Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen5
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Dezember 2002
Sebalds verschlungenen und verdichteten Werke wollen nicht eine Öffentlichkeit in ihren Bann ziehen. Sie fordern einen aufmerksamen, geduldigen Leser, der sich einbringt.
Luftkrieg und Literatur behagt dem gleichen Typ Leser. Gleichzeitig hat sich Sebald ein Thema aufgedrängt, das für eine breite Öffentlichkeit von Bedeutung ist. Wenn man Sebald nicht genauer kennt, ist es nicht ganz einfach, seinen Gedankengängen und seinen subtil-ironischen Beurteilungen zu folgen.
Im Grossen und Ganzen aber ist die Arbeitsweise von Sebald schlicht ergreifend: Er strebt nicht nach einer verstaubten Wissenschaftlichkeit, sondern lässt sich von dem, was er berichtet, ergreifen. Er greift Details heraus und arbeitet sie aus, um andere Zusammenhänge ganz auszublenden.
Man kann nur den Hut ziehen vor seiner Art, Leid sichtbar zu machen, ohne dabei falsche Schuldzuweisungen vorzunehmen. Gerade im Umgang mit allen Ereignissen ist es ungeheuer schwierig, die nötige Sensibilität aufzubringen. Sebald ist einer der wenigen, der sie gehabt hat.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2004
Hier wird „aus großer Höhe" (wenn ich mal so sagen darf) über einen langen Zeitraum reflektiert und auf hohem Niveau ein bedeutendes Versagen der deutschen Nachkriegsliteratur konstatiert. In diesen Züricher Vorlesungen offenbart sich W.G. Sebald gleichzeitig als lebendiger Literat, der anschauliche Einzelheiten ausgesucht hat, die man nicht wieder vergisst. Man möchte sofort mehr von ihm lesen - und ihn auch als Erzähler kennen lernen. Mir hat das Buch die Augen geöffnet. Mir ist klar geworden, dass wir erst am Anfang einer Aufbereitung der Vergangenheit stehen, die auch vorher gar nicht stattfinden konnte. Mir war nicht mal das Ausmaß, nicht mal die wahre Größenordnung der Katastrophe bewusst gewesen, obwohl ich bisher auch nicht gerade blind und taub durch Deutschland gereist bin und selber über die Verdrängungs-Mechanismen nachgedacht habe - ihnen aber gleichwohl erlegen bin. Insofern bin ich diesem Text richtig dankbar. Auch die bekannten kunstvoll überhöhten Verarbeitungen (insbesondere bei Alfred Andersch - und darüber hinaus durch die gesamte Gruppe 47) erscheinen in einem neuen Licht. Ja, es besteht sogar die Gefahr, dass einige Leser Alfred Andersch nach der Lektüre dieses Buches gar nicht mehr mögen.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 1999
Sebald führt in seinen, nun auch nachbearbeiteten Buch (mit Ledigs "Vergeltung", die auch deswegen wieder erschienen ist) in ein wichtiges, von der Literatur wirklich vergessenes Thema ein. Leider sind die Verweise für die Buchform eher löchrig, und die Hinweise meist auch zu knapp umrissen. Mir persönlich fehlen in der Auflistung zum Beispiel völlig Remarque (Zeit zu leben...) und andere die aus der kurzen Distanz sich des Themas annahmen. Fazit: Thema brilliant gewählt - als Buch zu undeutlich.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2013
Wer wie ich - wenn auch als einer von Hitlers-Pimpfen - damals den Bombenkrieg - ein Glück - überlebt hat, will bei so viel gekünstelter, ja auch klug gekünstelter Seebald`scher Beschreibung - nur wenig verstehen. Dieses wunderbare Papier-Deutsch, wenn es um unsere grausigen Ängste und Erlebnisse geht. Dieses herrlich abwägende Urteil, das geradezu litera-cool Böll und andere zitiert. Ja,dieses Urteil, das zitiert, doch nicht begriffen hat, jedenfalls nicht nachempfinden kann, was das war, dieses Morden aus der Luft als Antwort auf all die Nazi-Grausamkeiten...und das blieb ja in Wahrheit und in der Historie vorwiegend dieser Bombenkrieg gegen Zivilisten: ein militärisch offenbar notwendiger Krieg...obwohl unendliche viele Frauen und Kinder unter den Opfern waren...Kurzum: Da hat ein kluger Mann zwar alle Bücher zum Thema gelesen...doch die Ängste und Leiden der Opfer nicht mit der eigenen, sonst doch so kritischen Sprache fassen können.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 1999
Wenn man Sinn und Mut hat sich mit neuen Aspekten auseinanderzusetzen dann ist dieses Buch interssant und kurzweilig zu lesen. Vorrauszusetzen ist zeitgeschichtliches und literaisches Wissen. Gute Aufmachung des Buches, angenehmes Format, ein wenig teuer.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden