Menge:1
Lp Underground 9-Demos ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 20,80
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Lp Underground 9-Demos
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lp Underground 9-Demos

9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
19 neu ab EUR 8,23 5 gebraucht ab EUR 7,25

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Lp Underground 9-Demos + Songs from the Underground + Reanimation
Preis für alle drei: EUR 43,24

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. Februar 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warner Bros. Records (Warner)
  • ASIN: B0031WY186
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 83.521 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. A-Six [Original Long Version 2002]
2. Faint [Demo 2002]
3. Sad ["By Myself" Demo 1999]
4. Fear ["Leave Out All The Rest" Demo 2006]
5. Figure.09 [Demo 2002]
6. Stick And Move ["Runaway" Demo 1998]
7. Across The Line [Unreleased Demo 2007]
8. Drawing ["Breaking The Habit" Demo 2002]
9. Drum Song ["Little Things Give You Away" Demo 2006]

Produktbeschreibungen

LPU9: Demos heißt der neueste Coup aus der Hit-Schmiede LINKIN PARK. Dabei handelt es sich um ein spezielles Rarities-Album, das außerdem mit einem Code für eine kostenlose, einjährige Mitgliedschaft im LINKIN PARK-Fanclub Linkin Park Underground ausgerüstet ist.

LPU9 erscheint pünktlich zehn Jahre nach Veröffentlichung des LINKIN PARK-Debüts Hybrid Theory und enthält neun bisher unveröffentlichte Demo-Versionen von zeitlosen Hits wie Faint, Breaking The Habit und Leave Out All The Rest. Ebenfalls auf dem Album befindet sich der Titel Across The Line, der während der Minutes To Midnight-Sessions aufgenommen wurde. Die durch den Code erlangte Frei-Mitgliedschaft bei Linkin Park Underground ermöglicht unter anderem den kostenlosen Download einer exklusiven Akustik-Version von Morning After, das Chester Bennington für das Dead By Sunrise-Album Out Of Ashes geschrieben hat.

„Songs verändern sich über die Jahre in einem kreativen Prozess, und so dachten wir, es wäre cool, wenn wir einige frühe Versionen von bekannten Tracks mit den Fans teilen könnten“, so Mike Shinoda. „Die Versionen in dieser Sammlung halten wichtige Momente in der evolutionären Entwicklung der Songs fest. Sie sind Schnappschüsse aus unserem sich stetig veränderndem Werk mit anderen Vocals, musikalischen Variationen und fehlenden Teilen.“

Seit der Gründung von Linkin Park Underground im Jahr 2001 ist der Fanclub zu einer globalen Community herangewachsen. Die Band pflegt eine enge Beziehung mit LPU und stellt den Clubmitgliedern jedes Jahr exklusives Merchandise und Musik zur Verfügung.

Eingefleischte LP-Fans dürften den Song Across The Line schon von den Online-Video-Episoden LPTV kennen. Viele von ihnen suchen seit Jahren nach dem Track, dessen Originaltitel übrigens „Japan“ lautete, aber die Band hat ihn bisher nirgendwo veröffentlicht. Als Antwort auf das enorme Feedback der Fans auf den Song, haben LINKIN PARK sich nun entschieden, den Song als Highlight mit auf LPU9: Demos zu koppeln. „LPU ist eine Bewegung“, bestätigt Gitarrist Brad Delson. „Ihre Unterstützung inspiriert uns, und so versuchen wir, ihnen so viel zurückzugeben, wie wir können. Als wir hörten, dass alle über Across The Line sprachen, wussten wir, dass wir ihnen den Song geben mussten.“ LPU hat es möglich gemacht, dass Fans auf der ganzen Welt auf exklusiven LP Underground Meet & Greets (die es auf fast jedem LINKIN PARK-Konzert gibt) oder im Chat in persönlichen Kontakt mit den Bandmitgliedern treten können. In den vergangenen Jahren haben LINKIN PARK auch häufig Freitickets an die LPU-Mitglieder verteilt, sie für Videos gecastet oder sie zu Übungssessions eingeflogen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Breitenstein am 9. Juni 2010
Format: Audio CD
Ich habe mir die CD als großer Linkin Park-Fan natürlich gleich zugelegt, als sie erschien. Und ich muss sagen, ich habe es nicht bereut! Noch diesen Sommer / Herbst erscheint das neue Album der 6 Amis und dieses Demo Tape verkürzt die Wartezeit. Natürlich sind 15 € ein stolzer Preis für gerade mal 9 Songs, von denen nur einer neu ist. Deshalb empfehle ich diese CD auch nur richtigen Linkin Park-Fans. Zu den Tracks (wobei beachtet werden muss, dass das meine eigene Meinung ist und jeder Hörer das anders sehen kann):

1. A-Six: Diese Demo gab es schon bereits zuvor, doch in deutlich kürzerer Version. Ein komplett instrumentalischer Song ohne Gesang. Doch das stört hier nicht, da es wie ein langes Intro daher kommt. Die harten Gitarren-Riffs und die gut akzentuierten Samples des DJ's lassen Erinnerungen an das erste Album aufleben. Insgesamt gebe ich dem Song 4 von 5 Sternen.

2. Faint: Die Demo eins der bekanntesten Songs Linkin Parks. Klasse Demo. Die Strophen werden in veränderten Lyrics von Mike Shinoda gerappt, was sich super anhört. Der Refrain ist rein instrumental, hört sich so aber klasse an. Die Bridge ist zu einer Hälfte instrumental zur anderen gerappt und mit Screams von Chester unterlegt. Insgesamt 5 /5 Sternen!

3. Sad (By Myself Demo): Kurze Demo von By Myself, welche langsam beginnt und dann gegen Ende schneller wird und irgendwie "anders" anhört. Sehr kurz (1 minute und 8 sek.) deshalb nur 3 / 5 Sternen.

4. Fear (Leave out all the rest demo): Super Song. Leave out all the rest mal von Mike Shinoda gesungen und gerappt. Ganz starker Refrain. Ein weiteres Highlight auf dieser CD! Unbedingt mal reinhören, finde es besser als das Original. 5 /5 Sternen.

5.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra Thalmann am 3. März 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie der Name des Album es aussagt,
es sind Demos auf der cd also keine vollständigen Songs.
Jemand der Linkin park nicht für sein leben gerne hört, sollte die finger davon lassen;)
Nichtd as es heisst "mimi ein unvollständiges Album"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Wittwer am 3. Dezember 2009
Format: Audio CD
A-Six (Original Long version): Naja instrumental und wiederholt sich...Nicht unbedingt mein Fall gibt besseres

Faint (Demo 2002): Ohne Chester und mit einem alternativ-rap von Mike...Muss sagen gefällt mir persönlich gut

Sad (By Myself Demo 1999): Naja geht 29 Sekunden ist nicht wirklich mein Geschmack naja interessant zu hören wie sie an den einzelnen Stücken gearbeitet haben..

Fear (Leave all out the rest Demo): Mike singt ich muss sagen mir gefällt es viel besser als das was sie rausgebracht haben...auch der rap-teil gefällt mir sehr gut...auch wenn vieles noch aus nanananana besteht...wenn ihr es hört wisst ihr was ich meine^^...Aber ich sag mal das ist sehr gelungen...

Figure 09 (Demo 2002): Ich sag mal so, das Beste was auf der Cd ist. Sehr hart ohne Mikes Rap-Teil. Ich würd es sogar als neues Lied wahrnehmen...

Stick and Move (Runaway Demo 1998): Gilt das gleiche wie bei "Sad".

Across the line (unreleased Demo): Gefällt mir auch sehr sehr gut, hört sch abwer weniger nach Linkin Park an sondern mehr nach Dead by sunrise (chesters side project)...

Drawing (Breaking the Habit Demo): Ich muss dazu sagen seitdem ich gehört habe das breaking the habit ein instrumental Part sein sollte hab ich es mir vorgestellt und zwar mit violinnen etc. Dabei wurde ich schwer enttäuscht. Der Anfang is sher schön wie ich finde, danach jedoch nimmt es stark ab...Ich hab es mir wesentlich melodischer vorgestellt. Dies erinnert jedoch an ein Reanimation Remix

Drum Song ( Little thigs give you away Demo): Wenig Gesang (von Mike!!!!!!) Chester ist gar nicht zuhören...Dafür sehr viel danananananan :D... trotzdem finde ich das Lied sehr entspannend und im Grunde gelungen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marco Emke am 21. Februar 2010
Format: Audio CD
Also ich habe mir die CD bestellt, jedoch über den offiziellen Fanclub.
So wie es meiner Meinung nach sein sollte!!!
Sonst waren die LPU CDs immer den Fans als "Privileg" vorbehalten...nun wird es einfach leider zum lieblosen Massenprodukt, was nicht wirklich LP ähnelt.

Aber zur CD selbst:

1. A-Six(Demo): Eine ca. 3mal so lange Demo des Songs A.06. Er definiert sich durch harte LP-Riffs,wie man sie aus ihren alten Zeiten kennt und klar akzentuierten Samples von Joe Hahn.

2. Faint(Demo): Die meiner Meinung nach bessere Faint-Version! Die Lyrics sind komplett geändert und teilweise sogar noch ein bisschen aggressiver als die Lyrics der Meteora-version. Der Song wird eindeutig von Mike Shinoda dominiert.

3. Sad: Dies ist eine Instrumental-Demo des Songs "By myself". Er unterscheidet sich nicht gravierend vom Album-Track. Lediglich ein paar veränderte Samples und leicht veränderte Sounds. Er ist mit 1:08Minuten einer der kürzesten Songs auf der CD.

4. Fear: Einer meiner Highlights auf der EP.
Dies ist eine "Leave out all the rest"- Demo, die jedoch von Mike Shinoda gesungen wird. Mike bewies bereits in dem Song "In between", dass er nicht nur auf der Rapper-Basis ein großes Talent besitzt. Auch in diesem Song beweist er, dass er auch ein sehr guter Sänger ist (jedoch noch ausbaufähig ;) ). Der Song weist einen komplett anderen Text auf und hat als Bridge einen "Blablabla"-Teil: Hier nuschelt Mike nur ein paar erdachte Worte ins Mikro. Dies taten sich auch bei sehr vielen anderen Songs bei der MTM-Aufanhme.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden