Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Star Wars - Clone Wars

von Electronic Arts GmbH
GameCube
 USK ab 12 freigegeben
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


  • Speicherkapazität: Memory Card 3 blocks
  • Spieler: 1-4
  • Verpackung: deutsch
  • Weitere Produktdetails

    Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


    Informationen zum Spiel


    Produktinformation

    • ASIN: B00006BSR2
    • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 13,6 x 1,6 cm ; 141 g
    • Erscheinungsdatum: 22. November 2002
    • Sprache: Deutsch
    • Bildschirmtexte: Deutsch
    • Anleitung: Deutsch
    • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
    • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.453 in Games (Siehe Top 100 in Games)

    Produktbeschreibungen

    Amazon.de

    "Ihre Klone sind sehr beeindruckend!" – dieses Kompliment könnte man auch Lucas Arts machen, denn nach zahlreichen lieblosen "Versoftungen" ist mit Star Wars: Clone Wars ein wahrlich gelungenes Actionspiel erschienen.

    Die Handlung von Clone Wars beginnt gegen Ende von Episode 2: Angriff der Klonkrieger mit der Rettung von Anakin, Obi Wan und Padme auf Geonosis. Als Mace Windu müssen Sie im Schwebepanzer den Landeplatz für die hundert Jediritter freimachen, die kurz darauf in der Arena mit Count Dokus Droidenarmee kämpfen. Zu diesem Zweck sind Sie in Windus Haut auch zu Fuß unterwegs oder steuern einen Gleiter, um fliehende Feindschiffe zu stoppen. Ist die gewaltige, aus dem Film bekannte Schlacht schließlich gewonnen, geht es ohne Zögern zum nächsten Einsatzgebiet -– denn wie Meister Joda am Ende von Episode 2 sagte: "Die Klonkriege haben gerade erst begonnen!"

    Clone Wars wurde von den Pandemic Studios entwickelt, deren bekanntestes Werk Battlezone 2 ist. Obwohl sich die Schwebepanzer im neuen Star-Wars-Titel fast so schön steuern wie in dem Action-Strategiespiel von 2000, ist Clone Wars ganz auf schnelle Action ausgelegt. Mit Dauerfeuer brettern Sie durch die gewaltigen Schlachtfelder und schießen auf Dutzende Feinde -– wem in Episode 2 vor allem die letzten 15 Minuten gefielen, der wird seine wahre Freunde haben.

    Obwohl das Gameplay eher schnelle Reflexe als das Gehirn fordert, sind die Missionsziele durchaus abwechselungsreich geworden. Innerhalb eines Einsatzes bekommen Sie mehrmals neue Aufgaben und wechseln zwischen Panzer, Flugeinheit und Nahkampf -– wobei Letztere im Vergleich zu Jedi Outcast oder Bounty Hunter aber nur wenig überzeugen können. Ganz überzeugen kann auch die Grafik nicht: Obwohl Landschaftstexturen und Effekte sehr gut aussehen, trüben einige Ruckler den optischen Gesamteindruck -– spielbar bleibt Clone Wars aber durchgehend.

    Fazit: Action-Spieler und Star-Wars-Fans finden in Clone Wars einen gelungenen Action-Titel, der die epischen Schlachten von Episode 2 auch auf der Konsole zum Leben erweckt. --Patrick Streppel

    Pro:

    • Große Schlachtfelder
    • Abwechselungsreiche Missionsziele
    • Atmosphärische Storyline
    • Kooperativer Mehrspielermodus
    Kontra:
    • Grafik ruckelt gelegentlich
    • Ego-Abschnitte wirken eher störend

    Voraussetzungen

    Game Cube

    Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


    Kundenrezensionen

    4.0 von 5 Sternen
    4.0 von 5 Sternen
    Die hilfreichsten Kundenrezensionen
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen Kritik 9. Januar 2003
    Das Spiel Clone Wars beginnt dort, wo Episode II aufhört. Das Spiel hat 16 Missionen und spielt auf 6 Planeten: Geonosis, Rhen Var, Raxus Prime, Kashyyyk, Thule Mond und Thule. Man spielt je nach Mission Mace Windu, Obi-Wan Kenobi oder Anakin Skywalker. Die Schlachten kämpft man zu Fuß, als Jedi oder mit einem von 5 Fahrzeugen: Kampfpanzer, Kanonenboot, Speederbike, Assault Walker oder einen Maru.
    Der Einspielermodus: Die Missionen, genaugenommen sind es 3 Geonosis Missionen, danach kommt eine Rhen Var Mission , anschließend kommen 3 Raxus Prime Missionen, danach 3 Kashyyyk Missionen, anschließend 2 Rhen Var Missionen, eine Thule Mond Mission und zum Schluss kommen 3 Thule Missionen, sind recht abwechslungsreich. Entweder muss man einen Konvoi beschützen, Fahrzeuge beschützen, einen feindlichen Stützpunkt vernichten oder Nachrichten versenden. Man kann seinen Verbündeten auch Befehle geben.
    Pro Mission kann man 3 Bonusziele (gibt je einen Bonuspunkt) erfüllen. Damit kann man Bonusmaterial freischalten. Z.B. Yoda, die Geonosis-Akademie oder ein "Making of" Video.
    Der Mehrspielermodus: Es gibt im Mehrspielermodus 4 Modi: Duell, Kontrollzone, Eroberung und Akademie. Eine Erklärung hierzu:
    Duell: Ein Kampf jeder gegen jeden oder auch als Teamkampf spielbar. Wer zuerst eine gewisse Punktzahl (innerhalb eines Zeitlimits) erreicht hat, gewinnt.
    Kontrollzone: Ein "Herr des Hügels" Spiel. Wer die Kontrollzone beherrscht, macht die Punkte...
    Eroberung: Auch als Teamkampf spielbar. Wer zuerst die gegnerische Basis zerstört gewinnt. Dazu kann man Vorposten übernehmen und damit Einheiten bauen.
    Akademie: Teamkampf.
    Lesen Sie weiter... ›
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen Geballte Action mit viel Abwechslung! 14. Februar 2003
    Von Ilkar
    „Clone Wars" setzt inhaltlich mit der finalen Schlacht aus Episode 2 ein und erzählt im Anschluss die weitere Geschichte der Auseinandersetzung zwischen der Republik und der Handelsföderation. Die Action findet auf fünf thematisch völlig unterschiedlichen Planeten statt und beinhaltet 16 Missionen von zufriedenstellender Länge. Im Gegensatz zum inoffiziellen Vorgängerspiel „Rogue Leader" spielt sich das Kampfgeschehen dabei ausschließlich auf der Planetenoberfläche ab, Weltraumschlachten sucht man vergebens. Macht aber nichts, denn was dem Spieler ohnehin geboten wird, ist allererste Sahne. Außer „Battle Engine Aquila" kenne ich kein Spiel, bei dem monumentale SciFi-Schlachten auf dem Boden so eindrucksvoll in Szene gesetzt worden sind wie hier: Von allen Seiten schießen Laserblitze durch die Luft, der Himmel ist voll von Fluggerät und Hunderte von Infanteristen kämpfen am Boden. Dabei erreicht die Grafik stellenweise sogar die Perfektion eines „Rogue Leader".
    Auch das eigentliche Gameplay besitzt einiges an Intensität; ob zu Fuß, mit dem Speederbike oder einem Raumjäger, hier wird Abwechslung groß geschrieben. Die Missionsziele in den jeweiligen Levels sind recht genretypisch, können aber durchweg motivieren. Durch die Erfüllung von Sekundärzielen lassen sich zudem diverse Boni wie neue Karten für den (ordentlichen) Multiplayermodus, Artworks oder auch ein Making-Of-Video freischalten.
    FAZIT: Manche mögen die Spielzeit (ca. 3-4 Stunden) für ein komplettes Durchspielen vielleicht zu kurz finden, ich aber finde, dass Actionspiele genau so sein müssen: Nicht zu lang, intensiv und abwechslungsreich.
    Lesen Sie weiter... ›
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen Massenschlacht Inferno 23. November 2002
    Story:
    Die Geschichte beginnt mit dem Kampf um Geonosis, also mitten in der Handlung des Films. Mit jedi Meister Mace Windu müsst ihr zuerst diverse Planetarkanonen unschädlich machen, einen Konvoi geleiten und schliesslich beim eigentlichen Kampf um den Planeten die startenden Boote der Separatisten aufhalten. Sind die ersten Missionen geschafft, schlüpft ihr abwechselnd auch in die Haut von Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi. Eine gefährliche Waffe aus dem Sith Krieg wurde gefunden und soll nun von Count Dooku eingesetzt werden. Das könnt ihr aber als guter Jedi nicht zulassen...
    Speicherplatz: 3 Blöcke
    Grafik:
    Mit einem Wort: Beeindruckend! Die Texturen der Landschaften wie Wüste oder Eis sind zwar gewohnt langweilig, dafür sind die Fahrzeuge schön detailliert und animiert. Ihr fahrt in diversen Kampfpanzern, Schwebern und im gigantischen Kanonenboot der Republik. Die Explosionen sind wunderbar dargestellt. So fährt der Radpanzer der Droidenarmee noch brennend weiter und explodiert dann, wobei die Teile in alle Richtungen fliegen. Und was sehr beeindruckt, ist die hohe Einheitenanzahl. Auf Geonosis zu Beginn des Spiels kämpfen schon Einheiten der Republik und der Handelsföderation wie Ameisen gegeneinander, während Panzer und Geschütztürme auf euch feuern und etliche Raumgleiter in den Kampf eingreifen. Ihr fühlt euch wie in einer echten Schlach! Vor Rogue Leader muss sich Clone Wars nicht verstecken, denn hier passiert noch mehr! Und ihr seid nicht immer in einem Fahrzeug. Ab und zu muss euer jeweiliger Jedi zu Fuss eine Mission erledigen und wird dabei von fast übertrieben vielen Feinden angegriffen, die er aber auf beeidruckende Weise mit dem Lichtschwert erledigen kann.
    Lesen Sie weiter... ›
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    Die neuesten Kundenrezensionen
    5.0 von 5 Sternen Danke
    Die Bewertung kommt zwar spät, aber sie kommt...
    Ich gebe hiermit 5 ***** und sage vielen Dank!
    Viel Erfolg weiterhin :-)
    Vor 17 Monaten von susanne nozinsky veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen Star wars Clone wars
    Das spiel wurde mir schnell und unversehrt zugesand. die CD ist top in ordnung und das spiel läuft einwandfrei.Danke dafür bei interesse werden woll weiter spiele folgen.
    Vor 22 Monaten von Markus Kraus veröffentlicht
    1.0 von 5 Sternen Mord und Totschlag
    Alles immer Kampf "Gut gegen Böse" Immer nach dem selben Muster gestrickt. Langweilig nach einmaligem Spielen
    Am 5. Dezember 2009 veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen Star Wars wie es leibt und lebt
    Das Spiel ist einfach genial. Endlich mal wieder nicht so ein Jedi rennt herum killt selbst andere Machtbegabte mit ein, zwei Lichtscherthieben,Spiel. Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 14. August 2006 von Obi Wan Kenobi
    5.0 von 5 Sternen Super Spiel
    Ich bin kein eingefleischter Spielejunkie, aber das ist eines der wenigen Spiele, die ich durchgespielt habe bis zum Ende. Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 23. Juni 2005 von Updike
    4.0 von 5 Sternen Deutlich besser als Roque Leader
    Die Klonkriege sind deutlich besser gelungen als der, in meinen Augen, missglückte Vorgänger Roque Leader. Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 16. März 2003 von Duffy Duck
    1.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend...
    Als ich das erste Mal bewegte Bilder von Clone Wars sah, war ich schon etwas skeptisch. Meiner Meinung nach sind die einzigen richtig guten Spiele mit dem Namen Star Wars die... Lesen Sie weiter...
    Am 9. März 2003 veröffentlicht
    4.0 von 5 Sternen Sehr Gutes Star Wars Spiel
    Das Spiel mach richtig spaß , besonders wenn man zu 4 zocken kann . Die Kampange ist ganz gut und der Multiplayer ist einfach genial . Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 25. Dezember 2002 von "nick_pwalter"
    4.0 von 5 Sternen Die volle Power des Gamecubes!
    Die Macht war voll und ganz mit den Entwicklern, denn das Spiel beeindrukt nicht nur die Gamecube-Fans! Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 15. Dezember 2002 von C. Morell
    4.0 von 5 Sternen Beeindruckend!
    Clone Wars kann sich gut in die Reihe der guten Star Wars Spiele anschließen. Viele Missionen, insgesamt 16 und ein guter Multiplayermodus begeistern. Lesen Sie weiter...
    Am 3. Dezember 2002 veröffentlicht
    Kundenrezensionen suchen
    Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
    ARRAY(0x9f3b239c)

    Kunden diskutieren

    Das Forum zu diesem Produkt
    Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
    Noch keine Diskussionen

    Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
    Neue Diskussion starten
    Thema:
    Erster Beitrag:
    Eingabe des Log-ins
     

    Kundendiskussionen durchsuchen
    Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
       


    Ähnliche Artikel finden