Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Lucifer - Träger des Lichts [Taschenbuch]

Michael Cordy , Sepp Leeb
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  
Taschenbuch, März 2003 --  

Kurzbeschreibung

März 2003
Kaltblütig, raffiniert, gnadenlos, abgründig
Der Rote Papst, der charismatische Anführer einer von der katholischen Kirche abgespaltenen Bewegung namens Kirche der Seelenwahrheit, erfährt von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen über das Leben nach dem Tod. Mit Hilfe dieser Technologie, die der brillante Neurologe Dr. Miles Fleming entwickelt hat, versucht er seine größenwahnsinnigen Pläne in die Tat umzusetzen. Fleming nimmt den Kampf auf, bei dem das Schicksal der Menschheit auf dem Spiel steht.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Heyne (März 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453865154
  • ISBN-13: 978-3453865150
  • Größe und/oder Gewicht: 21,3 x 13,7 x 2,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 889.990 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein fessendes Action-Abenteuer mit einer gut durchdachten Grundidee." Daily Mirror -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

»Cordy wird seine Reputation als Antwort auf Dan Brown auf Dauer festigen können.«
Mirror -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Action mit metaphysischem Hintergrund 14. Januar 2005
Von Christian von Montfort HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch
Lucifer, von Luce ferre - Licht bringen. So verheißungsvoll heißt deshalb der allerneueste Stand der Computer-Technik: optische Computer, die im Jahr 2030 auf der Basis von Licht arbeiten und damit fast unendlich schnell sind. Doch dieser Teil des Lucifer ist eher noch gut, das richtig Böse kommt erst noch. Ehrgeizige Forscher suchen in Verbindung mit einer skrupellosen Sekte neue Grenzerfahrungen - sie erforschen den Übergang vom Leben zum Tod. Dazu versuchen sie doppeldeutigerweise mit Hilfe von Lucifer Kontakt mit den Seelen auf dem Weg ins Jenseits aufzunehmen. Leider müssen dazu Menschenopfer gebracht werden, ziemlich viele sogar, und die Wahrheit schließlich wird nicht nur gläubige Menschen schockieren! Cordy hat hier eine tolle Idee umgesetzt, gut recherchiert, und er reizt das Thema auch schön aus. Hier wird geklotzt und nicht gekleckert, und es geht nicht nur sofort knallig los, sondern die Action steigert sich über das ganze Buch hinweg zu einem fantastischen Finale. Dafür gibt's eigentlich 5 Sterne.
Das kleine Manko, das aber nicht alle mit mir teilen werden: mir wurde für Action und teilweise konstruierte Dramatik zu viel der Tiefe eines solchen Themas aufgegeben. Wir befinden uns am Schnittpunkt von Technik, Religion und Philosophie, und es geht um eine ganze Reihe theologischer und moralischer Fragen, auf die nicht eingegangen wird. Was macht die Seele eines Menschen aus? Wie weit darf die Wissenschaft gehen? Wie viele Opfer darf man in Kauf nehmen, wenn dadurch die Menschheit erlöst werden kann? Es geht auch um Persönlichkeitsentwicklungen, wenn z.B.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel Licht wirft auch viel Schatten! 21. Oktober 2005
Format:Taschenbuch
Was passiert mit uns nach dem Tod? Gibt es einen Gott?
Dieses Thema wird -in einem Thriller verpackt- in einer Art beleuchtet, die Spannung verspricht. Einige Metaphern machen auch richtig Spaß. Michal Cordys Spiele mit dem Licht und der Dunkelheit, mit Himmel und Hölle, und den skurrilen Schicksalen einiger seiner etwas schrägen Akteure klingen, neben dem Titel Lucifer = Licht bringen, gleich zu Beginn recht viel versprechend.
Optische Computer der neuesten Generation sollen Licht in "das letzte Rätsel der Menschheit" bringen. Eine mächtige Sekte, die sich von der katholischen Kirche abgespaltet hat, ein von schwerer Krankheit gezeichneter Manager eines erfolgreichen Technologiekonzerns und ein ehrgeiziger Arzt und Wissenschaftler versuchen mittels verschiedener Experimente der menschlichen Seele auf die Spur zu kommen.
Die Handlung verläuft sehr gradlinig, es gibt kaum unerwartetes. Die Charaktere sind wenig ausgearbeitet, zum Teil sogar eher Karikaturen. Die Akteure wirken gemeinsam mit der ganzen Handlung überzogen und teilweise sehr unglaubwürdig.
Schon zu Beginn wird klar, dass der, auf Grund einer grausamen Krankheit, lichtüberempfindliche Firmenchef, der ständig von zwei Wölfen begleitet wird, die Fäden des Bösen Spiels in der Hand hält.
Die Helden, der geniale, erfolgreiche aber auch selbstlose Arzt Miles Fleming und die nach der Trennung noch lebende Hälfte eines siamesischem Zwillingspaares, Amber Grant stehen gemeinsam eine höllische, arktische Bergtour durch, um gleich darauf mit einigen FBI-Agenten und einigen Delta-Force-Männern in diese Unwetter-Hölle zurückzukehren, um die Welt zu retten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Chance vertan? 29. Oktober 2003
Von og
Format:Taschenbuch
Für meinen Geschmack etwas viel Fiction dafür, dass der Roman in so naher Zukunft spielt. Das Buch ist nicht unspannend, allerdings scheint im Hintergrund immer der Gedanke der Verfilmbarkeit mitgeschwungen zu haben. Das Buch scheint bei der Übersetzung mächtig gelitten zu haben. Jedenfalls hat mir die Sprache streckenweise nicht gefallen.
Daher nur zwei Sterne von mir...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Wiens Thrillerautor Albert Knorr TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Gibt es ein Leben nach dem Tod? Eine interessante Frage.
Der böse (rote) Papst und ein guter Wissenschafter sind zwei der Personen, die sie uns in diesem Buch beantworten wollen.

Positiv fällt auf, dass man sehr schnell in das Buch hineinkommt und es in jedem Fall Lust macht, weiterzulesen. Bis... ja, bis man sich an die Übertreibungen so weit "gewöhnt" hat, dass sie nur noch nerven. Zugegeben, die Geschichte spielt in der (nahen) Zukunft, aber das was hier (speziell gegen Ende des Buchs) geboten wird, übertrifft selbst die wirrsten Si-Fi-Fantasien. Leider, denn die ersten zwei Drittel waren wirklich gut zu lesen.

Die Art und Weise, wie Michael Cordy technische Details der Zukunft beschreibt (man vervielfache einfach alle Geschwindigkeitswerte der Gegenwart um den Faktor X und schon ist man ein paar Jahre in der Zukunft) dürfte nicht nur IT-Experten die Zehennägel aufrollen :-)
In wenigen Stunden werden da alle Datenbanken der Welt kopiert und Milliarden von Passwörtern gleichzeitig geknackt. (Wohlgemerkt von IT-Systemen in der Zukunft, bei denen man davon ausgehen kann, dass die Passwortlänge und -komplexität an die Rechengeschwindigkeit eben dieser Zukunft angepasst wurde.) *grübel*

Besonders unterbelichtet kommt die Spezialeinheit am Ende rüber. Da werden "die Besten der Besten" geholt, um die Welt doch noch zu retten und die sterben dann wie die Fliegen, weil sie für alles zu blöd sind, was den Zivilisten (die sie eigentlich beschützen sollten) natürlich auf Anhieb gelingt.

Warum? Vielleicht weil der Autor erkannte, dass er sie gar nicht braucht. Denn letztlich kann die Protagonistin (binnen Sekunden!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Absoluter Knaller!!!
Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Gute Charaktäre, viele verschiedene Schauplätze, parallele Erzählstränge, shr interessante Wissenschaftliche... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. November 2010 von Gonzo
1.0 von 5 Sternen Einfach nur schlecht !!!
Ich habe eine richtig spannende Story erwartet. AAAABer: Zu viel fachgesimpel, man kann vielen Dingen einfach nicht folgen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juni 2009 von Berlinerin
2.0 von 5 Sternen Lichtcomputergesteuerter Groschenroman
Das Buch ist so vorhersehbar - das jeder Spannungsbogen im Dickicht der Nebensächlichkeiten versickert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Januar 2009 von Amazon Customer
5.0 von 5 Sternen TOLLE IDEE - SUPER UMSETZUNG - EINFACH GENIAL!!!
Michael Cordy mal wieder in Bestform! Ich habe von Cordy bereits "Nazareth-Gen" gelesen, und fand dieses echt super! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. März 2008 von ilka07
5.0 von 5 Sternen Technischer Fortschritt gepaart mit Mythologie
Die technischen Entwicklungen die in diesem Buch erdacht werden sind tatsächlich vorstellbar und Ihrer Zeit leider nicht allzu weit vorraus. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. September 2007 von Lady Sibylle
4.0 von 5 Sternen spannend und interessant geschrieben
Ich fand das Buch sehr gut, wobei an einigen Punkten doch sehr abgehoben. Die Vorstellung etwas über das "Jenseits" zu erfahren und eine Kirche die ein Vorreiter in der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juli 2007 von Peter Lingner
5.0 von 5 Sternen Ein Wahnsinnsbuch
Am Ende dieses Buches ist man überrascht: Man begreift wirklich den tiefergehenden Sinn der Geschichte! Was ist wirklich wichtig? Was ist bedeutungsvoll im Leben? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Mai 2007 von Hope
4.0 von 5 Sternen auch nicht schlecht,
definitiv spannend, sehr wissenschaftlich - wer sich nicht für physikalische zusammenhänge interessiert tut sich teilweise evtl. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. April 2007 von Stefan Daniela Krawczyk
2.0 von 5 Sternen Überbewertet und unlogisch
Meines Erachtens ist der Titel völlig überbewertet und reitet auf der Sakrileg und Illuminati Welle nur ohne an die Klasse eines Dan Browns heranzureichen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Januar 2007 von Martin Piepenbrink
4.0 von 5 Sternen fesselnd
Ich hab dieses Buch in einem Stück durchgelesen. Es hat mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt. Ich kann es nur sehr empfehlen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Januar 2007 von Amazon Customer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar