Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Love: Album Parts One & Two

Love: Album Parts One & Two

11. November 2011

EUR 9,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 6,66, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail
oder
CD kaufen EUR 6,66 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
2:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
6:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
5:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
6:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
4:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
6:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
4:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
5:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
30
4:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
14
30
5:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
15
30
3:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
16
30
4:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
17
30
4:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
18
30
4:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
19
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
20
30
4:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
21
30
4:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
22
30
5:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. November 2011
  • Label: earMUSIC
  • Copyright: 2011 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.
  • Gesamtlänge: 1:42:42
  • Genres:
  • ASIN: B005V00NAQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.236 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ROTT TOP 100 REZENSENT am 11. November 2011
Format: Audio CD
AVA haben ein grundlegendes Problem - aber auch nur was das Marketing betrifft. Als zweite Band von Blinks 182 Tom DeLonge haben sie für den typischen Manager einer Plattenfirma einfach keine richtige Zielgruppe, egal wie man das Blatt dreht und wendet. Wer Blink 182 nie mochte, und da soll es ja so einige geben, wird sich AVA erst recht nicht anhören. Andererseits, viele der Blink 182 Fans hegen eine gewisse Verachtung weil AVA von Anfang an eine etwas glattere, atmosphärische Musik als Blink 182 entwarf. Diese Konstellation wäre alleine Grund genug gewesen, nach der ersten Platte AVA als Projekt wieder an Seite zu legen. Aber Tom DeLonge zieht durch, es scheint ihm eine Herzensangelegenheit zu sein und so gibt bereits kurz nach der Blink 182 Re-Union auch schon wieder die nächste Platte von AVA, ohne grosser Marketingtamtam, ohne Major Plattendeal im Rücken und den notwendige Support durch die Medien.

Und Love II, hier im Package mit Love I, das bereits letztes Frühjahr zum freien Download zur Verfügung stand, ist wieder grossartig geworden, genau wie die ersten beiden Alben. Wir haben es hier natürlich nicht mehr mit dem lustigen poppigen Punk aus den Anfangstagen zu tun, AVA ist eher so etwas wie der grosse Bruder von Blink 182, verspielter, atmoshärischer, aber immer absolut eingängig. Keine Musik für die wüste Party, eher für den Tag danach oder für die lange Autofahrt nach der Party. Auf der einen Seite sehr spacig mit vielen Keyboards, auf der anderen Seite rockig. Keine Ahnung, wie man diese Musikrichtung am besten nennen soll. Tom hatte mal gesagt, ihm schwebt eine Mischung aus U2, Radiohead und Pink Floyd vor. Und so albern diese Aufzählung auf den ersten Blick auch ist, sie macht Sinn.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Masterplan94 am 18. November 2012
Format: Audio CD
Nach den beiden unglaublich guten Alben ('We don't need to whisper' & 'I-Empire') legen Angels & Airwaves mit 'LOVE' noch einmal eine Schüppe Kreativität und Magie drauf.
Diese Doppel-CD hat meine Erwartungen mal wieder übertroffen. Selten hört man so tolle, kreative und wunderschöne Musik!

Schon seit ihrer ersten CD zeichnen sich AvA durch einen besonderen Musikstil aus, der irgendwo aus dem weiten Universum zu kommen scheint; und so tiefgehend, so magisch und so spannend klingt auch das Ergebnis dieses kreativen Experiments. Von größter Euphorie und Hochgefühlen bis hin zu tiefster Nachdenklichkeit und Melancholie reichen die 22 Musikstücke. Egal wie oft man einen Song hört, irgendwie entdeckt man immer noch etwas neues und wenn einen diese bombastische Mixture aus Gefühlen einmal gepackt hat, kann man nicht mehr genug davon bekommen!

Wer schon im Besitz der ersten beiden Alben ist, sollte sich dieses auf jeden Fall zulegen. Und auch allen anderen kann ich diese wunderbare Band nur empfehlen, denn ihre Musik ist einfach eine Bereicherung!
Wegen diesen Tatsachen ist und bleibt Angels & Airwaves einfach eine ganz besondere Band, die es verdient hat gehört zu werden, in dieser, nicht immer so schönen, Welt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TStewer am 3. September 2013
Format: Audio CD
4 Sterne vergebe ich an dieses Werk von Tom Delonge und Co - dabei ist mir die Entscheidung sehr schwer gefallen, ich schwankte lange zwischen 4 oder 5 Sternen. Letztendlich entschied für mich die Tatsache, dass "We Don't Need To Whisper" von mir mit 5 Sternen bewertet wurde, und so genial wie dieses Album ist in meinen Augen keine der beiden "Loves".
Dafür ausschlaggebend ist die - für mich - zu große Anzahl an relativ "durchschnittlichen" Songs, die nicht wirklich im Ohr hängen bleiben. Zwar sind auf diesem Doppelalbum wieder einige wirklich schmissige Songs dabei (mein Favourit ist "Saturday Love", dicht gefolgt von "Hallucinations" - "Surrender" war der Song, mit dem ich bei "AvA" "eingestiegen" bin, und ich finde gerade die Message hinter diesem Lied absolut verbeugungswert, aber irgendwie "catcht" mich das Stück mittlerweile nicht mehr so sehr wie zu Beginn). Dennoch sind mir hier deutlich zu viele Durchhänger dabei. "Love Part Two" beispielsweise beginnt absolut vielversprechend - mit Ausnahme von "Anxiety", dass zwar ganz nett ist, aber auch nicht mehr, sind bis "My Heroine" drei grenzgeniale Songs dabei. Leider fällt danach die Qualität mit jedem Song ab - bis "Inertia" und "Behold a Pale House" mir wirklich absolut überhaupt nichts geben, die Songs hätte man sich meines Erachtens auch sparen können. "All That We Are" versöhnt zum Schluss glücklicherweise ein bisschen, sodass man nicht mit viel zu schlechten Gefühlen aus einem eigentlich durchaus ansprechenden Album heraus geht. Ich finde allerdings, dass die Songs sehr unglücklich geordnet sind, da sich grob tatsächlich ein deutlicher "Qualitätsabfall" vom Beginn bis zum Ende feststellen lässt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stratocaster am 11. November 2011
Format: Audio CD
Das Album kommt im schicken Clearcover und macht optisch einen sehr guten Eindruck.
Beim ersten Blick auf das Cover, erkennt man sofort die Intention der Band, die Erschaffung etwas Großem.
Für den geneigten Hörer ist das nichts neues, Tom Delonge, seines Zeichen Bandleader, Gitarrist und Sänger, scheute es nie mit Superlativen um sich zu werfen. Ob Tom Delonge seine hochgegriffenen Ziele erfüllt hat, oder nicht, sei mal dahingestellt. Objektiv mag ich das nicht beurteilen, als Fan der ersten Stunde. Fest steht aber, dass auch auf diesem Werk mal wieder Delonges musikalische Einflüsse und Vorlieben Einzug gehalten haben.
Bereits die ersten Songs erinnern an U2,The Police,Dire Straits und Pink Floyd. Dennoch,Angels and Airwaves haben ihren Stil entwickelt und mit ihrem dritten offiziellen Studioalbum gefestigt.

Die folgende Rezension bezieht sich in erster Linie auf den zweiten Teil des Albums, da Part One bereits vor einigen Monaten zum freien Download bereitstand.

Saturday Love: Ein solider Song. Ein kleines Synthi-Intro gefolgt von einem eingängigen Gitarrenriff und schön arrangierten Vocalpassagen und einem mitreißendem Chorus. Kritiker könnten sagen, dass es eine typische AVA Midtemponummer ist, sei es drum, mir gefällt der Opener.

Surrender: Der zweite Song erinnert mich an 'The Adventure'. Ein Song, den man quasi direkt mitsingen kann. Auch hier wieder schön arrangiert und klar strukturiert. Für mich aber kein Ausreißer.

Anxiety: Die erste Singleauskopplung des Albums. Ein Song mit Ohwurmcharakter. Was mir gut gefällt, ist die Bridge zum Chorus.

My Heroine: Der vierte Song, avanciert zu meinem Favorit.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden