Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €9.49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lp1


Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
10 neu ab EUR 6,52 2 gebraucht ab EUR 10,00

FKA twigs-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den FKA twigs-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Lp1 + When the Cellar Children See the Li
Preis für beide: EUR 28,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (8. August 2014)
  • Erscheinungsdatum: 8. August 2014
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Young Turks/Xl/Beggars Group (Indigo)
  • ASIN: B00KWP6OIA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.837 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Preface 1:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Lights On 4:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Two Weeks [Explicit] 4:07EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Hours 4:35EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Pendulum 4:58EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Video Girl 3:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Numbers 3:43EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Closer 3:45EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Give Up 4:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Kicks 5:24EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Ätherischer R&B meets Neo-TripHop

Hinter dem etwas eigenartigen Namen FKA twigs verbirgt sich eine 25-jährige Britin mit jamaikanisch-spanischen Wurzeln, die sich aus eigener Kraft ins Spotlight der englischen Medien katapultierte und gegenwärtig zu den meistdiskutierten Newcomern Englands zählt. Zwei EPs mit insgesamt acht Songs hat die auf den bürgerlichen Namen Tahliah Barnett getaufte Künstlerin bislang veröffentlicht genug Material, um sich auf der renommierten BBC-Liste Sound of 2014 und der Spotlight of 2014 -Liste des Musikdienstes Spotify wiederzufinden. Nun erscheint ihr Debütalbum über Young Turks Recordings.
FKA twigs kreierte ihre Songs zu Beginn alleine im heimischen Studio. Zu den Songs produzierte sie abstrakte Videos, die schnell in den üblichen Kanälen zu Millionenklicks führten. Schnell hatte sie damit ihren eigenen Stil definiert. Die Presse war sofort begeistert und beschrieb sie als eine Mischung aus den mädchenhaftesten Gesangsmomenten Janet Jacksons, der atmenden Intimität von The xx und der schwebenden Klangästhetik von Massive Attack.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mapambulo TOP 500 REZENSENT am 8. August 2014
Format: Audio CD
Ganz und gar komplizierte Sache, das. Taliah Barnett, maximal gehyptes Gesamtkunstwerk FKA Twigs aus London, ist ein Phänomen. Und zwar ein im wortwörtlichen Sinne wenig selbsterklärendes. Der sechsundzwanzigjährigen Londonerin mit jamaikanisch-spanischen Wurzeln, geboren im südwestenglischen Provinzstädtchen Gloucestershire, sind, wie man lesen darf, Etiketten und Schubladen herzlich egal. Wo die Presse R’nB schreit, erwidert sie Punk, wo sich jeder wundert, wie ganzheitlich und perfekt die Inszenierung aus Musik, äußerlichem Erscheinungsbild und audiovisueller Ästhetik doch ist, zuckt sie leicht genervt die Schultern und pfeift auf die Konvention. Okay, etwas beängstigend ist es schon, dass die Frau mit zwei EPs, also gerade mal acht Tracks, für mehr Aufmerksamkeit gesorgt hat als manch etablierte/r Künstler/in mit seinem gesamten Back-Katalog. Und wer sich nur einmal die großartigen Kurzfilme zu den Stücken „How’s That“, „Water Me“ und „Papi Pacify“ anschaut, die trotz aller Unterschiedlichkeit allesamt eine verstörende Körperlichkeit und Intensität ausstrahlen, der bekommt eine Ahnung davon, auf welchem Potential sich die leicht herablassende Selbstsicherheit von FKA Twigs gründet.

Schließlich steht es nirgendwo geschrieben, dass Bewunderung nur diejenigen verdienen, die sich jahrelang unbeobachtet durch die Mühen der Ebene quälen – Barnett startet 2012, noch ohne FKA, ihre Karriere und schon zwei Jahre danach wird ihr Debütalbum „LP1“ aller Wahrscheinlichkeit nach durch die Decke gehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ANDY567 am 15. August 2014
Format: Audio CD
Dieses Album ist modernster und elektrisierender Soul pur und zwar der entrückten, oft sperrig wirkenden Sorte. Da paaren sich in die Höhe getriebene Vocals mit sperrigen "Melodien" und sehr wirkungsvollen Effekten. Der Gesang erinnert mich an eine Mischung von Janet Jackson mit Aya und Brandy und kommt sehr lasziv und sexy wirkend daher. Auch die Texte handeln für mich beim Hören nur um das eine Thema, aber mit den Texten beschäftige ich mich bei diesem Album nicht wirklich.
Gäbe es die moderne Electro-Inszenierung nicht, wäre es ein lupenreines Soulalbum geworden, das für mich vielleicht untergegangen wäre, SO haben wir aber ein wahnsinnig interessantes, teilweise sperriges, aber in gewissen Momenten doch sehr eingängiges Album, das bei wiederholtem Hören immer wieder neue Facetten eröffnet und so nicht eintönig wird. Vielleicht für Fans von Soul, Trip Hop, Dubstep und Electro am besten zu beschreiben.
Anspieltipps für mich die eingängigen "Two weeks", das es schon als Video zu bestauen gibt und "Video girl" mit coolen Tempowechseln.
Besonders und empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Hoppla, was ist das denn? Erstaunt und fasziniert zugleich war ich nach dem ersten Hören dieser CD. Extrem extravagante elektronische Klangteppiche wehen einem hier um die Ohren, hypnotisch und faszinierend zu gleich. Natürlich klingt Eingängigkeit anders, und so fordert der Sound die volle Aufmerksamkeit des Hörers. Dies ist nun nur eine Komponente, die auf Anhieb auffällt, eine andere ist die geniale Stimme der Sängerin die über der Musik zu schweben scheint. Der Gesang und seine klangtechnische Umrahmung scheinen zunächst gegensätzlich, doch FKA Twigs bringt Beides auf wunderbare Weise zusammen. Ein paar geniale und eingängige Melodien werden hier mal schnell aus dem Ärmel gezaubert und mit Hingabe und Inbrunst gesungen, auf diese Weise wird der eigenwillige Sound gewissermaßen gezähmt. Die Songs funktionieren alle nach diesem Muster, obwohl sie für sich sehr verschieden und abwechslungsreich klingen.

LP1 ist ein Album, bei dem der Gesang nicht ohne den Sound funktioniert, und auch der Sound nicht ohne den Gesang. Im ersten Fall wäre es irgendein Pop- oder RNB-Album einer zugegeben mit einer geilen Stimme ausgestatteten Sängerin, im zweiten Fall ein elektronisches Experimentalalbum mit extrem schwierigem Zugang. Doch weil FKA Twigs Beides genial kombiniert, haben wir hier ein tolles und modernes Album, wie man es so nicht alle Tage hört. Vielleicht lässt sich die Musik am ehesten mit der von James Blake vergleichen, der ähnliche Ansätze in seinem musikalischem Schaffen hat. Stellenweise fühle ich mich auch an Björk erinnert. Doch eigentlich kann man FKA Twigs nicht vergleichen, es ist wohl eine eigene Kunstform, die hier geschaffen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Im Prinzip klingt die Musik so wie das Cover aussieht!
Etwas schräg und aussergewöhnlich, naiv, schön und faszinierend.

Hier erfährt man extrem intelligent programmierte Beats, die mir im gesamten verschachtelten Soundgewand auffallen.
Diese Produktion lebt von einer Sparsamkeit nach dem Motto wenig ist viel, es gibt aber immer wieder was neues zu entdecken.
Die Vocals dieser Dame namens "Tahliah Debrett Barnett" passt genau zu den technoiden Sounds, ich vernehme auch oft klassische Stimmelemente, vielleicht ist sie als Solistin eine gute Sopranistin.

Gesamt ist das Album schlüssig und total interessant, mir fehlt aber nach dem 3. x Hören etwas die kompositorische Dichte. Die Tracks scheinen sich manchmal etwas zu verlieren, was sicherlich an der von mir beschriebenen Sparsamkeit liegen mag.

Sollte hier die Produktion komplett aus den Händen dieser 1988 geborenen Künstlerin stammen, kann ich nur den Hut ziehen.
Nicht, daß Ich solche anspruchsvolle Produktion nur Männern zutraue, es ist vielmehr der Mut, eine solche Musik zu kreieren und zu vermarkten. Einen Markt gibt es aber sicherlich, schließlich befinden wir uns in der Zukunft.
Wenn ich mir früher Gedanken gemacht habe, wie wohl Musik im neuen Jahrtausend klingen mag, hier habe ich die Antwort.

Man kann den schwer definierbaren Style als Fortführung des Trip Hop sehen, elektronische POP-Musik oder am Besten Avantgarde. Für diejenigen, die was Neues entdecken möchten, können hier getrost hier zugreifen.

Trackempfehlung: 2 (Lights on)

Artverwandt evtl. Björk, Kate Bush
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden