oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Love And Dancing
 
Größeres Bild
 

Love And Dancing

1. März 2003 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:43
30
2
5:11
30
3
7:12
30
4
5:08
30
5
4:36
30
6
2:25
30
7
2:49
30
8
2:40

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. März 2003
  • Erscheinungstermin: 1. März 2003
  • Label: Virgin UK
  • Copyright: (C) 2003 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2003 Virgin Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 35:44
  • Genres:
  • ASIN: B001QBMD34
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 146.998 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kallikles auf 1. März 2005
Format: Audio CD
Die Ehre muss "Soft Cell" gebühren: Genau einen Monat vor "Human League" (und ein Jahr vor "Nightdubbing" von "Imagination")veröffentlichten Marc Almond und David Ball 1982 ihren Zweitling "Non Stop Ecstatic Dancing", mit Versionen u.a. von "Memorabilia", "Where Did Our Love Go?", "Sex Dwarf", "What?" und "A Man Could Get Lost", welche, so der damalige Albumsticker, "Re-mixed and rethought" waren.
Dennoch: "Love And Dancing" scheint genau wie "Non Stop Ecstatic Dancing" zu bestätigen, dass technologisch-musikalisch etwas in der Luft lag, welches heute nicht mehr aus der Popmusik wegzudenken ist: Der Remix.
Deswegen im Falle "Love And Dancing" - nicht nur aus historischen Gründen: Kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Schulze auf 6. März 2003
Format: Audio CD
Die Human League können nicht nur für sich in Anspruch nehmen, zusammen mit Kraftwerk die Urväter des klassischen Synthie-Pop zu sein, sondern auch die heutzutage jedem Kind bekannten Remixe ins Leben gerufen zu haben. Misst man das Album, welches auf dem legendären "Dare!" aufbaut, mit heutigen (technischen) Maßstäben, klingen die Remix-Versionen von Hits wie "Don't You Want Me?" oder "Love Action (I Believe In Love)" verzweifelt naiv und teilweise amateurhaft, aber vor mehr als 20 Jahren setzten sie damit Maßstäbe. Nicht kaufen sollte man sich das Album dann, wenn man "Dare!" nicht kennt, denn man würde dieser Pionier-Arbeit sonst nicht gerecht werden. Gerade der musikhistorisch interessierte (Synthie-)Pop-Fan erhält aber interessante Aufschlüsse über einen weiteren Meilenstein der Entwicklung elektronischer Musik.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Engelmann auf 13. März 2006
Format: Audio CD
The Human League zählen zu den Pionieren des Synthie-Pop und haben mit diesem Album, das unter dem Namen "The League Unlimited Orchestra" veröffentlicht wurde, auch das Thema Remix neu definiert bzw. die heutzutage übliche Art des Remixes mit erschaffen. Hier gibt es grösstenteils instrumentale Remixes von Songs aus dem Vorgängeralbum "Dare!" (alle mit Ausnahme von Track 1 "Hard Times"). Nun, es gibt doch ein bischen Gesang gibt, aber eigentlich nur aus den Refrains. Entsprechend mager ist das Booklet, keine Texte (hätte ohnehin wenig Sinn gemacht), nur ein paar winzige Fotos der 9 am Album beteiligten Personen (mit Ausnahme eines Gruppenfotos in Bookletmitte), die zwar namentlich benannt werden, aber ohne Angabe wer was gemacht hat. Überhaupt fehlen hier die "Credits" fast vollständig. Musikalisch allerdings ist "Love and Dancing" aus heutiger Sicht grösstenteils recht langweilig. Was damals (1982) noch auf dem aktuellen Stand der Technik war und sogar im Ansatz revolutionär kann heute keinen "Neuling" mehr überzeugen.
Meines Erachtens ist dieses Album nur für Human League Fans und Komplettisten interessant, insbesondere als Ergänzung zu "Dare!". Und die Laufzeit ist mit nur knapp 36 Minuten auch kaum der Rede wert. Nur ein Mix (Track 3 "Don't You Want Me", und der ist dann auch tatsächlich instrumental, allerdings sollte man sich dann doch eher die 12" Version reinziehen, die ist ziemlich ähnlich nur noch mit Text...) kommt auf eine Laufzeit von knapp über 7 min., die letzten 3 Tracks sind sogar nur jeweils zwischen 2 und 3 Minuten kurz.
Das 2002er Remastering ist sicherlich gelungen, Bonus Tracks gibt's hier im Gegensatz zu den beiden ersten Alben ("Reproduction" 1979, "Travelogue" 1980) keine, ebenso wie bei "Dare!" (1981).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael M. auf 24. März 2010
Format: Audio CD
The Human League Unlimited Orchestra (Love and Dancing).Gebrauchte,neuwertige Musik CD ohne Kratzer und gebrauchs Spuren.Original Pressung von 1984,keine neuauflage.

The Human League sind die damaligen vorreiter und mit erfinder der heutigen Pop,Dance und Elektro Szene!

Die Gruppe machte zur damaligen Zeit,mit den damals vorhandenden mitteln Drums,Synthesizer sehr gute Pop und Dance Songs (Sounds).

Diverse CD,s gibt es noch als Remastered - Reproductions Versionen.
Die oben genannte CD enthält die Instrumental Versionen,mit teilweisen Vocal abschnitten.
Top,zur damaligen Zeit und heute noch (finde ich jedenfalls) ...........

Love and dancing (Human League Instrumental-Remixe)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden