Lustrum und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 3,41
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Lustrum: A Novel (Englisch) Taschenbuch – 2. August 2010


Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,79
Taschenbuch, 2. August 2010
EUR 6,23 EUR 0,14
5 neu ab EUR 6,23 14 gebraucht ab EUR 0,14
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Arrow; Auflage: Export ed (2. August 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 9780099522690
  • ISBN-13: 978-0099522690
  • ASIN: 0099522691
  • Größe und/oder Gewicht: 11 x 2,8 x 17,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.031 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Bevor Robert Harris Romanautor wurde, war er als Reporter und Redakteur tätig. Nach seinem Studium in Cambridge arbeitete er als Reporter für die BBC und als Redakteur für den "Observer". Der 1957 in Nottingham geborene Autor wurde 2003 als bester Kolumnist mit dem "British Press Award" für seine Arbeit beim "Daily Telegraph" und der "Sunday Times" ausgezeichnet. Neben seinen Romanen, darunter Bestseller wie "Vaterland", "Enigma" und "Imperium", schreibt er auch Sachbücher. In seinen Büchern verbindet er Fiktion und historische Fakten, sie entführen ihre Leser so in andere Welten und Zeiten. Heute lebt der Autor mit seiner Frau und vier Kindern in Berkshire.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

The rise of Robert Harris as one of the UK's premier novelists has been something of a phenomenon. His breakthrough book was, of course, Fatherland, and even though the premise (Germany had won the Second World War and occupied Britain) was not original, the treatment was astonishingly assured. From that date onwards, a series of remarkable books flowed from his metaphorical pen: Archangel, Enigma and the much-acclaimed Ghost. But if one element has distinguished Harris’s career, it is his wholly admirable refusal to be typecast with regard to genre. The thriller may be his natural home, but he has shown an immense skill at dealing with historical subjects and the past: one of his most impressive novels was the massive and ambitious Pompeii (recently on the point of being filmed by Roman Polanski before his own past came back to haunt him).

And here's Lustrum, another historical novel that cannily utilises elements of the thriller but attempts something far more challenging than most proponents of that genre. Harris’s continuing theme is the battle for power, and this Rome-set narrative deals with the years around 63BC when Cicero was Consul of Rome, building to the unstoppable accession to power of the canny and ruthless Caesar. Rome, in the process of consolidating its massive empire, resounds to the sounds of a no-holds-barred struggle for influence. The protagonists here are the canny consul Cicero, the equally Machiavellian Caesar, the Republic's eminent general Pompey and the hyper-rich Crassus. These real historical figures (and others, including the psychopathic Catilina) are stirred into a very heady brew by Robert Harris, beginning when the body of a child, grotesquely mutilated, is discovered. The trial and execution that follows plunges the city of Rome into a ferment as destabilising as anything it has faced.

This is Robert Harris at his considerable best, evoking the ancient past with a vividness that few of his contemporaries can muster. But apart from the richly detailed historical pageant on offer in Lustrum, the real coup of the book lies in the creation of the character of Cicero: wonderfully realised, with all the contradictions and charm of his nature acting as the perfect fulcrum for this sprawling but utterly persuasive narrative. --Barry Forshaw -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Harris is the master. With Lustrum, [he] has surpassed himself. It is one of the most exciting thrillers I have ever read'."
- Peter Jones, Evening Standard

"Harris communicates such a strong sense of imperial Rome - the book is awesomely well-informed about the minutiae of everyday life."
- Guardian

"Thoroughly engaging - The allure of power and the perils that attend it have seldom been so brilliantly anatomised in a thriller."
- Sunday Times

"Harris never makes his comparisons between Rome and modern Britain explicit, but they are certainly there. And that's the principal charm of his ancient thrillers - their up-to-dateness."
- Sunday Telegraph


From the Hardcover edition.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mark O'Neill am 13. Oktober 2009
Format: Taschenbuch
This is the second part of an epic trilogy about Marcus Tullius Cicero, the famous Roman politician, lawyer and orator, as depicted by his secretary and servant Tiro. The first part, Imperium, dealt with Cicero's rise to power. This second part deals with his year as Rome Consul (basically Prime Minister of all Rome). The third part....well who knows? But I am guessing part three will all be about revenge.

As previously said, this book is a fictional account of what Tiro might have said about his master Cicero. Tiro knows all his master's secrets which puts him in a very dangerous situation sometimes. In his year as consul, Cicero also has to deal with a lot of very nasty and scheming people such as Pompey the army general, the up and coming Caesar, Crassus (Rome's richest man), Cato a political idealist, Clodius who is initially dismissed as a joke but soon becomes a very irritating thorn in Cicero's side, and Catalina, a psychopath, who raises armies to plot a coup d'tat against Rome.

Each nemesis has their own agendas, their own aims, and they inevitably come into harsh conflict with Cicero.

Lustrum is a political thriller, one in which Cicero must fight every single day to survive and to save his beloved Roman republic from being destroyed. This is a very gripping book and I can't wait for part three. Just like Lord of the Rings, as each part ends, you groan in despair because you can't wait for the next gripping installment. I wish I could write like this.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von I. Hösch am 11. Dezember 2009
Format: Taschenbuch
Nach dem ersten Band der Cicero-Lebensbeschreibung, "Imperium", war ich sicher, daß dies nicht mehr zu toppen ist. Irrtum! "Lustrum" ist noch besser! Dazu ist festzuhalten, daß ich persönlich Ciceros Leben - und vor allem Karriere, die hier in erster Linie dargestellt wird, sehr gut kenne. Naja, man geht dann ran und sagt: Interessant. Kenne ich zwar, aber man liest es immer gern wieder. Wie der Autor es fertigbringt, Cicero-Kenner in den Strudel der Ereignisse zu ziehen, Spannung aufzubauen obwohl man eh weiß wie es ausgehen wird, scheint mir eine ungewöhnliche schriftstellerische Begabung. Was müssen dann erst Leser empfinden, denen das ganze Sujet nicht bekannt ist?
Das Schönste -- oder Traurigste -- ist dabei, daß man all diese politischen Tricks, Untergriffe, Gemeinheiten usw.
ganz einfach auf unsere Zeit übertragen kann. Mit einem Unterschied: die Politiker des alten Rom waren in jeder Hinsicht Großformat, unsere heutigen sind miese, kleine Taschenformat-Kopien. Sonst kommt einem aber alles sehr bekannt vor...
Ein Buch, das man gelesen haben muß.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Varga am 22. Januar 2010
Format: Taschenbuch
Second part of intended trilogy from Rome in the middle of the last century B.C. shown through deeds of Marcus Tullius Cicero as seen by his slave secretary Tiro.
Though it might disappoint an expert historian, this well-written novel based on real historical events I can recommend to everybody who wants to touch the atmosphere of exciting years of the top and decline of ancient Roman republic.
An attractive reading for anybody who likes historical speculations of the kind "What could have happened if" and a warning to everyone to see what can happen if the society fails to stop dictatorship manners in time. And, if you'll find analogies with present-day politicians, don't be surprised. History often repeats.
Needless to say, I am anxious for the last part of the trilogy to appear. I dare not guess the title. Honestly, would anybody expect that after "Imperium" (the first part of the trilogy) Robert Harris will come with "Lustrum" as the perfect title for the second part?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Georg Grönegress am 14. Januar 2010
Format: Taschenbuch
Das Leben Ciceros- Teil 2:
Cicero gegen den Rest der Welt

Cicero hat es geschafft! Endlich ist es ihm gelungen, das lang ersehnte Amt des Konsuls zu ergattern, und schon buhlen Patrizier und Plebejer gleichermaßen um seine Gunst.
Der stets um Ausgleich zwischen den verfeindeten Ständen bemühte Politiker sieht sich jedoch im immer gleichen Dilemma: sobald er der einen Seite den kleinen Finger reicht, wird er von der anderen als Überläufer tituliert.
Zunächst soll einem bereits senilen Patrizier der Prozess für eine längst vergangene Tat gemacht werden. Hinter all dem steckt Caesar, der die Verurteilung populistisch ausschlachten will. Wenig später wittert Cicero gar einen geplanten Staatsstreich, dem er mit Vehemenz entgegen tritt.

Der aus Sicht des Sklaven Tiro verfasste zweite Teil der Cicero- Trilogie ist an Spannung dem ersten Buch "Imperium" zumindest gleichwertig.
Der gewiefte Redner und Politiker Cicero besitzt eine derartig hohe Zungenfertigkeit, dass er sogar in der Lage ist, die Wahrheit für seine Zwecke zurecht zu biegen und damit die Entscheidungen des Senats zu manipulieren. Dabei verfolgt er nur eine Intention: die Republik zu retten. Doch er kämpft weitestgehend auf verlorenem Posten: Die Patrizier sind entmachtet, das Volk rebelliert unter dem Volkstribun Clodius, und die drei Supermächtigen Pompeius, Crassus und Caesar nutzen das Machtvakuum und umgehen mit ihrem Triumvirat die Kontrolle durch den Senat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen