Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

We Love Machine


Statt: EUR 19,99
Jetzt: EUR 18,80 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,19 (6%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
11 neu ab EUR 6,97 3 gebraucht ab EUR 5,57

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Way Out West-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Way Out West-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Produktinformation

  • Audio CD (6. November 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Armada (rough trade)
  • ASIN: B002OHB3A8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 326.760 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. We love Machine
2. One Bright Night
3. Only Love
4. BodyMotion
5. Leasure Control
6. Future Perfect
7. Survival
8. Ultra Violet
9. Tales of the Rabid Monks
10. Surrender
11. The Doors are where the Windows should be
12. Tierra del Fuego

Produktbeschreibungen

Grandioses neues Album der Formation Way Out West, bestehend aus Top-DJ Nick Warren und dessen Partner Jody Wisternoff. Die 12 Tracks auf “We Love Machine” spannen einen Bogen über sämtliche Variationen moderner Clubmusik und reichen von gezielten Dancefloor-Killern (wie die erste Singleauskopplung “Only Love”, derzeit hoch im Kurs bei der internationalen DJ Elite) über schimmernde Breaks und satte Arrangements bis zu cineastischen Downtempo-Meisterwerken und erhabenen Appetizern. Das Album ist eine Synthese aus klassischen, analogen Synthesizern und Pop-Attitüde und als solches das perfekte Erlebnis für audiophile Clubfans!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Georg Hofmann am 2. Oktober 2009
Format: Audio CD
Nick Warren und Jody Wisternoff sind nach mehr als fünf Jahren mit einem neuen Album am Start. Lange musste man darauf warten, nun hoppeln, schwirren und düsen die satten, analog anmutenden Bässe durch die Wohnung. Der erste Eindruck der Platte war etwas enttäuschend, aber die letzte Platte "Don T Look Now" ist ja auch schwer zu toppen. Allerdings ist sie jetzt, nach dem fünften mal hören, um so besser. Sie ist mit Liebe gemacht und das spürt man im Ohr.

Fantastisch ist, dass die Platte dennoch eben wie Way Out West klingt, sie haben ihre audiophile Corporate Identy beibehalten. Wobei..., ihr vielzitierter Drum&Break-Stil, von dem ist fast nichts mehr zu spüren. Womöglich hängt dass damit zusammen, dass WOW sich vor geraumer Zeit von ihrem alten Label Distinctive Records getrennt haben.
Sieben von zwölf Tracks sind wirklich anspruchsvolle und reife 4/4 Dancetracks, die einen hohen Wiedererkennungswert haben. Drei davon sind mit Vocals ausgestattet, etwas grenzwertig für meinen Geschmack, andererseits es gibt wesentlich Schlimmeres auf dem Markt. Vor allem "Bodymotion", nun ja, ein bischen langweilig auf Dauer. Die beiden Jungs haben mal 2006 ein ähnliches Stück gemacht, ein Remix für General Midi. Dieses Stück ist definitiv besser. Egal.

Alles in allem ist es eine schnelle, treibende & energetische Platte, sieht man von den balearisch anmutenden Tracks mal ab. "We love Machine" hat einen sehr satten und dichten Klang, Melodien sind wie immer überall vertreten, fast schon beängstigend, so das das Gesamtbild dieser Platte absolut stimmig ist. Da WOW vermehrt Gitarrenelemente vordergründig verwenden, erkennt man noch schneller ihren Hang zu Songstrukturen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von anagram am 5. Oktober 2009
Format: Audio CD
5 Jahre hat es gedauert, bis uns die zwei Bristolianer Nick Warren und Jody Wisternoff ein außergewöhnliches Album beschert haben. Wieso außergewöhnlich? Ganz einfach: Way Out West haben mit ihren bisher 4 Studioalben bewiesen das sie zu den kreativsten Produzenten des Planeten gehören. War es noch auf ihren Debut Album der unvergessliche Sommerhit "The Gift" welcher auf unverkennbare Weise das balearische Lebensgefühl repräsentierte oder "Domination" einer der treibensten House-Klassiker von Way Out West, man höre sich nur die exotischen Flötenklänge zu Beginn an! Nicht zu vergessen "Ajare"!! Als ich diesen Song das erste mal hörte wurde mir klar das Way Out West Musik nicht nur für die Tanzfläche schaffen, sondern auch für den Geist! Progressive House, oder besser gesagt emotionale "Mindmusic". Der Clou dabei, sie schafften es trotz nicht Massenkompatibler Musik in die Charts. Ein Phänomen was man heute vergeblich sucht. Entweder sind die meisten Songs heutiger Produzenten zu sehr Clublastig oder driften in primitives Chartsgedudel ab. Way Out West meistern die Kurve perfekt! Bei den nächsten beiden Alben war es nicht anders. "Stealth" und "Mindcircus" bleiben unvergessen. "Anything but You", "Killa" und "Melt" genial! Doch konnte man "Don't Look Now" noch toppen? Die selbe Frage stellte man sich bestimmt auch schon nach dem ersten Album. Way Out West's Studioalben sind in ihrer Produktion so ausgereift das jedes für sich ein Juwel darstellt. Man würde der Musik Way Out West's unrecht tun würde man sie vergleichen, zu unterschiedlich sind ihre Produktionen. Kein Song gleicht dem anderen und so ist es auch mit dem neuen Album. Mit "We Love Machine" setzen sie das Konzept der Mindmusic fort.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von TG am 5. Dezember 2012
Format: Audio CD
01. We Love machine
02. One Bright Night
03. Only Love
04. Body Motion
05. Pleasure Contro
06. Future Perfect
07. Survival
08. Ultraviolet
09. Tales Of The Rabid Monks
10. Surrender
11. The Doors Are Where The Windows Should Be
12. Tierre del Fuego
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden