Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 31,10
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

A Lullaby for the Devil


Preis: EUR 19,65 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
20 neu ab EUR 6,57 6 gebraucht ab EUR 6,00

Dead Soul Tribe-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Dead Soul Tribe

Fotos

Abbildung von Dead Soul Tribe
Besuchen Sie den Dead Soul Tribe-Shop bei Amazon.de
mit 7 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

A Lullaby for the Devil + The Dead Word + A Murder of Crows
Preis für alle drei: EUR 58,67

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. August 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Inside Out (SPV)
  • ASIN: B000TIO4PA
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.668 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Psychosphere
2. Goodbye city life
3. Here come the pigs
4. Lost in you
5. A stairway to nowhere
6. The gossamer strand (instrumental)
7. Any sign at all
8. Fear
9. Further down
10. A lullaby for the devil
11. Multimedia Part

Produktbeschreibungen

DEADSOUL TRIBE A Lullaby For The Devil CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dude am 2. September 2007
Format: Audio CD
Ich war schon seit dem überragenden "A Murder of Crows" Album ein Anhänger dieser Truppe, aber ich hätte ihnen nicht zugetraut die Qualität dieses Überwerks noch einmal zu erreichen. Schon gar nicht, nachdem der Vorgänger "The Dead Word" doch etwas geschwächelt hat. Aber Mainman Devon Graves hat sich zusammengerissen und ein Album rausgehauen, dass sich auch hinter All-Time-Klassikern der Progressive Metal Szene nicht zu verstecken braucht.

Dead Soul Tribe präsentieren sich mit "A Lullaby for the Devil" um einen ganzen Zacken härter als gewohnt. Schon der wütende Opener "Psychosphere" bläst dem Hörer einmal kräftig die Rübe um, die nachfolgenden Songs gehen zumindest passagenweise in eine ähnliche Richtung. Wütend ist ein gutes Stichwort, denn Devon Graves scheint während des Songwritings auf irgendetwas/-jemanden mächtig angefressen gewesen zu sein. Auch textlich gehen einige Songs in eine eher ungewohnt agressive Richtung (Lost in you, Here Come the Pigs). Aber keine Angst, auch der Sound, den man bisher von Dead Soul Tribe gewohnt war, taucht auf diese Album auf. Vor allem das gefühlvoll-geniale "A Stairway to Nowhere" scheint eine Art Zusammenfassung des bereits angesprochenen "A Murder of Crows"-Albums zu sein: hypnotischer Gesang, schwebende Melodien in den ruhigen Passagen, unterbrochen von kräftigen Riffs. Devon Graves Stimme windet sich mal säuselnd-betörend, mal leidend, mal schreiend durch den Song. Kurzum: es gibt mächtig Gänsehautalarm. Psychotic Waltz Freunde wird es begeistern, dass Graves Querflöte wieder häufiger erklingt und zB im sechsminütigen Instrumental "The Gossamer Strand" fast permanent im Einsatz ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Langels am 24. August 2007
Format: Audio CD
Die neue DEAD SOUL TRIBE ist da, dieses Mal hatte sich DEVON GRAVES (alles Instrumente außer Schlagzeug) aber wirklich Zeit gelassen. Während früher im Jahresrhythmus neue DST-Alben rauskamen, hat es nunmehr fast zwei Jahre gebraucht, aber die Zeit hat sich gelohnt. Denn während sich andere Bands häufig nur noch selber kopieren, hat Herr Graves seiner Band eine Radikalkur und einen neuen (und manchmal wieder alten) Sound verpasst.

Der Opener PSYCHOSPHERE ist das härteste Stück, das DST jemals auf einer CD veröffentlicht haben, manchmal fühlt man sich beim Hören an SEPULTURA oder SOULFLY erinnert, so brachial wird das neue Werk eröffnet, aber dann kommen wieder diese leicht hypnotischen Songstrukturen, zwischen schweren E-Gitarren, Piano- und Akustik-Gitarren-Klängen mit der verträumten Stimme des Herren GRAVES. GOOD BYE CITY LIFE wirft den Hörer in ein wahres Wechselbad der Gefühle, wie es manche Großstadt mit ihren schönen und manchmal auch weniger schönen Seiten tun kann. Und zwischendurch kommt sogar wieder die Querflöte zum Einsatz, auf die man seit einigen CDs so gut wie verzichten musste.

Nein, A LULLABY FOR THE DEVIL ist keine leichte Kost, sondern im besten Sinne progressiv bis an die Schmerzgrenze, hier werden die Songstrukturen fein säuberlich aufgelöst und die losen Fäden dann wieder verknüpft, bis dem Hörer schwindlig wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cybert am 13. August 2007
Format: Audio CD
Im Vorhinein gab es einiges zu lesen bzw. hören über den neuen Härtegrad, den Mr. Graves seinem 5. Album verpasst habe. Hört man sich den ersten Track an, so blickt man verwundert drein, reibt sich die Ohren und überprüft, ob dieses moderne, (zum Inhalt passend) kalte und vergleichsweise eintönige Wummern wirklich vom neuen DST Album stammen soll. Tut es. Diese ersten dreieinhalb Minuten sind eine echte Hürde für Fans, gleich wie offen sie eingestellt sind. Nicht einmal die bezaubernd jammrige Stimme des Masterminds prägt dieses Lied. Schock. Doch dann folgen mit Goodbye City Life achteinhalb Minuten dessen, was man an Dead Soul Tribe liebt, was man von dieser Band erwartet, und was einem in dieser Intensität und Abwechslung dennoch überrascht. Atmosphärisches Flötenspiel, Dynamik, genial verschrobene Melodien. Und diese Magie zieht den Hörer die nächsten Songs über in ihren Bann. Zwar tauchen immer wieder härtere Passagen auf, die in Fragmenten an das erinnern, was der erste Track bot, nur diesmal passend in "echte" Dead Soul Tribe Songs eingeflochten. Diverse interessante Sounds und Effekte garnieren die kleinen Werke, in jedem Titel passieren zahllose kleine Dinge im Hintergrund, man hat über lange Zeit was zu entdecken an diesem Album. Ich tue mir schwer damit, eine CD als die beste eines Künstlers einzuordnen, doch dieses düster-melancholische, teilweise aggressive Meisterwerk schreit gerade zu danach. Abwechslungsreicher als die Vorgänger, welchen es weiß Gott schon nicht an Variabilität mangelte, melodisch zwingender, aber zu keinem Zeitpunkt kommerziell oder gekünstelt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen