oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Love Exposure (OmU) - Edition Asien [2 DVDs]

Takahiro Nishijima , Hikari Mitsushima    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Love Exposure (OmU) - Edition Asien [2 DVDs] + Geständnisse - Confessions + Survive Style
Preis für alle drei: EUR 32,73

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Takahiro Nishijima, Hikari Mitsushima, Sakura Ando, Atsuro Watabe, Makiko Watanabe
  • Komponist: Tomohide Harada
  • Künstler: Toyoyuki Yokohama, Takashi Matsuzuka, Haruo Umekawa, Souhei Tanigawa, Chieko Matsumoto, Yasushi Eguchi, Shion Sono, Junichi Ito, Shinya Kawai, Hajime Komiya
  • Format: PAL
  • Sprache: Japanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 20. Mai 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 227 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004LE10N2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.602 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Als seine Mutter stirbt, vererbt sie Sohn Yu eine Madonnenstatue. Ihr Mann verzweifelt und lässt sich zum Priester weihen. An der Schwelle zum Erwachsensein entdeckt Yu seine Leidenschaft fürs Fotografieren von Höschen junger Mädchen. Sein Vater verliebt sich in die verführerische Kaori. Deren Tochter Yoko ist Ziel der Begierde von Yu. Doch sie ist nicht von ihm beeindruckt und hat nur Augen für Miss Scorpion, als die sich Yu gerne verkleidet. Ins verwirrende Beziehungsspiel mischt sich schließlich noch eine mysteriöse Sekte.

Video.de

Sion Sono ("Exte - Hair Extensions") schert sich bei seinem wüst-unterhaltsamen Genremix, dessen grober Rahmen eine durchgeknallte Coming-of-Age-Story bildet, um keine Konventionen. Eastern trifft auf Western, Katholizismus auf Kung Fu und Sekte, Splatter auf Unschuld. Die Geschichte schlägt unglaubliche Haken, während sich der Stil von den US-Heroen des Independentkinos Quentin Tarantino und Abel Ferrara sowie Takeshi Kitano und Seijun Suzuki inspirieren lässt. Bei den vier Stunden kommt keine Langeweile auf.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Filme des neuen Jahrtausends 1. September 2012
Von David
Der eigentlich sehr brave Junge Yu (Takahiro Nishijima) landet in einer Zwickmühle: Kurz vor ihrem Ableben äußert seine Mutter den Wunsch, dass Yu sich eine Frau suchen soll, die der heiligen Maria ähnlich ist. Nach ihrem Tod wird sein Vater schließlich Priester und zwingt, nach einem weiteren Schicksalsschlag, seinen eigentlich sündenfreien Sohn täglich bei ihm die Beichte abzulegen. Um seinen Vater zufrieden zu stellen, begibt sich der Junge in einen Pfuhl der Sünde, bis er schließlich Yoko (Hikari Mitsushima) trifft und meint, in ihr seine Maria gefunden zu haben. Was er jedoch nicht ahnt, ist, dass es Koike (Sakura Ando), eine Sektenführerin der örtlichen Zero-Kirche, auf seine Familie und insbesondere auf Yu selbst abgesehen hat. Im Hintergrund beginnt sie langsam die Fäden zu ziehen und stürzt das Leben des ehemals anständigen Jungen in pures Chaos ...

Love Exposure von Sion Sono ist sicher kein Film, der jedem gefallen wird. Allein die gigantische Spielzeit von fast 4 Stunden, komplett mit Untertiteln versehen, mag abschreckend erscheinen und wird die Geduld einiger Zuschauer sicher überspannen. Auch die surrealistische Erzählweise wird nicht alle Betrachter in ihren Bann ziehen; hinzu kommt der fernöstliche Stil, der sich von gängigen Hollywood-Produktionen stellenweise stark unterscheidet. Wer sich allerdings darauf einlässt, den erwartet eine 237 minütige, unfassbar kurzweilige Gefühlsachterbahn, die es in sich hat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muss man gesehen habe!!! 5. Juli 2013
Von Mirko R.
Verifizierter Kauf
Ich werde hier keinen Ton über die Story verlieren.
Man muss den Film einfach selber gesehen haben.
Wer mit Japanischen oder Koreanischen Filmen etwas anfangen kann, der sollte hier zuschlagen.
Ein Mammut-Werk von 227 Minuten Laufzeit, die aber wie im Flug vergehen.
Bild und Ton sind gut. Der Soundtrack ist Klasse, ich sag nur Yura Yura Teikoku.
Wer "OldBoy" oder "I’m a Cyborg, But That’s OK" mag, liegt hier genau richtig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Liebe hört niemals auf! 5. Oktober 2012
Kann man einen vierstündigen Film rund um einen Bibelvers aus dem Brief an die Korinther aufbauen? Kann man zeitlos und aktuell die Themen Glaube, Liebe, Hoffnung und Freundschaft in so einem Film unterbringen? Schafft man es damit, dass ein Typ wie ich sich vier Stunden vor den Bildschirm setzt und dabei auch noch in Kauf nimmt, dass es den Film nur mit deutschen Untertiteln gibt? Ich hätte es vorher nicht geglaubt, aber ich kann diese drei Fragen mit einem klaren JA beantworten. Sion Sonos -Love Exposure- ist ein filmischer Hochgenuss der Extraklasse. Wer in diese Story hinein fällt, der findet den Weg nach draußen nicht mehr. Zu abenteurlich, verspielt, amüsant, nachdenklich und innovativ kommt dieser japanische Film daher. Jede Gegenwehr ist von vornherein zwecklos...

Yu(Takahiro Nishijima) muss miterleben, wie seine Mutter an einer Krankheit stirbt. Sein Vater Tetsu(Atsuro Watabe)verkraftet den Schicksalsschlag nicht und wird Priester. Zunächst läuft Yus Leben in geordneten Bahnen, aber dann taucht diese Frau auf. Kaori(Makiko Watanabe) will den Priester Tetsu für sich gewinnen und schafft das auch. Aber dann lässt sie ihn sitzen. Daraufhin verändert sich Tetsu. Er wendet sich von Yu ab und will ihn nur noch zur Beichte sehen. Dort muss Yu seine Sünden gestehen, auch wenn er gar keine begangen hat. So kann er die Aufmerksamkeit des Vaters nur gewinnen, wenn er schlechte Dinge tut. Yu sucht sich neue Freunde in einer Bande und wird später von Meister Lloyd zum perversen Höschenfotografen ausgebildet. All das tut er nur, um seinen Vater täglich in der Beichte zu sehen. Dabei denkt er immer daran, dass seine Mutter ihm sagte, dass er eines Tages die richtige Frau finden wird, eine wie die Jungfrau Maria.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Asiatischer Filmorgasmus der 4 Stunden anhält 26. Dezember 2011
>>Pulp-Shakespeare-Kampfsport-Sekten-Teeniekomödie.<< Sagt die NEON.
- Absolut geile Pulp-Shakespeare-Kampfsport-Sekten-Teeniekomödie. Sage ich.

Start: 21.36 Uhr.
Ziel erreicht: 1.24 Uhr.
Wo ist die Zeit hin, fragte ich mich als ich ab und zu auf die Uhr schaute. Natürlich, 4 Stunden gehen nicht einfach so vorbei, doch dieser Film, nein dieses Meisterwerk, schafft es durchgehend zu unterhalten, zum lachen anzuregen, zum weinen einzuladen.
"Love Exposure" ist ein Event das nur da ist um mitzufühlen, um sich selber wohl zu fühlen, um fast jedes Genre das es auf dieser Welt gibt zu erleben.
Noch nie sind mir Perverse so ans Herz gewachsen. Noch nie sah ich eine schlimmere Sekte als Scientology.
Was ich da erlebt habe weiß ich selber nicht so wirklich, zu schnell(richtig gehört) ging alles vorbei, klebte am Bildschirm, verschlang die Untertitel, die japanischen Dialoge, die Gestik und vor allem die Mimik der herzallerliebsten Charaktere, wollte mehr sehen, bekam mehr, immer mehr, bis dann auf einmal das Finale vor der Tür stand. Und ich stande da. Ja, ich stande. Eine Träne kullerte mir die Backe runter und ich musst mit entsetzen feststellen das da grade der vedammte Abspann lief und kein weiteres Kapitel. Die Geschichte war so schnell wieder vorbei, viel schneller als sie gekommen ist, wollte auf Replay klicken, doch nachdem ich merkte das der Film zu Ende war habe ich erst gemerkt wie verdammt müde ich doch bin, ich habe den Drang zum schlafen verdrängt, der Film hat meinen Körper verarscht, hinterlistig ausgetrickst.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar