• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Lucky Luke 87 Lucky Luke ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,90 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Lucky Luke 87 Lucky Luke gegen Pat Poker Gebundene Ausgabe – 9. September 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 9. September 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00
EUR 12,00 EUR 7,52
72 neu ab EUR 12,00 7 gebraucht ab EUR 7,52 1 Sammlerstück ab EUR 7,95

Wird oft zusammen gekauft

Lucky Luke 87 Lucky Luke gegen Pat Poker + Lucky Luke 90 Auf eigene Faust + Lucky Luke 89 Lucky Kid
Preis für alle drei: EUR 36,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
  • Verlag: Egmont Comic Collection; Auflage: 1 (9. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770434080
  • ISBN-13: 978-3770434084
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 22,5 x 1 x 29,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 112.222 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

MORRIS wurde 1923 als Maurice de Bévère in Belgien geboren. Sein einprägsamer Künstlername leitet sich schlicht aus seinem Vornamen ab. Er zeichnete schon als kleiner Steppke in der Schule insbesondere Karikaturen seiner Lehrer. Folgerichtig arbeitete er mit 20 Jahren für ein belgisches Zeichentrickstudio und entwarf für die humoristische Zeitschrift Moustique unzählige Titelbilder. 1946 schlug die Geburtsstunde von LUCKY LUKE in der Zeitschrift Spirou: Neben dem einsamen Cowboy mit dem großen Herzen und dessen unzertrennlichem Freund Jolly Jumper entwarf MORRIS eine ganze Bande skurriler Figuren, unter die er auch Berühmtheiten des Wilden Westens mischte, z. B. die Gebrüder Dalton, Billy the Kid, den Richter Roy Bean und nicht zuletzt die legendäre Sarah Bernhardt. 1948 wollte MORRIS seine Ideen nicht mehr länger aus der eigenen Phantasie schöpfen. Er reiste in die USA. Über sechs Jahre lang durchquerte er die Staaten bis Mexiko und sammelte fleißig Unterlagen für seine Geschichten. Dort, genauer gesagt in New York, lernte er auch René Goscinny kennen, der ihm seit der Zeit die Texte zu den Lucky Luke - Abenteuern lieferte. In 55 Jahren kreativer Arbeit erschuf Morris von 1946 bis 2001 das Lucky Luke-Universum mit achtundachzig Titeln im französischen Original, zweiundsiebzig mit Lucky Luke, sechzehn in der Reihe Rantanplan. Übersetzungen gibt es in über 20 Sprachen. Seit dem Tod von Goscinny verleihen Autoren wie Bob de Groot, Hatog von Banda und Fauche/Leturgie den Abenteuern von Lucky Luke das gewisse Extra. MORRIS hat für sein Werk zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Besonders wertvoll war ihm die Medaille der Weltgesundheitsorganisation, die ihm dafür verliehen wurde, dass er seinem Cowboy das Rauchen abgewöhnt hat. 1992 erhielt er unter anderem den ersten Preis des Comic-Festivals in Quebec und den "Grand Prix" der belgischen nationalen Comic-Vereinigung in Brüssel. Damit nicht genug: Anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten des 20jährigen Jubiläums des Internationalen Comic-Salons von Angouléms erhielt Morris den "Grand Prix Special". Im Juli 2001 starb der geniale Schöpfer von Lucky Luke. Trotz aller Trauer bleibt ein Trost: Noch zu Lebzeiten verfügte Morris testamentarisch, dass es nach ihm weitere Folgen geben soll mit "dem Mann, der schneller zieht als sein Schatten". Mit Achdé hat er einen würdigen Nachfolger gefunden.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heinz Ketchup am 27. November 2010
Mit Pat Poker ist mal wieder ein Sammelwerk aus Geschichten, die vor langer Zeit in der belgischen Comiczeitschrift Spirou publiziert wurden, in einem Band zusammengefasst worden. Es sind zwei Geschichten ("Grossputz in Red City" und "Tumult in Tumbleweed"), die thematisch gut zusammenpassen, da in beiden Teilen Pat Poker der Gegenspieler des einsamen Cowboys ist. Die Handlungsstränge kann man getrost als klassischen Lucky Luke bezeichnen.
Pat Poker, ein Salonbesitzer und (wie man schon aus dem Namen erkennen kann) Falschspieler, meint er hätte leichtes Spiel mit Lucky Luke. Doch wie meist in Lucky Luke-Bänden unterschätzen sie den Mann, der schneller zieht als sein Schatten. In der ersten Geschichte nimmt Lucky Luke den Posten des Sheriffs in Red City an. Da ihm auf dem Weg zur Stadt, während eines Erfrischungsbades in einem Fluss, Jolly Jumper und seine Kleidung abhanden kommt, glauben die Einwohner in Red City bei seiner Ankunft ein Greenhorn vor Augen zu haben. Insbesonders der Schurke Pat Poker geht von einem leichtem Spiel aus. Er irrt, denn Lucky Luke demontiert ihn und seinen Gehilfen, den Totengräber, subtil Schritt um Schritt.
In der zweiten Story kommt Luke in Tumbleweed an. Dort lebt Angleface, der weder Schäfer noch Fremde mag. Später zieht auch noch Pat Poker in Tumbleweed ein. Angleface und Pat Poker verbünden sich gegen den ungeliebten Lucky Luke. Wird es was nützen? Ich glaube es ist ein offenes Geheimnis, wenn ich verrate, dass sie Lucky Luke nicht gewachsen sind.
Es ist ein solider Lucky Luke Band. Doch wer alle Lucky Luke-Bände kennt, der wird nicht viele Überraschungen erleben. Für mich waren die Geschichten etwas zu vorhersehbar. Deshalb ziehe ich einen Stern ab. Trotzdem ein guter Band.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ampersand am 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf
Gefällt mir nicht besonders, da der Comicstil sehr alt ist und sehr stark von den "neuen" Lucky Luke Comics abweicht
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DRM1987 am 29. Januar 2013
Verifizierter Kauf
Hardcoverbuch mit Sammelcharakter, gefällt mir sehr und macht sich gut im Buchregal. Gezeichnet von Morris, also etwas anderer Stil als in den älteren Geschichten.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen