Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,31
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lust Stained Despair-Ltd Digipack


Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch The Music Warehouse und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
23 neu ab EUR 5,73 5 gebraucht ab EUR 3,13

Poisonblack-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Poisonblack

Fotos

Abbildung von Poisonblack
Besuchen Sie den Poisonblack-Shop bei Amazon.de
mit 6 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Lust Stained Despair-Ltd Digipack + Escapexstacy + A Dead Heavy Day (Ltd.Edt.)
Preis für alle drei: EUR 29,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. August 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Century Media (EMI)
  • ASIN: B000H3064K
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.689 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Nothing else remains
2. Hollow be my name
3. The darkest lie
4. Rush
5. Nail
6. Raivotar
7. Soul in flames
8. Pain becomes me
9. Never enough
10. Love controlled despair
11. The living dead
12. Bleeding into you (Limited Edition )

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Mann am 27. Januar 2007
Format: Audio CD
Als ich POISONBLACK das erste mal Live gesehen habe,fand ich die Band echt gut! 3 Monate später kaufte ich mir endlich das Album. Schon der Opener NOTHING ELSE REMAINS macht klar,dass es sich nicht um ein langweiliges Rock-Album handelt! Die Gitarren brettern richtig los,sind aber trotzdem melodiös. Ville's starker Gesang passt perfekt zum ganzen Sound! Der Opener geht richtig schnell ins Ohr. Ein richtiger Ohrwurm ist RUSH, der textlich auch überzeugt. Insgesamt ist es echt ein sehr gelungenes Album,das auch nach mehrmaligem Hören nicht langweilt! Der Kauf des Digipacks lohnt sich sehr, da in der ltd. Edition ein Bonustrack dabei ist.Auch das Booklet ist sehr schön, die Musik ist noch besser! Darf in keiner Düstersammlung fehlen!!!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Iskrigare am 26. Oktober 2007
Format: Audio CD
Das Album ist zwar nicht von vorne bis hinten der absolute Bringer und leider absolut nicht mehr zu vergleichen mit der ersten Scheibe der Band, aber dafür entwickelt sich Poisonblack weiter und Ville greift hier genau die eine von so vielen Stilrichtungen seiner ehemaligen Band Sentenced auf, die für mich bis heute unübertroffen ist:

Absolute Melancholie gepaart mit rockigem Gitarrensound!

Wer wahrer Sentenced-Fan war, wird hier wiederfinden, was ihn oder sie einst in dessen Bann schlug und trotzdem unabdingbar feststellen, dass Sentenced tot sind und Ville nicht versucht, Sentenced zu imitieren, sondern seine Einflüsse auf diese Band nun vollends als etwas eigenständiges ins Leben zu rufen.

Dies gelingt ihm deutlich.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich es anfangs schwer hatte, mich auf den neuen Sound von Poisonblack einzustellen, da ich die Band eben gerade für ihren ursprünglichen Sound geliebt hab.

Wenn man sich jedoch offen für etwas neues macht und die alte Scheibe "Escapextasy" als ein Werk für sich ansieht und nicht etwa erwartet, dass die Band sich nicht weiterentwickelt, wird man erst wirklich bereit, diesen neuen Stil wirklich zu verstehen und zu schätzen.

Ich denke, viele Sentenced Fans werden hier "nicht" finden, was Sentenced für sie war und darum geht es auch nicht.

Mir jedoch gibt der neue Sound auch" das, was ich an Sentenced geliebt hab und das waren Songs wie "killing me, killing you" "Farewell" "Excuse me while I kill myself" (Herrliche Satire über das eigene Genre der Band!), "cross my heart and hope to die" usw...

Trotzdem klingt es völlig anders und neu, wenn man sich mit Sentenced befasst hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schnellwelz am 19. Oktober 2006
Format: Audio CD
Da soll nochmal einer sagen, dass sich eine Metalband nicht durch ihren Sänger definiert. Im Falle von Poisonblack ist der Beweis, dass der Sänger das absolute Markenzeichen einer Band ist, mal wieder erbracht worden. Lust Stained Despair klingt durch den Einstieg von Ville Laihiala ( ehemals Sentenced Sänger) wie eine Kopie der ehemaligen Band des Frontmannes. Dies ist in meinem Fall nicht wirklich schlimm, da ich Sentenced ab der Down CD vergöttert hatte und sehr enttäuscht darüber war, dass sie letztes Jahr aufhörten. Aber Poisonblack Fans der ersten Stunde könnten über den Sängerwechsel etwas enttäuscht sein. Besonders, da Villes Vorgänger alles andere als schlecht gesungen hatte.

Ich find Lust Stained Despair einfach nur geil. Melancholie trifft auf harte Rockmusik made in Finnland. Besonders angetan haben es mir die Lieder Nothing Else Remains, The Darkest Lie, Rush, Nail, Never Enough, Love Controlled Despair und The Living Dead. Das soll jetzt nicht heissen, dass die anderen Songs nicht gut sind. Das sind nur meine subjektiven Faves. Insgesamt gesehen klingt die neue Poisonblack wie eine Mischung der Sentenced CD's Down und Frozen mit einer besseren nahezu perfekten Gesangsdarbietung Villes. Wenn einem die letzten drei Sentenced Alben zu seicht gewesen waren und man eher auf ihre Metal Wurzeln zu Down und Frozen Zeiten abfährt, ist man mit Lust Stained Despair mehr als gut bedient. In dem Fall, unbedingte Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Nachdem Ville Laihiala ein Jahr von dem Release dieses Albums die Abschlussplatte seiner Band SENTENCED auf den Mark brachte (übrigens eine sehr gelungene Abschiedsplatte) widmete er seine Konzentration jetzt voll seiner, damals zweit -jetzt Hauptband POISONBLACK. Das Resultat ist eine Perle von Melancholie-Metal.
War eigentlich nicht anders zu erwarten. Wenn sich ein so unglaublich genialer Musiker wie VILLE mal hinsetzt und ein paar neue Songs schreibt steht zum Schluss meist ein Meisterwerk im Plattenladen. So auch hier.
Jeder einzelne Ton, jeder Break, jede Melodie ist hier richtig platziert. Hätte man gar nicht besser machen können. Von melancholisch-harmonischen Keyboardpassagen und zeitlosen Gitarrentönen über die Powergeladenen Drumms und den bebenden Bass bis zu Villes legendärer, herzerweichender Stimme stimmt hier einfach alles.
Ja meine Damen und Herren - Lust Stained Despair" ist PERFEKT!
Alles zusammen klingt energisch und komplex, doch wie schnell das Soli oder der Drummpart auch sein mag, es klingt zwar GEladen, jedoch nie ÜBERladen.
Goldene Momente sind vor allem jene, in denen sich die in Melancholie schwebenden, traurigen Melodien erlauben, dem Hörer das Herz zum Schmelzen zu bringen. Wo an dieser Stelle andere Bands scheitern beweisen sich die fünf Finnen als Genialisten.
Was ebenfalls schnell auffällt ist die Tatsache, dass POISONBLACK zum einen hart und energisch zum anderen Teil aber auch mit viel Leidenschaft, Entspannung und Ruhe zu Werke gehen.
Will sagen: Die Jungs verstehen sich darauf ruhige, unglaublich Melancholiereiche Melodien (im Gepäck mit nötiger Harmonie) mit harten Drumms geballter Power, verzerrten Gitarren und wilder Solis zu verschmelzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen