Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €8.99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Love Is Fiction


Preis: EUR 10,56 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 2,75 2 gebraucht ab EUR 0,97

Alex Amsterdam-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Alex Amsterdam

Fotos

Abbildung von Alex Amsterdam

Videos

Better Off Alone

Biografie

Alex Amsterdam – Love Is Fiction (VÖ 13.01.2012 // Redfield Records // Alive)

Das hätte Alexander Rosin auch nicht für möglich gehalten. In aller Ruhe vor einem Studio zu sitzen, aus dem der Blick auf Weiden und Wiesen fällt und bei dem der letzte Ton des Tages immer das Gespräch ist, in dem sich Hase und Igel „gute Nacht!“ sagen. ... Lesen Sie mehr im Alex Amsterdam-Shop

Besuchen Sie den Alex Amsterdam-Shop bei Amazon.de
mit sämtliche Musik, 7 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD (13. Januar 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Redfield Records (Alive)
  • ASIN: B0064JZ2H2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 323.287 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. We Are 3:42EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Signs Of Salvation 3:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Idols 3:55EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Out Of The Blue 4:37EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Alone In The Crowd 4:44EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Riot Girl 3:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Shelter 4:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Better Off Alone 4:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Thorn In My Side 4:20EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Lost Without A Trace 3:31EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Burning My Cash 3:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Sundowners 4:42EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Weiträumige Lieder. Weltumarmungslieder. POP & Gitarrenrock. Komponiert mit dem Händchen für den herzbrechenden Dreh und die lebensbejahende Melancholie. Arrangiert mit allen Mitteln, die melodische Gitarrenmusik in den letzten 25 Jahren hergegeben hat.

Biographie der Mitwirkenden

Das hätte Alexander Rosin auch nicht für möglich gehalten. In aller Ruhe vor einem Studio zu sitzen, aus dem der Blick auf Weiden und Wiesen fällt und bei dem der letzte Ton des Tages immer das Gespräch ist, in dem sich Hase und Igel „gute Nacht!“ sagen. Schließlich ist der Mann ein Workaholic. Über 400 Auftritte inklusive waghalsiger Tourneen durch Italien, Kroatien und die USA. Zwei EPs und ein Album als Solokünstler, als Duo, als Quartett. Vorprogramm für alle, die nicht gerade Death Metal spielen. Eine Milliarde Internetfreunde, Radio-Airplay, Pop-Preise. Man kennt das. Die große Treibjagd. Filterlose Zigaretten, Kaffeekonsum wie ein Navy-Ermittler und Songs, Songs, Songs…

Und jetzt? Weiden und Wiesen. Das Studio von Tobias Röger, der mit den Wohlstandskindern deutsche Melody-Punk-Geschichte schrieb und sich heute mit seiner Band Ton aus dem Business ausklinkt, obwohl sie mit vollendetem Pop die Charts erobern könnten. Dieser Röger veredelt alles, er redet mit, er spritzt Großraumkino in die Indie-Lieder von Alex Amsterdam, die auf dem ersten „echten“ Album mit Plattenfirma als Band richtig aufdrehen können. Weiträumige Lieder. Landstraßenlieder. Weltumarmungslieder. Komponiert mit dem Händchen für den herzbrechenden Dreh und die lebensbejahende Melancholie. Arrangiert mit allen Mitteln, die melodische Gitarrenmusik in den letzten 25 Jahren hergegeben hat. Man hört den perlenden Fluss des klassischen College Rock ebenso wie den Punch perfekter Emo-Bands Marke Moneen, Brand New oder Fall Out Boy, bevor sie sich selbst mehr zu lieben begannen als ihre Fans. Songs wie „Idols“ könnten als Nachfolger von Snow Patrol eine Staffel von Grey’s Anatomy einleiten und in einem wunderschönen „in die Ferne-Gucker“ wie „Riot Girl“ hört der 90er-Jahre-Gemütsmensch die seligen Gin Blossoms wieder belebt.

Das Fantastische an diesem Album ist, dass erstmals in der Laufbahn von Alex Amsterdam wirklich zusammenkommt, was zusammengehört. Der Mut zum Mainstream-Rock und der ungebrochene Schnodder von Alexander Rosins Gesang, der geschliffen wurde, ohne seine Kanten zu verlieren. Er überzieht die songwriterischen Zuckerstückchen mit einer Kruste aus dem lakonischen Tonfall des kalifornischen Punkrocks und der attraktiven Arroganz des alten Britpop. Als träfen sich No Use For A Name und Oasis zur Jam-Session, um den besten Liedern von The Fray endlich mal Pfeffer im Arsch zu verleihen. Da passt es gut, dass „Love Is Fiction“ als Gitarrenpop-Album bei einem Label wie Redfield Records erscheint, das seinen Kunden mit Fire In The Attic, The Blackout Argument oder His Statue Falls sonst stetig links und rechts auf die Wangen drischt.

„Ich habe gelernt, Pause zu machen und mich zu besinnen“, sagt Alexander Rosin in der Ruhe des Bergischen Landes. „Und Dinge auch mal abzugeben. Nicht alles selbst machen zu wollen.“ Seine Band ist da genau die richtige. Bassist Thomas Palenberg kann als Tontechniker, Produzent und DJ die elektronischen Akzente ausbauen. Gitarrist Marc Arentz umflort als nebenberuflicher Beatles-Coverer und Freund analogen Equipments die Musik mit der Aura der goldenen 60er. Und Schlagzeugerin und Zweitstimme Sabrina Maack hält als Top-Könnerin ihres Fachs (Studentin des Drummer’s Focus in Stuttgart und heute Dozentin an der Musikschule Bonn) sowie gute Seele (Sozialpädagogin) die drei Kerle musikalisch wie menschlich zusammen.

Apropos Frauen: So sehr es auf „Love Is Fiction“ auch vollendet rockt, singt Alexander Rosin gemeinsam mit Sofia Stark (ehemals Debbie rockt!) im Jahre 2011 seine erste 100%ige Ballade, „Better Off Alone“, ein Kopfsprung in die Tränenliga, der mit Bestnote gelingt.

Lassen Sie mich diesen Pressetext mit einer persönlichen Anekdote abschließen. Ich wurde nämlich neidisch auf diese Band, als Alexander mich im Frühjahr aus dem „Wald-Studio“ anrief und mir beschrieb, wo er gerade säße, das erste Mal innerlich ruhig, seit Jahren. Ich selbst zerreibe mich schließlich auch oft in der Treibjagd. Tankstellenpommes, Kaffeekonsum wie ein Navy-Ermittler und Romane, Romane, Romane. Und jetzt? Jetzt kommt der Typ, der noch mehr malocht, zur Ruhe. Und findet in ihr das kraftvollste, überzeugendste, professionellste und beste Album seiner Karriere. Sein „Debüt“, offiziell. Ich glaube, ich bin stolz auf ihn. Und nicht umsonst selber aufs Land gezogen.

Oliver Uschmann (August 2011)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jens Luckow am 3. März 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Endlich darf ich auch mal den Satz schreiben: "Der hat mich damals schon überzeugt, als ich ihn noch solo vor kaum mehr als zehn Personen gesehen habe!". Alex Amsterdam hat damals fast jedes Wochenende irgendwo in Deutschland einen Gig gespielt. Schon davor hatte ich gehörigen Respekt. Es folgte eine kurze Zeit als Duo unter dem Kürzel A² und nun gibt es die Band Alex Amsterdam. Und was soll ich sagen? Das Experiment hat funktioniert. Auch hier hört man die stets sympathische und fröhliche, aber auch die traurige und melancholische Seite des Frontsängers in jedem Song. Man merkt es der gesamten Band an, dass sie Spaß bei den Aufnahmen hatte, insbesondere bei den Hooklines und Gitarrenläufen in "Signs of salvation", ein Song der zu einem sonnigen Strandspaziergang einlädt. In "We are" werden wir darüber aufgeklärt, wofür es sich zu leben lohnt - vielleicht für Bodenständigkeit. Die hat der Sänger sich erhalten, wie er auch im Text zu "Idols" beschreibt. Schön ist es auch, dass man seine typischen Akustikgitarrenklänge immer wieder vernimmt, besonders am Anfang von "Out of the blue". Das Gefühl des sich Verlierens wird mit der Textzeile "I lost control" in "Alone in the crowd" treffend beschreiben. Man selbst kann sich auch gut in dieser Platte verlieren, da sie zum Träumen anregt. Das Anti-Liebeslied "Better off alone" im Duett mit Sofia Stark muss hier auch noch mal speziell hervorgehoben werden und sollte nicht in der breiten Masse unzähliger Liebeslieder untergehen. Die beiden neu eingespielten Songs "Lost without a trace" und "Burning my cash" habe ich in der Vergangenheit vielleicht zu oft solo von Alex gehört, um sie in der Bandumsetzung auch hervorragend zu finden.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von PrFantaghiro am 15. Januar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Seit ich diese CD zu Hause habe,läuft sie rauf und runter!
Tolle Musik und die Stimme des Sängers ist sehr schön!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen