes ' Leichen im Keller. Eine davon liegt im Keller der Burg, wo Marx auch bald darüber stolpert. Es gelingt den Honoratioren, allen voran Murdock McDuff, die Leiche verschwinden zu lassen. Doch damit nicht genug: Als Mitwisser soll auch Familie Stubbs verschwinden. Doch McDuff hat die Rechnung ohne Lutetia gemacht.

Warum hat mir das Buch gefallen?

1.Der Plot hat Tempo. Der Autor wechselt gekonnt zwischen verschiedenen Personen und Schauplätzen hin und her, ohne dass der Leser den Faden verliert. Im Mittelteil wird die Geschichte breit und komplex, doch es gelingt dem Autor am Ende wieder alle Fäden zusammenzuführen - wenn auch nicht so, wie ich es erwartet hätte, oder wie ich es mir für die einzelnen Charaktere gewünscht hätte (armer Wilson!). Die Geschichte schreit nach einer Fortsetzung.

2.Zahllose spannende, krude Charaktere tummeln sich in der Geschichte, allen voran die hochintelligente, gefühlsarme Hauptperson, Lutetia. Wie es ihr gelingt, quasi per Autopilot Smalltalk zu führen, während sie in Wirklichkeit kompliziertes Überlegungen anstellt, ist großartig. Aber auch der charmante Totengräber George und die biestige alte Jungfer Brenda sind schön ausgearbeitet. Schön auch der brave Kleinstadtpolizist Wilson, der mit seinen Recherchen ausgerechnet seiner machtgierigen Mutter Amanda in die Quere kommt.

3. Der Humor ist erfrischend, ohne sich beifallheischend in den Vordergrund zu drängen. Immer wieder blitzt Menschenkenntnis und Menschenliebe zwischen den Zeilen hervor.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ulla
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Meine Vorschreiber sind hier schon sehr detailliert auf den Roman eingegangen und der durchweg positiven Resonanz kann ich mich nur anschließen. Ich habe die Geschichte fast ohne Unterbrechung verschlungen und mit den Fortsetzungen ist meine Urlaubslektüre gesichert. Der Autor wechselt überaus geschickt, aber ohne zu verwirren, die Perspektiven der Erzählung und hat mich als Leserin tief in die Abgründe der Dorfgemeinschaft entführt. Eine wirklich schräge Geschichte mit Protagonisten, die "man" mit ihren Schwächen, Stärken und Eigenheiten einfach lieben muss.
Es ist nicht allein die einmalige Lutetia, die diese Geschichte trägt. Es ist das Zusammenspiel der unterschiedlichen Charaktere und deren Gefühlswelten, die unabhängig vom Geschlecht fesselnd und erstaunlich authentisch beschrieben werden. Ich habe mitgelitten, laut gelacht und geschmunzelt. Kurz gesagt: Sehr gute Unterhaltung für wenig Geld und sehr empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition
LUTETIA STUBBS: KELLERLEICHEN ist kein lauwarmer Milchkaffee. Der Humor des durchaus begabten Autors ist nicht schaumig, süß und mainstreamfluffig. Er ist schwarz. Tiefschwarz! Wortgewaltige Sprachgerüste fordern den Leser heraus und machen hellwach. Sätze wie „Sie hatte sich noch keine abschließende Meinung über den Tod und ein eventuelles Leben danach gebildet, aber zumindest hygienische Gründe sprachen dafür, dass Leichen unter der Erde bleiben sollten […] Da Hausarbeit auf den Rest ihrer Familie dieselbe Wirkung hatte wie ein kampfbereites Stinktier auf die Bewohner eines Campingplatzes …“ wecken die Gier nach mehr. Und der amüsierte Leser wird nicht enttäuscht. Von der ersten Seite bis zum bittersüßen Ende, das mir in punkto Mutterliebe doch sehr zu denken gibt, reihen sich ironisch bis scharfsinnig Metaphern und Aphorismen in die Story, die dabei fast nebensächlich wird.
Matthias Czarnetzki kreiert Charaktere, die so in der aktuellen Literatur kaum zu finden sind. Lutetia Stubbs beispielsweise, die verdient die Hauptrolle in dieser Geschichte spielt, ist weit davon entfernt, ein durchgestyltes und weichgespültes Powergirly der Neuzeit zu sein. Lutetia ist düster, eiskalt und furchtbar sarkastisch. Wäre sie nicht so klug und bisweilen irrwitzigerweise sogar gutmütig, könnte man behaupten, sie spiegle unsere Welt in den dunkelsten Farben wider. Sie ist das widersprüchliche Produkt aus Ignoranz und Selbstgefälligkeit. Und obwohl sie einem ans Herz wächst, ist man doch froh, dass sie nur eine Fiktion ist.
Wer leichte, sanft vor sich hinplätschernde Lektüre sucht, wird bei Matthias Czarnetzki und seinen KellerLeichen definitiv falsch bedient.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender, schräger Krimi 3. August 2011
Format:Kindle Edition
"Es gab wirklich einige Ungereimtheiten in dieser Stadt, seltsame Vorkommnisse, komische Menschen, aber schließlich war das Provinz!" (Auszug)

Die Familie Stubbs bezieht eine alte Schlossburg im ländlichen Borough. Harold, der verwitwete Vater, ist Mathematikprofessor und will sich ganz der Erziehung seiner Kinder widmen. Lutetia Stubbs ist die Grufti-Detektivin, schlagkräftig und schlagfertig. Der pfundige Bruder Marx versucht sich eine Existenz im örtlichen Hanfhandel aufzubauen. Als Erzieher kommt Harold eindeutig zu spät. Aber eine neue Frau käme jetzt genau richtig.

Das beschauliche Borough hat seine Leichen gut vergraben, in diesem Fall eingemauert. Schließlich sind 30 Jahre eine lange Zeit. Haben die Toten und ihre Mörder ihre Ruhe nicht verdient? Ein Bürgermeister ist verschwunden, mit ihm die Gemeindekasse. Der Bürgermeister taucht gut mumifiziert wieder auf. Wo aber ist das Geld?

Die Personen sind allesamt schräg. Von pensionierten Dominas bis zum debilen Dorfpolizisten ist alles dabei. Die Familie Stubbs ist kein Fremdkörper in diesem Dorf. Es ist ein Wettlauf um die Krone der Skurrilität, bei dem die Dörfler vorne liegen.

Der Autor schreibt flott. Fast wie in einem Slapstick ist das Tempo hoch. Es geht Schlag auf Schlag. Das ist gewollt und durchaus gelungen. Wer einen Krimi erwartet, der nachdenklich den Täter umkreist, ist hier falsch. Wer Skulduggery Pleasant mag, der wird das Buch lieben. Das ist witzig, schnell und sarkastisch.

Großstadt trifft Provinz. Unerschütterlicher Spürsinn findet die Leiche im Dorfkeller. Wer vor keiner Peinlichkeit zurückschreckt, der schreckt auch vor Mord nicht zurück. Wer in diesem Borough wohnt, der hat nichts zu verlieren. 'Kellerleichen' ist ein ebenso schräger wie spannender Krimi.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Gut gelungener Krimi
Lutetia Stubbs: KellerLeichen ist für mich ein gut gelungener Krimi, der für Unterhaltung sorgt. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Caro Stein veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Herrlich und Schräge !!
Ein prima Krimi Schräge mit Humor und very british.Toll geschrieben und in (fast) in einem Zuge durchgelesen. Ein besseres Kompliment kann es für ein Buch nicht geben.
Vor 12 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bourough ist kein Ort für Teetrinker
Noch stehen der menschenscheue Mathematikprofessor Harold ( angemessen ehrfürchtig ) und seine siebzehnjährigen Zwillinge Lutetia ( sichtlich gelangweilt ) und Marx ( auf... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Stella veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Süß und böse
Das ist beste Unterhaltung für Freunde des gepflegten Sarkasmus. Staubtrockener Humor, überraschende Wendungen und bizarre aber dennoch glaubhafte Charaktere treiben eine... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Wolfgang Rui veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Echt super!
Das Buch ist toll geschrieben und spannend. Ein kleines bisschen unrealistisch, aber man kann sich trotzdem alles sehr gut vorstellen. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Samanta veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schwarzer Humor vom Feinsten
Inhalt:

Lutetia ist eine der herausragendsten Figuren, die ich seit Langem in einem Buch begegnet bin. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Julia veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kindle Edition mit kleinem Manko
Das Buch als solches sehr gut, schwarzer Humor vom Feinsten und Figuren die man richtig lieb gewinnt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. März 2013 von xotly
3.0 von 5 Sternen Flott zu lesender Krimi
von unterirdischer Atmosphäre. Einer von den Krimis, die man gut auch vor dem Einschlafen lesen kann, ohne sich aufzuregen- aber auch ohne darüber einzuschlafen :-)
Veröffentlicht am 7. Februar 2013 von aga
5.0 von 5 Sternen zum verlieben...
Ich liiebe Lutetia Stubbs. Wirklich! Sie ist einfach grandios. Lutetias ist cool. Ihre überirdische Auffassungsgabe gepaart mit einer todernstzunehmenden Schlagfertigkeit... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. September 2012 von Jobst
5.0 von 5 Sternen Irrwitzig komische Krimi-Parodie
Kennen Sie Nick Knatterton? Wenn nicht, können Sie ihn in weiblicher Form als Lutetia Stubbs erleben: höchst intellektuell und unschlagbar im Analysieren von Fakten,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Juli 2012 von Gelegenheitsleser
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden