Lullaby und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Lullaby auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Lullaby: Roman [Taschenbuch]

Chuck Palahniuk , Werner Schmitz
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,95  
Hörkassette --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 4,60

Kurzbeschreibung

10. Juli 2006
Vom Autor des Welterfolgs „Fight Club“.

Mit leiser Stimme gesungen oder nur in Gedanken rezitiert, vermag ein afrikanisches Wiegenlied jeden zu töten, der es hört. Würde dieses Schlaflied durch Radio oder Fernsehen verbreitet, es brächte Millionen von Menschen die ewige Ruhe. Gemeinsam mit drei äußerst unterschiedlichen Mitstreitern, die alle auch ihre ganz eigenen Interessen verfolgen, begibt sich der Reporter Carl Streator auf eine phantastische Reise durch Amerika, um dieser unheimlichen Bedrohung Einhalt zu gebieten …




Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Lullaby: Roman + Snuff: Roman + Fratze: Roman
Preis für alle drei: EUR 25,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Snuff: Roman EUR 7,95
  • Fratze: Roman EUR 9,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (10. Juli 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442542197
  • ISBN-13: 978-3442542192
  • Originaltitel: Lullaby
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 110.442 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Der amerikanische Autor Chuck Palahniuk, geboren 1962, träumte lange davon, Schriftsteller zu werden. Doch erst ein persönlicher Einschnitt in seinem Leben gab ihm schließlich den Impuls, seinen Traum zu verwirklichen. Seit seinem Überraschungserfolg »Fight Club« genießt Palahniuk nicht nur bei zahlreichen Lesern Kultstatus, er hat sich mit seinen folgenden Romanen auch in die Riege amerikanischer Bestsellerautoren geschrieben. Chuck Palahniuk lebt in Portland, Oregon.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

The consequences of media saturation are the basis for an urban nightmare in Lullaby, Chuck Palahniuk's darkly comic and often dazzling thriller. Assigned to write a series of feature articles investigating SIDS, troubled newspaper reporter Carl Streator begins to notice a pattern among the cases he encounters: each child was read the same poem prior to his or her death. His research and a tip from a necrophilic paramedic lead him to Helen Hoover Boyle, a real estate agent who sells "distressed" (demonized) homes, assured of their instant turnover. Boyle and Streator have both lost children to "crib death," and she confirms Streator's suspicions: the poem is an ancient lullaby or "culling song" that is lethal if spoken--or even thought--in a victim's direction. The misanthropic Streator, now armed with a deadly and uncontrollably catchy tune, goes on a minor killing spree until he recognizes his crimes and the song's devastating potential. Lullaby then turns into something of a road trip narrative, with Streator, Boyle, her empty-headed Wiccan secretary Mona, and Mona's vigilante boyfriend Oyster setting out across the U.S. to track down and destroy all copies of the poem.

In his previous works, including the cult favorite Fight Club, Palahniuk has demonstrated a fondness for making statements about the condition of humanity, and he uses Lullaby like a blunt object to repeatedly overstate his generally dim view. Such dogmatic venom undermines the persuasiveness of his thesis about mass communication and free will, but thankfully, Palahniuk offers some respite here by allowing for sympathy and love, as well as through his razor-sharp humor, such as his mock listings for Helen's possessed properties: "six bedrooms, four baths, pine-paneled entryway, and blood running down the kitchen walls...." At such moments, Lullaby casts a powerful spell. --Ross Doll -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

„‚Lullaby‘ ist vor allem eine Tirade gegen den Wahnsinn der Welt – aber eine so brillante, dass man glatt glaubt, Worte könnten töten.“ (Der Spiegel)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER AUS DEM CHAOS SCHRIEB 2. November 2002
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Nach den ersten drei Romanen von Chuck Palahniuk - INVISIBLE MONSTERS, SURVIVOR, FIGHT CLUB - fragte ich mich, warum ich diesen Autor eigentlich immer weiter lese. Ich hatte das Gefühl, mir wäre alles zu viel und ich würde nur die Hälfte verstehen. Dann bekam ich sein viertes Buch CHOKE in die Finger und begriff es. Plötzlich sah ich, was der Autor tat und die anderen Romane öffneten sich mir von Neuem.
Es gibt keinen Schriftsteller, der so gnadenlos und entblößend mit unserer Gesellschaft umgeht. Niemand legt den Finger so direkt auf die Wunden und pult darin herum. Nicht nur ist Palahniuk dabei klinisch präzise, er eröffnet dem Leser einen Blickwinkel, der bis dahin scheinbar überhaupt nicht existiert hat. Mit seinem horrenden Wissen von Fakten unterstreicht er dabei seine Story, macht sie realer und fieser, als jede Dokumentation sein könnte.
Und dann kommt seiner neuer Roman heraus und führt die bisherige Arbeit nahlos weiter.
Es ist nicht nur unheimlich, was hier geschrieben ist, es ist nicht nur beängstigend - es ist sowas von düster und ironisch zugleich und steckt voller Ideen, die für zehn Bücher gereicht hätten. Man liest atemlos, man grinst und greift sich gleichzeitig vor Schreck an den Kopf. Denn hier schreibt jemand nicht nur über Amerika, er redet über die gesamte Weltlage und das Chaos um uns herum. Dabei gelingt es ihm dennoch einen postiven Ton anzuschlagen, so daß man sich immer wieder fragt: Wie schlimm ist es wirklich? Wie schlimm kann es noch werden? und: Was tue ich dagegen?
LULLABY ist eine Parabel, die viele zur Seite legen werden, weil sie nicht wissen wollen, was in der Absurdität dieses Lebens möglich ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fight Club goes Okkultismus 1. August 2006
Format:Taschenbuch
Carl Streator ist Journalist und wird damit beauftragt, eine Serie von Artikeln zum Thema Krippentod zu schreiben. Dabei stösst er auf die Seite 27 des Buches "Gedichte und Lieder aus aller Welt", wo ein sogenanntes Merzlied abgedruckt ist, ein Lied, dass Menschen töten kann. Zusammen mit einer verrückten Immobilienmaklerin, die nichtsahnenden reichen Leuten Geistervillen verkauft und selbst als Mutter vom Tod ihres Kindes durch das Merzlied betroffen war, macht sich Carl auf die Suche nach dem Ursprung des Merzlieds, dem Buch aus dem es entnommen worden ist, einem sogenannten "Buch der Schatten". Auch die junge Sekretärin der Immobilienmaklerin und ihr Freund, zwei Hippiegestalten, sind mit von der Partie. Zwar setzt sich das Quartett zum Ziel, das Buch der Schatten zu verbrennen, sobald sie es finden würden, doch jeder spielt in Wahrheit mit seinen eigenen Gedanken, die Macht die ihnen geboten wäre zu nutzen.

Gleich vorweg: Es ist mein erstes Buch von Palahniuk, habe bisher nur den Film zu Fight Club gesehn, welcher mich allerdings sehr begeistern konnte.

Die Inhaltsangabe, die auf dem Buchrücken genauso wie meine eigene, hört sich beinahe nach einem spannenden Mystery-Thriller an. Was allerdings nicht der Fall ist, allein der Schreibstil des Autors trotzt allen Thrillerklischees. Stellenweise war es auch schwer zu lesen, man kämpft sich durch brilliante Farbvergleiche die hintergründig eine beissende Kritik an der Wohlstandsgesellschaft beinhalten. Beispiel: Das Kostüm ist rot, aber nicht erdbeerrot, es ist eher das rot einer Erdbeermousse mit einem Schlag Creme Fraiche, serviert in einem Kompottschälchen mit Stiel.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lullabies and Culling 11. Januar 2003
Format:Taschenbuch
The only other exposure I have had to the work of this writer, Chuck Palahniuk, was the cinema version of his work, "Fight Club". If you have seen the film you already know how original a thinker he is, and while I don't know how much the story changed from book to screen, I had no trouble recognizing, "Lullaby", as the work of the same writer. I even found myself placing the same actors in the primary roles in this book that appeared in the previous film.
"Lullaby", is thought provoking at a minimum, and will take you to areas of conduct that are still among some subjects that virtually all will consider taboo. An example is Necrophilia which I think will make most people feel they are reading material that will cause varying degrees of discomfort. The entire book is meant to press the darkest buttons inside of readers, Mr. Palahniuk will venture wherever he decides his story needs to go, he offers no respite, no safe haven. Whether you like this style or not I think it is refreshing to find an author that will go in to the darkest areas of human nature, not to be puerile or exploitative, rather to utilize material that is a valid piece of his tale. He is not afraid of offending, or perhaps he is just completely honest, he writes what he needs to write, if some are put off and he sells less books, so be it. The man is not commercial.
Placing topic aside for a moment and turning to style, I find this writer's work to be original in how he presents detail. Colors play a large part in this book, so when he needs to use green it becomes much more than simply green. He describes the green that appears on the felt of a pool table, but only when the red number 3 ball is upon the felt, as opposed to the yellow number 1.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Der große Stilist, der Meister der Reduzierung
Chuck Palahniuk, bekannt geworden durch das verfilmte „Fight Club“, ist vor allem eines: Ein großer Stilist, der auf die Form der Reduzierung setzt, und das sprachlich so... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Apendix3000 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wie immer klasse
Habe schon mehrer Bücher von Chuck Palahniuk gelesen und wurde auch von dem nicht enttäuscht. Spannende, außergewöhnliche Geschichte und super geschrieben. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Lucy veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Lullaby - Wiegenlied
Palahniuk muss man entweder mögen oder eben nicht. Seine Romane haben immer einen Hintergedanken, den man aber erstmal erkennen muss. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. September 2011 von Ivonne Wiese
4.0 von 5 Sternen Knochen und Steine brechen Dir die Beine...
...aber hüte Dich vor den Worten. Carl Streator weiß, wovon er spricht. Nachdem der Journalist mehrere Kindstode recherchierte, wähnt er sich im Besitz der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Januar 2011 von Thomas Knackstedt
4.0 von 5 Sternen vergänglichkeit, magie & what the fuc*
mein erster Chuck Palahniuk. Lullaby sog mich ein von der ersten zeile. eigentlich wollte ich den autor ja garnicht lesen, hatte mir irgendwelche vorurteile in der macho richtung... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Januar 2011 von beaumont
4.0 von 5 Sternen Ideenvielfalt
Eine unendliche Zahl von Ideen hat Herr Palahniuk in "Lullaby" verarbeitet: Ein Endzeitszensarium, zum Gruseln schaurig und keiner bleibt verschont. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. März 2009 von A. Pankraz
5.0 von 5 Sternen Sehr positiv überrascht...
Zu der Geschichte muss ich wohl nicht mehr viel sagen, denn die wurde hier schon einige Male behandelt...
Also... Ich war sehr positiv überrascht! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. September 2008 von Yaya
4.0 von 5 Sternen Was auch immer...
Chuck Palahniuk schrieb einmal, dass die Verfilmung von 'Fight Club' alles geändert habe – so auch zu beobachten bei den meisten Rezensionen seiner anderen Bücher, denn... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Juni 2008 von V.B.S.
2.0 von 5 Sternen Etwas öde für Palahniuk-Kenner
Ich habe bisher folgende Werke des Autors gelesen: Flug 2039, Fight Club, Der Simulant, Lullaby. Dies bezeichnet zum einen die Reihenfolge und auch meine persönliche Hitliste,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2007 von Marla
4.0 von 5 Sternen An alle Leser von Chuck Palahniuk....
Haben Sie sich bei der Lektüre von Lullaby das chronische Bedürfnis zugezogen, immer mehr Palahniuk zu lesen? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Oktober 2007 von Mockingbird
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar