Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,45 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lost in Space [Blu-ray]


Preis: EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
23 neu ab EUR 8,97 3 gebraucht ab EUR 7,54

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Lost in Space [Blu-ray] + Red Planet [Blu-ray] + Outland - Planet der Verdammten [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 25,91

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: William Hurt, Mimi Rogers, Heather Graham, Gary Oldman
  • Regisseur(e): Stephen Hopkins
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Griechisch, Deutsch, Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 17. September 2010
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 130 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (60 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003UF5WHI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.976 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In nicht allzu ferner Zukunft droht dem Planeten Erde der endgültige Kollaps. Die einzige Chance der Menschheit liegt auf unbesiedelten Sternen im Weltraum. Die Familie Robinson ist auserwählt worden, auf einer Mission zu fremden Planeten einen geeigneten Platz für die Menschen zu finden. Doch der feindliche Spion Dr. Smith sorgt dafür, daß für die Robinsons die Raumfahrt alles andere als eine Urlaubsreise wird. Er sabotiert das Schiff und versucht, das Programm des Bord-Roboters so zu manipulieren, daß dieser die Familie auslöscht. Sie müssen das Schiff und den Roboter wieder unter Kontrolle bringen, um ihre eigene Haut und das Leben der Menschheit zu retten. Auf Kollisionskurs mit der Sonne müssen sie gegen tödliche Giftspinnen kämpfen und stehen plötzlich vor dem Unfaßbaren: ihrer eigenen Zukunft...

Amazon.de

Vollgestopft mit 750 überwältigenden Spezialeffekten, verpasst diese 70-Millionen-Dollar-Produktion der gleichnamigen TV-Serie (die in Deutschland unter dem Titel Verschollen zwischen fremden Welten zu sehen war und die zwischen 1965 und 1968 in den USA produziert wurde) mehr als nur eine Auffrischung. An ein Publikum gerichtet, das zur Zeit der Ausstrahlung noch gar nicht geboren war, ruft die Handlung dieser Sci-Fi-Extravaganza nicht gerade einen Aha-Effekt beim Publikum hervor -- trotz mehrerer Cameo-Auftritte von Originaldarstellern der Serie. Dessen waren sich die Macher bewusst, also erschufen sie einen Mischling, der einerseits die Originalprämisse der TV-Serie berücksichtigt, in der eine Familie auf dem Weg ins All durch einen Sabotageakt in einem vollkommen fremden Teil der Galaxie landet, wo sie fortan das Leben einer Weltraumfamilie Robinson führt. Andererseits präsentiert sich der Film als ein die Sinne berauschendes, spektakuläres Videospiel für die große Leinwand. Der Film wird niemals langweilig, visuell ist er ein großartiges Werbeprodukt dessen, was die Spezialeffekt-Technologie heute zu realisieren weiß. In seinem Versuch aber, jedem Zuschauer zu gefallen, gleicht der Film im Endeffekt mehr einem Marketing-Trick als einem zufrieden stellenden Abenteuerfilm. Zum Glück verzichtet der Film auf die billigen Kulissen der TV-Serie. Zwar bleibt die Handhabung der Geschichte somit wenig zufrieden stellend, das Auge aber kommt auf seine Kosten. Die Hauptrollen dieses Filmes spielen übrigens der Oscar-Preisträger und Charakterdarsteller William Hurt sowie der Schurke vom Dienst Gary Oldman (Leon - der Profi, Bram Stoker's Dracula). --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Silberling am 9. Juni 2009
Format: Videokassette
...und zwar jene, die sich SF nur zu Unterhaltungszwecken ansehen, also Marke Star Wars, Matrix oder eben diesen Film - und jene, die stets nachvollziehbare Stories und eine Handlung mit Hand und Fuß erwarten. Die Rezensionen auf dieser Seite sind voll mit Verfechtern beider Lager.

Offen gestanden, ich persönlich gehöre zu beiden Seiten, ich schaue mir Solaris an und denke über die Problematik nach, die eine virtuell erstellte Versuchung und deren schiere Untrennbarkeit von der Realität darstellt (Matrix läßt ebenfalls nett grüßen), aber dann wiederum setze ich mich auch ungerührt hin und lasse einfach mal 120 Minuten Popcorn-Kino zu, visuell überwältigend und hohl wie eine Glühbirne.

Lost in Space ist so ein Film. Visuell in (fast) jeder Szene toll, story-mäßig einfachstes Zeichentrickfilm-Niveau, eine schrecklich nette Familie, ein tollkühner intergalaktischer Held (der auch in Toy Story eine Rolle bekommen hätte, garantiert) und ein archetypischer Bösewicht, dem die Schlechtigkeit geradezu aus allen Poren tropft.

Dazu eine Lovestory in bester Mainstream-Manier (toughe Girlies gehören ja spätestens seit Tomb Raider zur Grundausrüstung des Kintopp) und die obligatorischen genialen Kiddies, die zwar Zeitmaschinen aus Topfdeckeln konstruieren, jedoch jedem noch so blöden Sympathie-Heuchel-Angriff durch einen sinistren Bösewicht auf dem Leim gehen (Gary Oldman in seiner steten Paraderolle, die er am besten kann).

Habe ich etwas vergessen? Oh ja, das unkaputtbare Wunderraumschiff, mit dem man sogar mitten durch Planeten hindurchfliegen kann, mit Turbo und wunderprächtig gülden anzusehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Max Murx am 25. Mai 2013
Format: Blu-ray
Ich finde es schon sehr erstaunlich, was viele Rezensenten von diesem Film erwarten. Auch als Star Trek- und Alien-Fan kann mich dieser Streifen als gelungene Parodie überzeugen, wie im übrigen auch Galaxy Quest.
Wer das nicht begreifen will, ist gewissermaßen "im falschen Film" gelandet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wheeljack am 12. Oktober 2010
Format: Blu-ray
Ich fasse mich relativ kurz: der Film kann gut unterhalten. Andere finden ihn kitschig. Hier scheiden sich echt die Geister (gut zu sehen an den Rezensionen der DVD-Version).
Ich hatte bisher nur die VHS-Kassette und wollte eigentlich schon lange auf DVD upgraden - allerdings war diese entweder nicht zu bekommen oder einfach zu teuer.
Die Blu-ray ist dafür recht ordentlich geworden. Die Bildqualität schwankt zwischen HiDef und DVD-Qualität, was vor allem am Graining in Realfilmsequenzen liegt. Gesichter und Konturen sind meistens schön scharf, verlieren dann aber durch ein leichtes niedrig auflösendes Grundrauschen diese Schärfe wieder. Der Effekt variiert und tritt auch in der kurzen Raumschlacht zu Beginn auf. Beim eigentlichen Start der Familie Robinson gibt es dann im Gegenzug ein knackscharfes CGI-Schiff vor rauschfreiem schwarzen Weltraum zu bewundern.
Die deutsche Tonspur ist sauber und nutzt auch gerne mal den Subwoofer. Die hinteren Satelliten kommen dagegen eher selten zum Zuge.
Für einen Film von 1998 ist die Blu-ray Fassung echt in Ordnung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yeti am 29. Dezember 2003
Format: DVD Verifizierter Kauf
Science Fiction lese und schaue ich seit mehr als 25 Jahren.Da gibt es vieles, was einem mehr oder weniger gefällt. Dieser Film, mit seiner familientauglichen Story, liebenswerten Darstellern, einer simplen, sehr geradlinigen Story, bietet eigentlich alles für einen verregneten Sonntagnachmittag. Ob 7 oder 70 - hier kommt jeder auf seine Rechnung. Popkornkino der abgehoben Art ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Krauss am 12. Oktober 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich bewerte hier nur meinen eigenen Eindruck nachdem ich den Film sowohl auf DVD als auch auf Blu-ray gesehen habe.
Ohne gross in technische Details zu gehen, kann ich sagen, dass die Umsetzung auf Blu-ray zwar durchaus gut gelungen ist, aber im Vergleich zur DVD kein wirklicher Quantensprung gelungen ist.
Das Bild ist gut, aber nicht der riesen Unterschied zur bereits gelungenen DVD.
Der Ton allerdings lässt wirklich zu wünschen übrig. Der Unterschied zwischen der Lautstärke der Dialoge im Vergleich zur Musik, bzw. Umgebungsgeräusche ist schon immens. Man arbeitet teilweise ständig mit der Fernbedienung um laut und dann wieder leise zu regulieren....

Da ich kein grosser Fan von Zusatzmaterial bin, kann ich zum für und wieder nicht viel sagen.

Abschliessend wäre meine Empfehlung folgende...Wer die DVD besitzt kann sich den Kauf der Blu-ray schenken...Wer vor hat sich den Film neu anzuschaffen, macht bei der Blu-ray allerdings nichts verkehrt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eldur Verlag GbR TOP 1000 REZENSENT am 4. April 2014
Format: DVD
In der Tat. Dieser Film ist bar jeder Logik und die Dialoge schaut man sich besser in der finnischen Synchronisation an, sonst sind sie unerträglich.
Warum vergibt Meckeronkel Peter dafür 5 Sterne? Ist er jetzt endgültig verrückt geworden? Oder ist er heimlich beteiligt an den Filmeinnahmen?
Nein, alles falsch. Onkel Peter hat lediglich erkannt, dass es sich hierbei um einen KINDERFILM handelt. Message an all die miesepetrigen (haha, petrig) Ein-Stern-Rezensenten: Könnt ihr das Genre nicht schon am Cover erahnen, das aussieht wie ein Familienfoto? Seht ihr nicht das grüne FSK-Logo? Wäre es ein Zeichentrickfilm oder ein Animationsfilm, dann würde kein Mensch meckern. Oder hat schon mal jemand gemeckert, dass es unlogisch und unrealistisch sei, dass der Bösewicht in "Ich - einfach unverbesserlich" den Mond stehlen will, um der größte Schurke der Welt zu werden? Ungefähr auf diesen geistigen Bahnen bewegt sich auch dieser Film, und er bietet alle Zutaten des klassischen Familienkinos aus Hollywood:
- Einen Bösewicht, der eindimensional böse ist, egal in welcher Situation.
- Eine Familie als heldenhafte Protagonisten
- Einen kleinen jungen, der sich in Systeme hacken und Zeitmaschinen bauen kann, aber von seinem Vater nicht ernst genommen wird.
- Eine jugendfreie Lovestory als Subplot.
- Ein Maskottchen in Form eines disneyartigen CGI-Affen (der allerdings außerirdisch ist und daher ein paar "Anbauten" hat).
- Ein kompromissloses Happy End ohne zu beklagende Tote.
Nun kommt der Film allerdings nicht in der Optik von Toy Story daher, sondern in der Optik von Star Wars. Und das verführt natürlich dazu, einen Star-Wars-artigen Film zu erwarten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
FSK-Sticker? (English) 1 18.11.2014
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden