Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Lucky Starr. Sechs Abenteuer in einem Band. [Taschenbuch]

Isaac Asimov , Jens Rösner , Ekkehart Reinke
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren



Produktinformation

  • Taschenbuch: 963 Seiten
  • Verlag: Bastei-Lübbe; Auflage: 1 (28. April 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404232003
  • ISBN-13: 978-3404232000
  • Größe und/oder Gewicht: 18,7 x 12,8 x 6,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 200.235 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

-2.11382114121143E+29SF ABENTEUER

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsame Sciencefiction. 3. Januar 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ich habe mir dieses Buch einfach mal auf gut Glück gekauft, weil ich nochmal Lust auf richtig viel Sciencefiction hatte. Das bekommt der Leser hier auch sicherlich geboten. Die einzelnen Gschichten könnte man, bis auf die letzte mit Krimis vergleichen. Lucky Starr, der strahlende makellose Held, ermittelt meistens um irgend jemandem oder wtas auf die schliche zu kommen. Die Hinweise kombiniert er am Ende meist, wie in einem guten Krimi auf logische Weise und oft fast man sich hinterher an den Kopf, weil man selber nicht auf das Offensichtliche gekommen ist. Asimov überzeugt außerdem durch spannende Actioneinlagen, die nie primitiv werden, sondern stets einfallsreich sind und die dichte Atmosphäre des Buches unterstützen. Zu kritisieren wäre jedoch, dass man dem Buch oft sein Alter ansieht, was zum Schmunzel veranlast. Asimov vermittelt zwar ein schönes Bild unseres Sonnensystems, was dazu führt, dass man sich dort nacher richtig zu Hause fühlt, aber manche Dinge sind einfach falsch, wie z.B. dass die Venus von Wasser bedeckt ist. Befremdlich mutet auch an, dass alle Computerausgaben gedruckt werden, da so etwas wie Monitore nicht zu existieren scheinen. Was auch ein wenig stört, ist die Tatsache, dass Lucky das schnellste Raumschiff hat, die bester Ausrüstung hat, sein Vater unglaublich wichtig war, seine Freunde fast alle unglaublioch wichtig sind und Lucky ohnehin der Allerbeste ist. Es stimmt übrigens schon, dass die Druckqualität, des Buches nicht so toll ist, aber macht so etwas ein gutes Buch aus?
-Ganz sicher nicht, ich finde sogar, dass die Atmosphäre des Buches dadurch gestützt wird, da dieses Buch ohnhehin so eine 50er Jahre Atmosphäre verbreitet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Sammlung spannender Weltraumkrimis 18. Juli 2005
Format:Taschenbuch
Das Azimov zu den grössten Schriftstellern überhaupt gehört fällt bei Lucky Starr ganz besonders auf. Bei diesem Buch handelt es sich um eine Sammlung von 6 Geschichten, die Isaac Azimov anfang der 50er Jahre geschrieben hat.
In diesen Geschichten geht es um David "Lucky" Starr einem Mitglied des Wissenschaftsrates. Im Auftrag dieses Rates ermittelt er in intergalaktischen Kriminalfällen, in denen es um die Sicherheit der Erde geht. Die zugrunde liegenden "Fakten" ähneln sehr einigen Gegebenheiten des Foundation Zyklus. Auch hier gibt es eine Gesellschaft die auf Roboter setzt (die Sirianer) und eine grosse Antipatie des Rests der Menschheit gegen Roboter.
In den Geschichten werden einige Wissenschaftliche "Fakten" der damaligen Zeit mit in die Geschichten verwoben, auf diesem Weg lernt man auch noch ein wenig was über unser Sonnensystem. Am Anfang einer Geschichte ist auch der Stolz des Wissenschaftlers Azimov zu erkennen, da er sich dafür entschuldigt, dass die Wissenschaftlichen Erkenntnisse die er beschreibt mitlerweile überholt sind.
Man kann allerdings auch erkennen, dass einige Ansichten mitlerweile ein wenig angestaubt sind, da an jeder Stelle Energie nur über Kernspaltung gewonnen wird, selbst auf dem Planeten Merkur, wo eine Gewinnung über die Sonne noch am einfachsten wäre, aber das nur nebenbei.
Ansonsten sind die 6 Geschichten gut durchdacht und sehr spannend geschrieben, ganz besonders lustig sind die Stellen an denen Lucky's Partner Bigman die Handlung übernimmt.
Obwohl das Buch recht dick ist, kommt an keiner Stelle Langeweile auf. Es macht sogar einen riesen Spass zu erraten wer nun der Übeltäter ist, denn man wird jedesmal überrascht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sechsmal typischer Asimovgenuß! 18. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Der Band enthält alle Lucky Starr Romane. Lucky Starr - ein Agent des Wissenschaftsrates der Erde - wird an die Krisenpunkte im Sonnensystem geschickt um dort zu ermitteln. Dabei erhält er Unterstützung von seinem Freund John Bigman Jones. Das Duo reist in typischer Asimov-Manier von Planet zu Planet und löst dort die kompliziertesten Fälle.
Die Geschichten sind Asimov typisch: zuerst meist offensichtlich, dann das typische "doch-nicht-so-einfach" - Erlebnis und schließlich das überraschende "hätt-ich-nicht-gedacht" - Ende. Dabei streut Asimov zusätzlich wissenschaftliche Erkenntnisse über die einzelnen Handlungsorte ein, die zwar interessant, aber leider nicht korrekt sind (sein Wissen hatte den Stand von 1955). Das tut den spannenden Geschichten aber keinen Abbruch, wenn man das gegebene einfach hinnimmt und sich nicht daran stört, das z.B. die Venus plötzlich von Leben wimmelt.
Für Asimov-Fans sind die Geschichten sowieso ein abolutes Muss - und alle anderen können sicher sein, hier sehr spannende Erzählung mit überraschendem Ende zu finden. Die Geschichten sind eigenständig und gehören keinem Zyklus an.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Buch für wenig Geld 7. Februar 2004
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Als Kind haben mir die Abenteuer von Lucky Starr sehr gefallen. Jetzt als Erwachsener mußte ich feststellen, daß die Faszination doch nachgelassen hat. Die einzelnen Romane haben nur jeweils ca. 160 Seiten Umfang - irgendwie ein bißchen wenig. Kaum geht die Story los, ist es auch schon wieder vorbei. Außerdem ist die Handlung leider ein wenig naiv, eher auf dem Niveau eines Jugendbuches.
Trotzdem, das Science-Fiction-Szenario, welches bereits in den 50er Jahren entstanden ist, wirkt immer noch frisch, auch wenn natürlich einiges nach heutigem Kenntnisstand nicht stimmt. Der Ozean zum Beispiel, der in der Phantasie von Isaac Asimov die ganze Venus bedeckt, kann bei - wie wir heute wissen - 450 Grad Celsius Oberflächentemperatur natürlich nicht existieren. Aber das dürfen wir den Autoren nicht nachtragen, immerhin vermutete Jules Verne noch Sauerstoff auf dem Mond und wer weiß, wo wir uns heute noch irren.
Lesenswert sind die Romane und mit diesem Sammelband bekommt man gleich 6 Bücher zu einem sehr günstigen Preis.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen 6 SF-Krimis in einem Band - und ein kleiner Streifzug durch unser...
Die Abenteuer von Lucky Starr gehörten mit zu den ersten SF-Büchern, die ich in jungen Jahren verschlungen hatte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Mai 2012 von Klenzy
2.0 von 5 Sternen Revolvergeschichten im All
Nachdem ich aus dem Foundation-Zyklus die ersten Romane gelesen hatte und begeistert war, hat mich der Ausflug zu Lucky Starr doch enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Juli 2010 von Christoph Ölbst
4.0 von 5 Sternen SIFI der 50er Jahre
Das Buch besteht aus sechs verschiedenen Geschichten, in denen dieselben Helden die Hauptrollen spielen. Das Ganze ist flüssig geschrieben, mit viel Witz und Spannung. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. April 2010 von Stefan Riedweg
5.0 von 5 Sternen Tolle Unterhaltung
In den 50er Jahren haben sich Autoren noch die Mühe gemacht, Planetenbahnen zu berechnen und physikalische Begebenheiten zu beachten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Januar 2005 von atomino4
5.0 von 5 Sternen gute Unterhaltung
Man wünschte sich, es gebe mehr Geschichten über Lucky Starr, aber dafür hat das Sonnensystem nicht genug Planeten. Lesen Sie weiter...
Am 28. Februar 2001 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach gut.
Auch wenn Issaac Asimov hier sehr viele Details über unser Sonnensystem gegeben hat, die etwas langweilig sind, so sind die Geschichten im ganzen recht spannend. Lesen Sie weiter...
Am 5. Februar 2001 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Space-Opera
Schön geschriebener "Jugendroman" ohne besonders viel Tiefgang, mit einem absolut guten Held, der ähnlichkeiten mit Cap.Future hat. Lesen Sie weiter...
Am 14. August 2000 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Hard Science Fiction im Stil der 50er
Viel Buch fürs Geld, ein herrlich dicker Asimov im Stil der 50er und 60er Jahre, um lange Nächte zu schmökern. Lesen Sie weiter...
Am 15. Dezember 1999 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Für SF Einstieger gut, für Fans ein bisschen hausbacken
Dieses Buch beeinhaltet Krimis im Weltraum. Es stehen also nicht -wie sich manch einer erhoffen mag- die großen "kosmischen" Bezüge im Vordergrund (Rettung von... Lesen Sie weiter...
Am 12. Dezember 1999 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar