• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Lust auf Literatur! Von T... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Lust auf Literatur! Von Taugenichts bis Steppenwolf - Eine etwas andere Literaturgeschichte Audio-CD – Audiobook, 1. August 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 24,95
EUR 19,47 EUR 14,28
54 neu ab EUR 19,47 6 gebraucht ab EUR 14,28
EUR 24,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Schulbücher & Lernhilfen
    Schnell finden und einfach bestellen. Ob Schulbücher, Lektüren, Lernhilfen oder Sprachlernmaterialien: Alle Bücher rund um die Schule finden Sie im großen Schulbuch & Lernhilfen-Special. Natürlich versandkostenfrei.
  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Lust auf Literatur! Von Taugenichts bis Steppenwolf - Eine etwas andere Literaturgeschichte + Lust auf Musik! + Lust auf Medizin! Hippokrates, Dr. Röntgen und Co.
Preis für alle drei: EUR 68,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Igel Records; Auflage: 1., Aufl. (1. August 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3893531815
  • ISBN-13: 978-3893531813
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 2,5 x 12,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 195.272 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Hörbuch-Kritiken
„Hier bekommen die ‚Toten Dichter‘ wieder Farbe in die Wangen und der Hörer erhält interessante Hintergrundinformationen, die vieles verdeutlichen.“

www.literature.de
„Die Kurzportraits sind wunderbar in die jeweiligen politisch-gesellschaftlichen Zeitumstände eingebettet. Ein wirklich gelungenes Hörbuch für Kinder ab 14 Jahren, welches sich gleichermaßen für den Deutschunterricht wie für die private auditive Lektüre eignet.“

Eselsohr, Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendmedien
„Den abwechslungsreichen Lebensgeschichten berühmter Dichter zu lauschen, von ihren Höhenflügen und oft genug auch tragischen Abgründen, persönlichen und literarischen Dramen zu hören, ist ein Genuss. Das hat akutes Suchtpotenzial: Selten hat ein Autor Literatur so nah ans Leben gerückt und so prall mit Leben gefüllt!“

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brigitte Palm am 17. April 2011
Format: Audio CD
Ich habe das Buch erst jetzt in die Hände bekommen, dachte, das kenne ich doch schon alles und fing eher unlustig an, es zu lesen. Was für eine Überraschung. Ich kann nur unterstreichen, was meine Vorrezensentin über das Audiobuch geschrieben hat
und voll bestätigen. Ich habe nachmittags angefangen, abends weiter gelesen und konnte einfach nicht aufhören. Ohne erst zu frühstücken, am nächsten Morgen beendet. Und das sagt eine ziemlich belesene 85jährige über ein Buch für Kinder ab 14.
Auch Erwachsene werden an dem frischen, zupackenden Stil von Peter Braun die hellste Freude haben, es ist lehrreich und im höchsten Maße unterhaltsam für Menschen jeden Alters.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MyandMar HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 27. September 2007
Format: Audio CD
Lessing, Goethe, Schiller, Heinrich Heine, Thomas Mann und viele der anderen Klassiker erzeugen bei jungen Menschen meist langgezogene Gesichter und Desinteresse. Der Stoff ist trocken, das Lesen selbst mühsam und die großen Dichter allesamt staubige, "uncoole Typen". Die meisten Lehrer haben leider nicht dazu beigetragen, die Staubschicht von deren Büsten zu blasen.

Das holt der Autor hier nach. Peter Braun, der seine Stimme dem Schauspieler Friedhelm Ptonk übertragen hat, plaudert zum Teil charmant-witzig über die "alten" Berühmtheiten. Vielleicht hätte man Schiller vergnüglich gefunden, wenn man gewusst hätte, dass Ludwig Tieck vor Lachen vom Stuhl fiel, als er "Die Glocke" las oder dass Schiller sein eigenes "Lied an die Freude" nachher peinlich war. Durchaus hätte man Eduard Mörike von einer anderen Seite betrachtet, wenn man gewusst hätte, dass er von seiner Pfarraufsicht ein "faules Luder" genannt wurde und er sich lieber krank meldete, als zum Dienst zu erscheinen.

Braun holt die Dichter von ihrem hohen Sockel herunter und nimmt ihnen den Lorbeerkranz ab. Den oftmals fast Glorifizierten haucht der Autor Leben ins blutleere Gesicht, erlöst sie von ihrer Starre, ohne jedoch ihre Leistung zu schmälern. Er macht aus "Helden" normale Menschen, zeigt, dass die meisten dem Hunger näher, als dem Ruhm waren. Viele verzweifelten in Einsamkeit oder Krankheit, manche begingen Suizid oder verfielen dem Wahnsinn, einige saßen gar im Gefängnis. E.T.A. Hoffmann war ein Trinker, Georg Trakl schwer rauschgiftsüchtig, Hans Fallada schoss im Morphiumrausch auf seine Frau, Lessing frönte dem Glücksspiel.
Und viele waren schlechte Schüler.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen